28. November: Kein Welttag aber in mehreren Ländern ein Tag der Unabhängigkeit, wie Albanien, Mauretanien, Panama und Osttimor.

Unabhängigkeitstag
Foto: pixabay – Free-Photos

In Albanien
ist der 28. November der Unabhängigkeitstag (1912 vom Osmanischen Reich) und der Flagge, Heute der Nationalfeiertag. Geschichte dazu: “ Im April 1911 rief Dedë Gjon Luli … die Unabhängigkeit des Landes aus, als er mit seinen Mannen, den Malesori, im Zweifrontenkampf gegen Slawen und Türken lag. Dies war das erste Mal seit 500 Jahren, dass die Flagge mit dem schwarzen Adler auf rotem Grund wieder gezeigt wurde. Am 28. November 1912 wurde von den Führern der albanischen Nationalbewegung in Vlora erneut die Unabhängigkeit proklamiert, die dann 1913 auch anerkannt wurde.“ wikipedia

Auch Mauretanien
feiert am 28. November seine eigene Unabhängigkeit, 1960 von Spanien.

Panama
wurde am 28. November von Frankreich unabhängig und feiert seinen Unabhängigkeitstag. „Der Kommandeur der Streitkräfte José de Fábrega .. berief ein Treffen von Vertretern aller panamaischen Städte ein, wo sich Panama am 28. November 1821 von Spanien unabhängig erklärte und gleichzeitig dem Vizekönigreich Neugranada beitrat. Somit erlangte Panama – im Unterschied zu seinen Nachbarstaaten – seine Loslösung von Spanien ohne Blutvergießen. “ wikipedia

Osttimor
erklärte einseitig seine Unabhängigkeit von der Kolonialmacht Portugal am 28. November 1975. .. International wurde dies aber nicht anerkannt und das Land stand bis 2002 unter der Verwaltung der Vereinten Nationen, bis das Land endgültig in die Unabhängigkeit entlassen wurde. DerTag wi9rd Heute als „Proklamationstag“ gefeiert. Mehr dazu bei wikipedia