23. November regional: In Japan “Arbeitsdank-Tag”

Arbeitsdank-Tag
B_Me / Pixabay

Japan ist eines der weni­gen Län­der, die nicht am 1. Mai einen Tag zu Ehren der Arbeit haben. Der japa­ni­sche “Arbeits­dank-Tag” (kin­rō kan­sha no hi, wört­lich Tag des Dan­kes der Arbeit) ist am 23. Novem­ber und hat eine lan­ge His­to­rie als Erntedankfest.

In Japan: Arbeitsdank-Tag 

In Japan wird schon seit Jahr­hun­der­ten die uralte japa­ni­sche Tra­di­ti­on den Göt­tern Reis zu opfern gepflegt, das alte Ern­te­dank­fest Niina­me­sa. Seit 1948 mün­de­te die­se offi­zi­ell in den jet­zi­gen Arbeits­dank-Tag. “Nach dem 2. Welt­krieg wur­de der Natio­nal­fei­er­tag neu geschaf­fen, um die erwei­ter­ten Rech­te für die Arbei­ter zu fei­ern, Niina­me­sai wird dage­gen nur noch als pri­va­te Funk­ti­on der kai­ser­li­chen Fami­lie zele­briert. An die­sem Tag wer­den diver­se Fes­te aus­ge­rich­tet ins­be­son­de­re von Arbei­ter­or­ga­ni­sa­tio­nen zu den The­men Frie­den, Men­schen­rech­te und Umwelt.” Quel­le .

Dafür gibt es in Japan kei­nen 1. Mai Fei­er­tag.  Mehr zum Tag auch  hier:  https://de.wikipedia.org …

Tipps: Japan und die Arbeit

Die mit einem 🛒 mar­kier­ten links sind sog. Affi­lia­te-links. Wir erhal­ten bei Kauf dar­über eine Pro­vi­si­on, der Preis ändert sich aber nicht.

🛒 🛒