23. November: Kein Welttag aber in Japan „Arbeitsdank-Tag“ und ein bedeuteneder Tag in Slowenien und den USA

Arbeitsdank-Tag
B_Me / Pixabay

In Japan ist der 23. November historisch mit dem  Arbeitsdank-Tag ( auf japanisch kinrō kansha no hi, wörtlich Tag des Dankes der Arbeit) belegt.  Schon seit Jahrhunderten wird die uralte japanische Tradition den Göttern Reis zu opfern gepflegt. Seit 1948 mündete diese offiziell in den jetzigen Danktag für die Arbeit derAnderen und deren Rechte. Dafür gibt es in Japan keinen 1. Mai Feiertag. 

Mehr zum Tag auch  hier:  https://de.wikipedia.org …

Regional hat der 23. November einige weitere Bedeutungen:

In Slowenien
wird der Rudolf-Maister-Tag gefeiert: „Maister wird in Slowenien bis heute zu den Vätern des Staates gezählt, da ihm nach vorherrschender Ansicht die heutige slowenische Nordgrenze und somit die Zugehörigkeit der Untersteiermark und des Kärntner Mießtales zu Slowenien zu verdanken sind. “ Der Tag ist in Slowenien arbeitsfrei.

In den USA
gibt es am 23. November einen „Schwarzen Freitag“. Dieser geht nicht auf historische Börsenentwicklungen o.ä. zurück sondern hat sich in den USA als Brückentag zum Thanksgiving eingebürgert. Es gibt die Sage dass der Begriff geprägt wurde als Weihnachts-Einkaufwillige in den USA den Verkehr in Philadelphia an einem Freitag zum Erliegen brachten. Mehr zu diesem Black Friday hier bei wikipedia