2. Mai: Remembrance & Resistance Tag, Tag gegen Zwangspsychiatrie

Tag gegen Zwangspsychiatrie

„Der 2. Mai ist der Remembrance and Resistance Tag zur Erinnerung an die medizinisch-psychiatrischen Massenmorde von 1939 – 1949 und als Zeichen des andauernden Widerstandes gegen die heutige Zwangspsychiatrie.

International ist die IAAPA,

die International Association Against Psychiatric Assault aktiv. „Der Verein ist eine Menschenrechtsorganisation, die sich gegen psychiatrischen Zwang wendet und die völlige Abschaffung psychiatrischer Zwangsmaßnahmen anstrebt, um die Grundrechte auf Selbstbestimmung, Freiheit und Menschenwürde zu fördern.“ Quelle, übersetzt von deepL…

Zentrale Seite zum Tag

hier (in englisch): https://www.freedom-of-thought.de/may2/ . Die Seite ist jedoch jehresunabhängig gestaltet, so dass leider unklar bleibt ob in 2023 Aktionen geplant sind. Hier Fotos und der Aufruf der Aktion in 2022.

Neben der historischen Dimension

Tag gegen Zwangspsychiatrie

hat der Tag für die Akteure auch aktuelle Forderungen und Bezüge. Im Kern geht es ihnen Heute darum, eine Umsetzung des Patientenverfügungsgesetz § 1901a BGB sicher zu stellen. Nach Aussagen ist dies bisher nicht / kaum der Fall. Der Tag ist daher auch für eine kleine Gruppe ein Aktions-Tag gegen Zwangspsychiatrie. Zentrale Seite: https://www.zwangpsychiatrie.de/

2022 in Berlin:

Unter dem Motto: Gewaltfreie Psychiatrie! – Weg mit § 63! treffen sich die Akteure: „Wir versammeln uns um 14.30 Uhr in der Tiergartenstr. 4, ziehen zur DGPPN Zentrale Reinhardstr. 29 und weiter zur Bundesgeschäftsstelle der FDP, Reinhardstr. 14, in deren Hand das Bundesjustizministerium ist.“ Quelle

„Hintergrundinformation:

von 1939 bis ´48 wurden in Deutschland schätzungsweise 300.000 psychiatrische Gefangene systematisch ermordet. Die Morde fingen mit der sogenannten „Aktion T4″ an, die von 1939 bis1941 dauerte. Insgesamt wurden mindestens 275.000 (nach Angaben der Nürnberger Prozesse) in der Zeit von 1939 bis 1945 – dem Ende des Nazi Regimes – ermordet. Aber die Morde durch systematisches Verhungernlassen in den psychiatrischen Gefängnissen in Deutschland wurde bis 1948/49 fortgesetzt, so dass noch 25.000 Opfer zu der in den Nürnberger Prozessen gegebenen Zahl hinzugefügt werden müssen.“ Quelle

4 Buchtipps zum Tag gegen Zwangspsychiatrie

Psychatriethemen: Suizid, Diagnose, Kunst und Kritik

Siehe auch  4. Juni: International Day of Innocent Children Victims of Aggression / Tag zum Thema Kindersoldaten

Die mit einem 🛒 markierten links sind sog. Affiliate-links. Wir erhalten bei Kauf darüber eine Provision, der Preis ändert sich aber nicht.

🛒 Tag gegen Zwangspsychiatrie🛒 🛒 🛒

Andere Tage nahe der menschlichen Psyche:

10. Oktober: Welttag für Seelische Gesundheit / World Mental Health Day

18. Juni: Autistic Pride Day / Autismus Tag

12. Mai: Internationaler ME/CFS-Tag (chronisches Erschöpfungssyndrom)

▶ 30. März: Welttag Bipolare Störung