18. Januar: Kein Welttag — aber in Deutschland schon zweimal Stürme mit vielen Toten:

Foto: pixabay / SturmjaegerTobi

Zwei kräf­ti­ge Stür­me kamen am glei­chen Tag — aber 11 Jah­re aus­ein­ader über Deutschland:

Kyrill (in Skan­di­na­vi­en auch Lill-Per genannt) war ein Orkan, der am 18./19. Janu­ar 2007 das öffent­li­che Leben in wei­ten Tei­len Euro­pas beein­träch­tig­te und in Böen Wind­ge­schwin­dig­kei­ten bis zu 225 km/h erreich­te. Er ver­ur­sach­te Schä­den in Höhe von etwa 10 Mil­li­ar­den US-Dol­lar, davon 5,5 Mil­li­ar­den in Deutsch­land.  47 Men­schen star­ben. .. wiki­pe­dia

Der 2. der­Stür­me, das Sturm­tief Frie­de­ri­ke, in Frank­reich tem­pê­te David genannt zog als schwe­rer Sturm mit Orkan­bö­en am 18. Janu­ar 2018 von Wes­ten durch Irland, das Ver­ei­nig­te König­reich, die Nie­der­lan­de, Bel­gi­en und Deutsch­land bis nach Polen. Min­des­tens zehn Men­schen star­ben. Der Sturm war der stärks­te in der Mit­te Deutsch­lands seit dem Orkan Kyrill 2007, war aber deut­lich klein­räu­mi­ger als Kyrill. Nur auf dem Bro­cken im Harz erreich­te er im zehn­mi­nü­ti­gen Mit­tel­wind Orkan­stär­ke, im Flach­land nicht.  wiki­pe­dia

“Orkan, Tai­fun, Hur­ri­kan, Tor­na­do – star­ke Stür­me haben unter­schied­li­che Bezeich­nun­gen. Doch eines haben sie gemein­sam: Sie kön­nen ver­hee­ren­de Schä­den ver­ur­sa­chen. Inzwi­schen sind zwar die Vor­aus­sa­gen der Meteo­ro­lo­gen bei sol­chen Stür­men eini­ger­ma­ßen zuver­läs­sig, ver­hin­dern kann man sie aber nicht. ” …

Sturm­freie Zone am Äqua­tor:
Die Erd­ro­ta­ti­on bewirkt, dass die Corio­lis­kraft auf die Wind­strö­mun­gen ein­wirkt. Auf der Nord­halb­ku­gel wer­den Win­de nach rechts, auf der Süd­halb­ku­gel nach links abge­lenkt. Dadurch ver­wir­beln sich die Luft­mas­sen, Wir­bel­stür­me kön­nen sich bil­den. Direkt am Äqua­tor ist die Corio­lis­kraft aber gleich null, sodass die hei­ße Luft nach oben auf­stei­gen kann. Erst ab fünf Grad nörd­li­cher und süd­li­cher Brei­te ist die Corio­lis­kraft stark genug, dass tro­pi­sche Wir­bel­stür­me ent­ste­hen kön­nen. Zwar sind Wir­bel­stür­me am Äqua­tor nicht kom­plett aus­ge­schlos­sen, sie kön­nen dort grund­sätz­lich aber nicht entstehen.Mehr hier: https://www.planet-wissen.de/natur/naturgewalten/stuerme/index.html


Wind selbst messen:

Digi­tal Ane­mo­me­ter Wind­mess­ge­rät 14,95 EUR. “Wet­ter­sta­ti­on LCD-Dis­play mit Touch-Bedie­nung • Genaue Daten für Tem­pe­ra­tur, Regen­men­ge, Wind­stär­ke und Luft­druck • 24-Stun­den-Wet­ter­trend • Auto­ma­ti­sche Zeit- und Datums-Ein­stel­lung • Daten-Aus­wer­tung auch am PC.” 109,95 EUR

Neben Stürme weitere Tage zum Thema Wetter u.a.:

23. März: Welt­tag der Meteo­ro­lo­gie — Welt­wet­ter­tag — World Meteo­ro­lo­gi­cal Day

16. Janu­ar: Kein Welt­tag aber für Fries­land his­to­risch ein Tag der Sturmfluten