11. September: Kein Welttag aber in den USA Jahrestag der Anschläge 2001

Anschläge 2001
Alexas_Fotos / Pixabay

Der 11. September wurde von den Vereinigten Staaten seit dem Jahr 2002 zunächst als „Patriot Day“ begangen, bevor der neu gewählte US-Präsident Barack Obama im Jahr 2009 den 11. September als „Patriot Day and National Day of Service and Remembrance“ festlegte. Der US-Präsident rief die Menschen dazu auf, zu Ehren derer, die an diesem Tag ihr Leben lassen mussten, an einem Dienst zugunsten der Gemeinschaft teilzunehmen. .. Die Zahl der Todesopfer, die meisten von ihnen Zivilisten im World Trade Center, betrug circa 3.000. >>more: http://www.timeanddate.com/holidays/us/patriot-day .

Anmerkung: Der Europäische Tag für die Opfer des Terrorismus war lange am 11. März. Er wird aber nicht mehr aktiv begangen.

Zum Tag Anschläge 2001 am 11. September gibt es ein digitales Archiv: >>http://911digitalarchive.org/

Buchtipps zum zum Thema Anschläge 2001

Terror: Ein Theaterstück und eine Rede „Wollen wir, dass die Würde des Menschen trotz der Terroranschläge noch gilt? Der Anschlag auf die Redaktion von Charlie Hebdo im Januar 2015 hat auf schrecklichste Weise gezeigt, wie hoch der Preis sein kann, den wir für unsere Freiheit zahlen müssen. Schirachs Rede auf Charlie Hebdo, die ebenfalls in diesem Band enthalten ist, ist ein Plädoyer für die Freiheit des Wortes, für unsere Zivilisation im Angesicht ihrer Feinde.“. 16,- Euro. https://amzn.to/2N0sECA

 

Terror im 21. Jahrhundert “ Er scheut sich nicht offene Worte zum zunehmenden Verfall der Moral, den Auswirkungen des Anschlags auf das Satiremagazin Charlie Hebdo, den Epidemien wie HIV und Ebola und zur heutigen Kirche auszusprechen. Gast bezieht auch Stellung zur israelischen Operation „Gegossenes Blei“ in den Jahren 2008 und 2009 und den damit verbundenen Konsequenzen für den Nahost-Friedensprozess.“ 17,90 / gebr. 15,60 €. https://amzn.to/2MbwNOG

Filmtipp:

Ein mit erstklassigen Schauspieler/innen (Martina Gedeck  Lars Eidinger,…) besetztes Stück: „Ferdinand von Schirach entwirft in TERROR ein Gedankenexperiment als erschreckend aktuelles Gerichtsdrama mit zwei alternativen Enden: Urteil „Schuldig“ und Urteil „Nicht schuldig“.  96 Minuten aus 2016; kaufen (CD 11,90) oder über amazon prime video anschauen. https://amzn.to/2CxZXI9

… und über Geschmack lässt sich streiten:

Terror Minute to Pray – T-Shirt. 20,99 EUR. https://amzn.to/2wT04YL

 


Welttage mit ähnlicher Dramatik:

30. August Internationaler Tag der Verschwundenen – International Day of the Victims of Enforced Disappearances

29. April: Gedenktag für die Opfer chemischer Waffen – UN Day of Remembrance for all Victims of Chemical Warfare


Regional liegen am 11. September – neben einigen religiösen feiertagen , die aber bei worldday nicht mit gelistet werden – folgende Feiertage:

In Spanien wird (oder wurde?) der Katalonien-Tag gefeiert, in Eritrea das Neujahrsfest (ebenso nach dem jüdischen kalender „Rosch ha-Schana“als Anfang des Jahres nach jüdischem Kalender) und auf Mikronesien ( Inselstaat im westlichen Teil des Pazifischen Ozeans) der „Tag der Befreiung Pohnpei“ (?).

 

Social-Media-Buttons mit Datenschutz: Teile diesen Beitrag!