22. September: Start der US-Banned Books Week / Woche der verbannten Bücher

Woche der verbannten Bücher
stevepb / Pixabay

„Die „US-Banned Books Week“ (US-Woche der verbannten Bücher) … ist eine jährlich stattfindende Kampagne US-amerikanischer Bibliotheken, Verlage und Buchhändler gegen die Zensur von Literatur, insbesondere das Entfernen von Büchern mit umstrittenen Inhalten aus Bibliotheken.

Sie beruft sich auf den 1. Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten (First Amendment) der Einschränkungen der Meinungsfreiheit verbietet.“ Hier die zentrale Seite der Kampagne; hier die facebookseite dazu. Hier der twitter-Kanal der Kampagne. Hier die wikipedia Seite der Kampagne.

Hier ein VIDEO zur Woche der verbannten Bücher Kampagne: 483 books that were challenged or banned in 2018. Hier die Top 11 am meisten gefordert.

PS: VIDEO mit Datenschutz: Erst mit Start des Videos wird eine Verbindung zu youtube erstellt!

Auch in Deutschland werden Bücher verboten.  Hier ein Beitrag der WELT: Pornos, Nazis, Biller – Bücher auf dem Index: https://www.welt.de/kultur/.. 

Liste mit über 70.000 verbotenen Bücher, international: Im Rahmen der „documenta 14“ und im Zusammenhang mit dem Kunstwerk „The Parthenon of Books“ entstand am Institut für Germanistik der Universität Kassel die über 70 000 Titel umfassende Liste von Büchern, die zu irgendeiner Zeit verboten wurden: http://blogs.ubc.ca/…    (Textquelle). (Anmerkung: Die Liste ist über 2200 Seiten und über 10 MB gross. In der Liste sind alle jemals in irgendeinem Land verbotenen Bücher aufgeführt, beginnend im 16. Jahrhundert. Leider lässt sich die Liste im pdf-Format nicht sortieren.)

 

Tipps zu Woche der verbannten Bücher:

Die Kaffetasse zur Woche: Out Of Print verboten Bücher Tasse .10,93 EUR. twitter-Kanal der Kampagne

 

oder auch ein Schlüsselanhänge o.ä. zur Kampagne: Ich Lesen verboten Bücher.“ 7,78 EUR.

 

Zwei nahliegende Tage:

3. Mai: Welttag der Pressefreiheit – World Press Freedom Day

15. September: Internationaler Tag der Bildungsfreiheit

Eine Antwort auf „22. September: Start der US-Banned Books Week / Woche der verbannten Bücher“

Kommentare sind geschlossen.