2. Mai 2018: Kein Welttag aber Start der Europawoche

Hans / Pixabay

“Die Europawoche ist eine Gemeinschaftsaktion der deutschen Länder, der Bundesregierung, der Europäischen Kommission und des Europäischen Parlaments. Sie wird stets rund um die zwei Gedenktage 5. und 9. Mai gelegt”. Quelle Der 5. Mai ist Gründungstag des Europarates. Zudem ist der 9. Mai der Tag, an dem der französische Außenminister Robert Schuman 1950 mit einer Regierungserklärung die Grundlage zur Montanunion, dem Vorläufer der Europäischen Union, legte. Beide Daten werden auch als “Europatage” bezeichnet. Quelle

Ziel der Europawoche ist es, durch eine Vielzahl und Vielfalt an Veranstaltungen und Aktionen diesen europäischen Gedanken zu fördern. Die Woche wird von den Bundesländern dezentral organisiert. Einen Überblick gibt es hier.

Buchtipp zur Europawoche

Unterwegs in Europa: Das große Reisebuch 688 Seiten aus 2010; Der Hauptteil beschreibt systematisch »Europas schönste Reiseziele« und jedes der dargestellten Reiseziele wird mit Sternen bewertet. Ergänzt wird diese Reiseenzyklopädie durch die Beschreibung von ausgewählten Reiserouten, deren Verlauf meist bekannten Ferienstraßen folgt. Stadtpläne der wichtigsten Metropolen, Tourenkarten mit Piktogrammen und ein Straßenatlas mit ausführlich dargestelltem Verkehrsnetz geben die perfekte geografische Orientierung. Über 1000 Farbfotos machen »Unterwegs in Europa« auch optisch zu einem »Reiseverführer « für alle, die Europa selbst »erfahren« möchten. 29,95 / 22,99 Euro. Blick ins Buch.