11. März: Kein Welttag – aber in 2019 der Commenwaelth Day und früher auch der Europäische Tag für die Opfer des Terrorismus

Foto: pixabay – geralt

Am 11. März 2004 starben nach einem Terroranschlag in Madrid 191 Menschen, 1800 wurden verletzt. Seitdem ist der 11. März der Europäische Gedenktag für die Opfer des Terrorismus. Doch seit einigen Jahren ist es sehr ruhig um dieses Tagesthema geworden.

Eine letztes öffentlich erreichbares Statement kommt aus 2016 vom damaligen EU-Koordinators für die Terrorismusbekämpfung, Gilles de Kerchove.Hier die Europaseite aus 2012Es gibt sogar ein „Network of Associations of Victims of Terrorism.“ und es wurden grosse Reden gehalten, hier z.B. „the statement with the occasion of the VIII Day in Remembrance of Victims of Terrorism spoke by Ms Cecilia Malmström, Commissioner responsible for Home Affairs “ Aber irgendwie scheint alles 2012 stehengeblieben.

In 2019 ist der 11. März auch der  Commonwealth Day.

Applysense [Public domain], via Wikimedia Commons
Heute leben 29,4 Prozent der Weltbevölkerung (rund zwei Milliarden Menschen) in Mitgliedstaaten des Commonwealth.  „Das Commonwealth of Nations (bis 1947 British Commonwealth of Nations) ist eine lose Verbindung souveräner Staaten, welche in erster Linie vom Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland und dessen ehemaligen Kolonien gebildet wird. Die Gründung geht auf das Jahr 1931 zurück.“ wikipedia. Hier die Liste der aktuell 53 Mitgliedstaaten. Zentrale Seite zum Tag hier. Wikipedia Seite hier.
In Europa sind drei Staaten Mitglied des Commonwealth: Zypern, Malta und (natürlich) United Kingdom. Die aktuellen Neuigkeiten zum Commonwealth gibt es hier in deren newsroom.

Regional hat der 11. März auch hier Bedeutung:

In Kanada, Tuvalu,  Gibraltar, Australien und einigen weiteren Ländern wird 2019 am 11. März der Commonwealth Day zelebriert: „Der Commonwealth Day, früher Empire Day, ist die jährliche Feier des Commonwealth of Nations, …  Die Königin hält eine Ansprache an den Commonwealth, die weltweit ausgestrahlt wird. Der Commonwealth Day ist in einigen Teilen des Commonwealth ein Feiertag, aber derzeit nicht in Großbritannien.“ Quelle, übersetzt mit DeepL.com.

In Litauen ist am 11. März Unabhängigkeitstag: „Im Zuge der Perestroika wurde nach freien Wahlen am 11. März 1990 die Unabhängigkeitserklärung verabschiedet. Litauen wurde 2004 Mitglied der EU und der NATO. … Gorbatschow erkannte die Sprengkraft der Entscheidung (etwa für den von ihm angestrebten Bundesstaat). Er forderte wütend die Rücknahme der „rechtswidrigen Akte … “ Alle Details hier bei wikipedia.

Und Lesotho feiert den geburtstag seines Gründers: „Moshoeshoe I. (am 11. März 1870 geboren als Lepoqo, später Moshoeshoe) war der Gründervater und Oberhaupt des Volkes der Basotho, das heute überwiegend in Lesotho lebt.  .. So wird sein Todestag, der 11. März, als Feiertag Moshoeshoe’s Day begangen. Bis 1993 war der 12. März Moshoeshoe’s Day, der Tag der Annexion Basutolands an das Vereinigte Königreich.wikipedia

Buchtipp Europäischer Tag für die Opfer des Terrorismus

Ich bleibe eine Tochter des Lichts: Meine Flucht aus den Fängen der IS-Terroristenvon Januar 2016. „Ein erschütternder Bericht über die IS-Gräuel und das Schicksal einer mutigen jungen Frau. Shirin ist heute 19 Jahre alt. Mit anderen schwer traumatisierten Jesidinnen kam sie nach Deutschland und lebt im Rahmen eines speziellen Flüchtlingsprojekts in Baden-Württemberg. Ihre Geschichte erzählt sie mithilfe der Journalistin Alexandra Cavelius:…“ 18,99 Euro >/ gebr: ??