11. März: Europäische Tag für die Opfer des Terrorismus. Und Feiertag in Litauen und Lesotho.

Opfer des Terrosismus
Foto: pixabay — geralt

Am 11. März 2004 star­ben nach einem Ter­ror­an­schlag in Madrid 191 Men­schen, 1800 wur­den ver­letzt. Seit­dem ist der 11. März der Euro­päi­sche Gedenk­tag für die Opfer des Ter­ro­ris­mus. Doch seit eini­gen Jah­ren ist es sehr ruhig um die Opfer des Ter­ro­ris­mus gewor­den.

Zen­tra­le Sei­te des Euro­pa­par­la­ments, letz­ter­Ein­trag 2012.: https://www.europarl.europa.eu/…

Eine letz­tes öffent­lich erreich­ba­res State­ment zum Tag der Opfer des Ter­ro­ris­mus kommt aus 2016 vom dama­li­gen EU-Koor­di­na­tors für die Ter­ro­ris­mus­be­kämp­fung, Gil­les de Ker­cho­ve.Hier die Euro­pa­sei­te aus 2012.  Es gibt sogar ein “Net­work of Asso­cia­ti­ons of Vic­tims of Ter­ro­rism.” und es wur­den gros­se Reden gehal­ten, hier z.B. “the state­ment with the occa­si­on of the VIII Day in Remem­bran­ce of Vic­tims of Ter­ro­rism spo­ke by Ms Ceci­lia Malm­ström, Com­mis­sio­ner respon­si­ble for Home Affairs ” Aber irgend­wie scheint alles 2012 stehengeblieben. 

Tipps am Tag für die Opfer des Terrorismus:

3 neue Bücher: Zu den Opfern rech­ter Gewalt, zum The­ma Nowit­schok-Gift­gas und zum Ter­ro­si­mus generell.

🛒 🛒 🛒 Aus Ita­li­en gibt es eine Brief­mar­ke zum The­ma “Opfer des Ter­ro­ris­mus”, aktu­ell nur gebraucht für ca. 3,40 EUR.

🛒

Weiteres am 11. März:

In Litauen

ist am 11. März Unab­hän­gig­keits­tag: “Im Zuge der Pere­stroi­ka wur­de nach frei­en Wah­len am 11. März 1990 die Unab­hän­gig­keits­er­klä­rung ver­ab­schie­det. Litau­en wur­de 2004 Mit­glied der EU und der NATO. … Gor­bat­schow erkann­te die Spreng­kraft der Ent­schei­dung (etwa für den von ihm ange­streb­ten Bun­des­staat). Er for­der­te wütend die Rück­nah­me der „rechts­wid­ri­gen Akte … ” Alle Details hier bei wikipedia.

In Lesotho

fei­ert den Geburts­tag sei­nes Grün­ders: “Moshoeshoe I. (am 11. März 1870 gebo­ren als Lepo­qo, spä­ter Moshoeshoe) war der Grün­der­va­ter und Ober­haupt des Vol­kes der Baso­tho, das heu­te über­wie­gend in Leso­tho lebt.  .. So wird sein Todes­tag, der 11. März, als Fei­er­tag Moshoeshoe’s Day began­gen. Bis 1993 war der 12. März Moshoeshoe’s Day, der Tag der Anne­xi­on Basuto­lands an das Ver­ei­nig­te König­reich.wiki­pe­dia