10. März: Kein Weltthema aber ein regional bedeutsamer Tag für Rumänien, Afghanistan und Tibet.

Bild von nrxfly auf Pixabay

Voksgruppe Szekler: In Rümänien

(und auch Ungarn) ist der 10. März ein gesetzlicher Feiertag, der Tag der Freiheit der Szekler. Sie sind eine Bevölkerungsgruppe im Osten Siebenbürgens, im Zentrum Rumäniens. Ca. 670.000 Menschen werden dazu gerechnet, die den ungarischen Szekler-Dialekt sprechen. „Die Herkunft dieser Bevölkeringsgruppe ist unklar“Die Herkunft der Szekler ist nicht geklärt.“ (wikipedia).

Im Vampirroman Dracula ist der Grafen und seine Familie ein Militärführer der Szekler, und sagt: „Wir Szekler haben ein Recht stolz zu sein, denn in unseren Adern fließt das Blut so mancher tapferen Völker, die wie Löwen um die Herrschaft stritten.“ (wikipedia).

Tree Planting: In Afghanistan

Bild aus 2021; Quelle: https://www.ariananews.af/ghani-declares-march-10-as-national-tree-planting-day/

ist der 10. März seit zwei Jahren der National Tree Planting Day, deklariert vom Präsident Ashraf Ghani. (Quelle: https://www.ariananews.af/…) . Im Februar 2023 schrieb die TOLO-nerws aus Afghansitan: „Am Dienstag begann in Kabul die erste landesweite Baumpflanzaktion. Beamte der Stadtverwaltung Kabul betonten die Bedeutung von Bäumen in der Stadt und erklärten, dass im kommenden Jahr 600.000 Setzlinge in der Hauptstadt gepflanzt werden sollen.“ Quelle, maschinell übersetzt

Der Waldbestand in Afghanistan ist erschreckend niedrig, ca. 2 % bis 3% der Bodenfläche werden angegeben (Quelle, Quelle.)

In den letzten 30 Jahren ist der Baumbestand lt. UN um ca. 50% durch Abholzungen reduziert worden; wesentlich auch weil Taliban und IS mit dem Holzhandel ihre Kämpfe finanzierten. Doch schon länger rufen die Taliban zum Baumpflanzen auf: „Der Baumbestand spielt eine wichtige Rolle beim Umweltschutz, der wirtschaftlichen Entwicklung und der Verschönerung der Erde“, ließ Taliban-Führer Hibatullah Akhundzada kürzlich wissen. „Forsten und Landwirtschaft sind weltliche Wohltaten, die aber auch in unserem Leben nach dem Tode immens belohnt werden“, sagte er nach Angaben der Taliban-Website „Voice of Jihad“. (Quelle Rheinische Post, 2017)

Die Pflanzungen sind nicht riesig aber vielleicht eine kleine Hoffnung, denn noch immer gilt: „Es gibt nur wenige Regionen auf der Erde, in denen so viele verschiedene Wildarten, Kulturpflanzen und Ökosysteme existieren wie in Afghanistan. Diese Vielfalt hat, seit ihrer Entdeckung vor rund 100 Jahren, immer wieder Botaniker ins Land gelockt.“ (Deutschlandfunk)

Siehe auch  16. Juni regional: Tag des afrikanischen Kindes in Südafrika (und anderswo)


Aktionstag: Für Tibet

Ran, CC BY-SA 3.0 http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/, via Wikimedia Commons

ist der 10. März ersteinmal ein gedenktag an den Tibetaufstands 1959. Dieser „richtete sich gegen die kommunistische Regierung der Volksrepublik China. Obgleich eine tibetische Regierung bis 1959 bestand, war Tibet seit 1950 de facto unter chinesischer Herrschaft.
Die vielfältigen Auseinandersetzungen bzw. Aktionen der Chinesen und Tibetaner/innen endeten mit der Flucht des Dalai Lamas nach Indien am 15. März (vorab waren schon Kunstschätze und Goldstaub im Wert von 42 Millionen US-Dollar dorthin gebracht worden). Der dann bewaffnete Konflikt dauerte nur ca. 2 Tage (19. – 21.März). Etwa 89.000 Tibetaner/innen kamen dabei um und es gab anschließend viele öffentliche Hinrichtungen (z.B. der Leibwache des Dalai Lamas) durch das chinesiche Militär. Details bei wikipedia .

Heute ist der 10. März aber auch für viele ein Aktionstag für Tibet: „„Flagge zeigen für Tibet!“ ist eine Kampagne der Tibet Initiative Deutschland. Seit 1996 rufen wir Städte, Gemeinden und Landkreise dazu auf, am 10. März – dem Jahrestag des tibetischen Volksaufstands von 1959 – an ihren Rathäusern die tibetische Flagge zu hissen. Gemeinsam setzen wir damit ein Zeichen der Solidarität mit der tibetischen Bevölkerung, die seit 1949 von China unterdrückt wird.“ Über 400 Flaggenamaldungen haben bisher die Akteure in deutschland erreicht. Details dazu hier: https://www.tibet-initiative.de/..