24. April: Internationaler Tag zum Schutz der Versuchstiere / Tag zur Abschaffung der Tierversuche

Der Tag geht auf die Initiative von Muriel Dowding (1908 -1993), einer britischen Tierschutzaktivistin, zurück und soll für den Schutz von Versuchstieren sensibilisieren. Aufgrund der Coronavirus-Ausbreitung werden die für April geplanten Aktionen .. verschoben! Neuer Termin für Aktionstag zum Int. Tag zur Abschaffung der Tierversuche: 24. Oktober 2020.

Quelle: Ärzte gegen Tierversuche e. V.

Zu der diesjährigen Forderung nach einem Ausstiegsplan aus dem Tierversuch gibt es eine online-Petition. Bisher von rund 12.300 Personen unterzeichnet. ziel ist 30.000. Hier die Petition.

Gefordert wird auch eine tierversuchsfreie Forschung im 21. Jahrhundert:
„In den vergangenen 10 Jahren hat die humanbasierte In-vitro-Forschung eine spektakuläre Entwicklung hingelegt. Forschern ist es um das Jahr 2010 erstmals gelungen, sogenannte Organoide im Labor zu züchten. .. Dabei handelt es sich um dreidimensionale humane Zellkulturen, die das Erscheinungsbild und die Funktion eines menschlichen Organs erstaunlich gut widerspiegeln. .. Für die wissenschaftliche Diskussion um die Abschaffung von Tierversuchen spielt die Etablierung dieser Systeme und ebenso die Entwicklung von komplexen Computersimulationen (In-silico-Verfahren) eine entscheidende Rolle. Mit diesen Verfahren stehen nun Forschungsmodelle zur Verfügung, die bereits heute eine bessere Vorhersagekraft für den Menschen haben als Tierversuche, wie erste Vergleichsstudien zeigen. “ Quelle

Beispiel Hamburg:
„Das Ausmaß der Tierversuche allein in Hamburg zeigen auch aktuelle Zahlen, die der Senat jetzt nach einer parlamentarischen Anfrage der Linken bekanntgab: Im Jahr 2015 wurden 152.000 Tiere in Hamburger Laboren zu Versuchszwecken eingesetzt – 18 Prozent mehr als noch 2011. Der Großteil sind Mäuse, aber auch Katzen und Eichhörnchen waren darunter. Insgesamt gibt es zehn Einrichtungen in Hamburg, die Tierversuche durchführen, 54 Prozent aller Experimente wurden vom LPT angemeldet. Weitere Labore gibt es im Biozentrum der Universität Hamburg, am Universitätsklinikum Eppendorf und im Bernhard Nocht Institut für Tropenmedizin. Genehmigt werden diese von der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz.“ Quelle

Auf twitter und facebook
wird der hashtag #Tierversuche genutzt. Hier die tweeds dazu.


Tipps zum Tag gegen Tierversuche z.B.: Aktuelles Buch, Film (30 min., Schweiz) aus 2019, Autoaufkleber, T-shirt.