19. Dezember: Kein Welttag aber die letzten Mondfahrer kamen zurück

Am 19. Dezember 1970 kamen die vorläufig letzten Mondbesucher / Mondfahrer mit der Apollo 17 auf die Erde zurück. Sie waren über 3 Tage auf dem Mond. Jetzt sind also Alle Menschen wieder hier. Insgesamt legten die Astronauten mit ihrem Mondauto 34 Kilometer zurück,…

ließen dieses aber neben ihren Fahrspuren das Auto als Schrott auf dem Mond zurück. Hier ein Bild des Fahrzeuges wie es Heute noch auf dem Mond steht (nachgeschaut hat aber noch niemand…)

Doch wie die Zeit vergeht: „Der letzte Mondfahrer ist tot. Er war der einzige noch lebende Mensch, der auf dem Mond war. 1972 erlebte Eugene Cernan den „schönste Moment seines Lebens“. Mit 82 Jahren ist der Astronaut gestorben.“ .. Es sei ihm schwer gefallen, damals den Mond zu verlassen, sagte Cernan später. „Ich wollte noch eine Weile bleiben.“ Es sei vielleicht der schönste Moment seines Lebens gewesen. Vor dem US-Kongress beklagte er im Jahr 2011, dass er und sein Kollege Neil Armstrong (der 2012 starb), keine neue Generation von Amerikanern sehen würden, die auf dem Mond wanderten.“ DIE ZEIT 2017

Lunar Rover Apollo 17
By NASA [Public domain], via Wikimedia Commons („This file is in the public domain …“)

Jede Raummission hat ja ihre Aussagen; bei Apollo 17 war es der Spruch: „Wir brachen auf, um den Mond zu erkunden, aber tatsächlich entdeckten wir die Erde.“ Eugene Cernan. Quelle und mehr Details zu dieser letzten bemannten Mondfahrt hier bei wikipedia.

Filmtipp zu den Mondfahrer:

Apollo 17 Lunar Module and EVA Activities Views (Leider keine weiteren Information). Ca. 45,- Euro.

Basteltipp für Mondfahrer:

Dragon 500711015 – 1:72 Apollo 17, The Last J-Mission „1:72 Apollo 17 „The Last J-Mission“ CSM + LM + Lunar Rover 500711015 Mit diesem Kit präsentiert Dragon die wichtigste und letzte Apollo-Mission. Zu dem Bausatz im Maßstab 1:72 gehört auch ein komplett neuentwickeltes, reichhaltig detailliertes LRV“ . Ca. 65 Euro.

Weitere Raumfahrttage: