18. Mai 2020: Erdschein-Nächte / Da Vinci Glow / Erdscheinnächte

Erdscheinnächte

In Sichelmond-Nächten im April und Mai ist der Erdschein, auch Da Vinci Glow genannt, besonders gut sichtbar. Bei klarem Himmel ist die dunkle Seite des Mondes dann als fahle Kugel zu erkennen.

„Erdschein oder Erdlicht
nennt man Sonnenlicht, das von der Erde ins All reflektiert wird. Das Erdlicht erreicht so auch den Mond auf seiner uns zugewandten Seite. Dadurch werden hier auch von der Sonne unbeleuchtete Flächen matt beleuchtet. Licht, das durch eine weitere Reflexion an der Mondoberfläche als aschgraues Mondlicht wieder die Erde erreicht, kann uns bei günstigen Beobachtungsbedingungen mit bloßem Auge Anteile der Nachtseite des Mondes aschfahl schimmernd erkennen lassen.“ wikipedia

Thomas Steiner / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5)

Mondsichel schon auf der Nebra-Scheibe

Himmelsscheibe von Nebra: Quelle: Dbachmann / CC BY-SA (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/) . Die notwendige GNU-Lizenz dafür steht bei uns hier.

Der Erdschein, also das vom Mond reflektierte Licht der Erde, ist dann gut zu sehen wenn die Mondsichel minimal ist. Dies ist in diesen Maitagen (18./19. Mai) der Fall. Die genauen Mondphasen für Mai 2020 sind hier gut dargestellt: www.spaceweatherlive.com/..

Auch auf der legendären Nebra-Scheibe (ca. 3700 bis 4100 Jahre alte kreisförmige Bronzeplatte , .. die älteste bisher bekannte, konkrete Himmelsdarstellung) ist eine Mondsichel bereits abgebildet.


Leonardo erklärte es vor 500 Jahren die Erdscheinnächte

Schon vor über 500 Jahren skizzierte Leonardo de Vinci dieses Phänomen der Erdscheinnächte. Zusammengefasst mit anderen Skizzen von ihm entstand so die 72 seitige Sammlung Codex Leicester. Bill Gates bezahlte 1994 bei einer Auktion 30,8 Millionen US-Dollar für das Manuskript und machte es zum teuersten aller Zeiten. Mehr: wikipedia

„The most highly valued Leonardo Codex of the last few years, whose original was purchased in 1994 by Bill Gates for $ 30,000,000. This work faithfully reproduces the original codex. The English translation is reproduced together with the original text, making it suitable not only for scientific study and research, but also for immediate consultation.“ Quelle: https://hammercodex.com/home
Hier die Seiteaus dem manuscript:

Vinci - Hammer 2A Leonardo da Vinci (1452-1519) / Public domain; Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Vinci_-_Hammer_2A.jpg. United States public domain tag: https://commons.wikimedia.org/wiki/Commons:Copyright_tags/Country-specific_tags#United_States_of_America

Ein ersten (groben) Überblick über die astronomischen Ereignisse des Jahres 2020 liefert auch dieser ARD-audiobeitrag: https://www.ardaudiothek.de/..


Tipps für eigene Mondbeabchtung:

Erdscheinnächte Erdscheinnächte Erdscheinnächte

Verwandte Tage:

23. September 2019: Wie ein Welttag – denn um 9:50 Uhr MEZ ist weltweit Tagundnachtgleiche / Äquinoktium

29. Februar: Der Schalttag oder auch die „Interkalation“

5. Januar 2020: Wir sind im Perihel und dann der Sonne 5 Millionen km näher als im Sommer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.