18. März: Kein Welttag aber vielerorts ein Aktionstag für politische Gefangene

Foto: pixabay – jplenio

Noch 2010 schrieb das Neue Deutschland zum Aktionstag für politische Gefangene: Seit 15 Jahren wird am 18. März an Genossinnen und Genossen hinter den Gefängnismauern erinnert. Initiator war die bundesweite Initiative Libertad! Doch:

Aktionstag politische Gefangene
Hans-Peter Kartenberg, Libertad! / CC BY-SA 3.0 DE (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)

Die Initiative Libertad (hier die wikipedia-Seite dazu) löste sich am 18. März 2016 auf. Hier die Abschlusserklärung: „Alles hat seine Zeit – Bemerkungen zum Ende der Initiative Libertad!„. Quelle

Der Aktionstag für politische Gefangene wird aber nach wie vor z.B. von der „Roten Hilfe e.V.“ („eine Solidaritätsorganisation, die politisch Verfolgte aus dem linken Spektrum unterstützt“) gestaltet. In 2021 sind rund 2 Dutzend Veranstaltungen bundesweit angekündigt, einige online, bei anderen ist die Form wohl noch unklar. Hier die Übersicht für 2021.

Ob der Aktionstag, wie wikipedia schreibt, in vielen Ländern begangen wird konnten wir nicht ergründen. Eine internationale Liste der Akltionsgruppen zum Thema politische Gefangene steht hier bei der „Roten Hilfe e.V.“

Historie des Aktionstag für politische Gefangene

„An diesem Tag soll an den Aufstand der Pariser Kommune im Jahr 1871 erinnert werden, „aber auch an ihre Zerschlagung und die folgende Repression. (…) 1923 erklärte die Internationale Rote Hilfe (gegründet 1922) den 18.03. zum ‚Internationalen Tag der Hilfe für die politischen Gefangenen‘. “ Quelle

Tipps: Das Bild Gefangenen ..von Van Gogh, ein Tagebuch aus dem Stasi-Knast, eines aus Nordkorea und ein recht neues aus Guantanamo

🛒 🛒 🛒 🛒

Tage für Gefangene auch hier:

11. Januar regional: Aktionstag „Close Guantanamo! Yes, we can“ in den USA, …

15. November: Writers-in-Prison-Day / Tag des inhaftierten Schriftstellers / Day of the Imprisoned Writer

30. August Internationaler Tag der Verschwundenen – International Day of the Victims of Enforced Disappearances