18. April: Internationaler Denkmaltag / International Monuments and Sites Day

Foto: pixabay — jplenio

Der Inter­na­tio­na­ler Denk­mal­tag wur­de 1982 vom Inter­na­tio­na­len Rat für Denk­mal­pfle­ge (ICOMOS; Paris) pro­kla­miert und die UNESCO emp­fahl 1983 den Mit­glied­staa­ten die Mög­lich­keit zu prü­fen den 18. April jedes Jah­res zum “Inter­na­tio­na­len Tag der Denk­mä­ler und Stät­ten” zu erklären. 

Der Aktionstag

soll auf die welt­wei­ten Bemü­hun­gen zur Ret­tung des gefähr­de­ten Kul­tur­er­bes hin­wei­sen. Für 2021 wur­de von der ICOMOS (inter­na­tio­na­le Nicht­re­gie­rungs­or­ga­ni­sa­ti­on für Denk­mal­pfle­ge mit Sitz in Paris ) für den Denk­mal­tag fol­gen­de Losung aus­ge­ge­ben: “Com­plex Pasts: Diver­se Futures” (Kom­ple­xe Ver­gan­gen­hei­ten: Viel­fäl­ti­ge Zukünf­te). Die ICOMOS schreibt dazu: “Die Erhal­tung des kul­tu­rel­len Erbes erfor­dert eine kri­ti­sche Aus­ein­an­der­set­zung mit der Ver­gan­gen­heit, eben­so wie ihre Pra­xis die Vor­sor­ge für die Zukunft ver­langt. Debat­ten über das Weg­las­sen und Aus­lö­schen bestimm­ter Erzäh­lun­gen und die Pri­vi­le­gie­rung bestimm­ter Geschich­ten gegen­über ande­ren haben sich in den letz­ten Jah­ren zuge­spitzt. Der Umgang mit umstrit­te­nen Geschich­ten beinhal­tet daher kom­ple­xe Gesprä­che, die vor­ein­ge­nom­me­ne Ansich­ten und Inter­pre­ta­tio­nen der Ver­gan­gen­heit ver­mei­den.” Quel­le . Über­setzt mit www.DeepL…

Anmer­kung: Auf­grund der Ähn­lich­keit der Bezeich­nun­gen wird in Deutsch­land für das Inter­na­tio­nal Coun­cil on Monu­ments and Sites auch die Bezeich­nung „ICOMOS Inter­na­tio­nal“ ver­wen­det – im Gegen­satz zum Deut­schen Natio­nal­ko­mi­tee von ICOMOS, das als „ICOMOS Deutsch­land“ bezeich­net wird. (wiki­pe­dia)

Die UNESCO führt ein weltweites Verzeichnis der Denkmäler

World Heri­ta­ge List” . Sowohl über wei­ne Welt­kar­te als auch eine Lis­te sind die geschütz­ten Denk­mä­ler zugreif­bar. Wer nur in Deutsch­land bei der UNESCO  suchen möch­te schaue hier.

Ver­zeich­nis der Welt­erbe­stät­ten in Deutsch­land hier: http://www.icomos.de/deutsches-welterbe.php.


Tipps zum Denkmaltag

Die mit einem 🛒mar­kier­ten Fotos sind soge­nann­te Affi­lia­te-Links. Bei Kauf dar­über erhal­ten wir eine klei­ne Pro­vi­si­on, der Preis ändert sich aber nicht. 

🛒 Denk­mä­ler demo­kra­ti­scher Umbrü­che nach 1945 ..Im Zen­trum des Ban­des steht die Fra­ge, ob die Demo­kra­tie Denk­mä­ler braucht, wel­che Funk­tio­nen sie haben kön­nen und wie die Über­win­dung von Dik­ta­tu­ren in Euro­pa sich über Erin­ne­rungs­da­ten hin­aus in Gedenk­stät­ten und Denk­mä­lern mani­fes­tiert hat. Dabei wer­den sowohl ’nega­ti­ve’ Denk­mä­ler, die an die Opfer der Gewalt­herr­schaft erin­nern als auch ‘posi­ti­ve’ Denk­mä­ler, die der Befrei­ung und den demo­kra­ti­schen Revo­lu­tio­nen gewid­met sind, auf­ein­an­der bezo­gen .. TB, 40,- EUR (gebraucht aktu­ell über 80,- EUR!)

Zubehör zum Denkmaltag auch hier: 

Foto­ta­pe­te aus den USA, Uhren im Denk­mal-Design (hier Stone­henge), ein Buch zum The­ma und der Film als Denkmal.

🛒 🛒 🛒

Tage zum Thema Denkmal auch:

9. Sep­tem­ber 2018: Kein Welt­tag aber deutsch­land­weit der Tag des Denkmals (*)