15. Mai: Internationaler Tag der Familie / Weltfamilientag /International Day of Families / WorldFamily-Day.

Weltfamilientag
Foto: pixabay — STVIOD

“Der Welt­fa­mi­li­en­tag wur­de von der UN Gene­ral­ver­samm­lung 1993 pro­kla­miert, aber erst 3 jah­re spä­ter aktiv began­gen. Der Tag hat jedes Jahr ein eige­nes Mot­to. 2021 ist es: Fami­lies and New Tech­no­lo­gies.

Focus dieses Motto des Tages der Familie 2021

sind die “Aus­wir­kun­gen neu­er Tech­no­lo­gien auf das Wohl­erge­hen von Fami­li­en und knüpft an das The­ma der 59. Sit­zung der Kom­mis­si­on für sozia­le Ent­wick­lung an: “Sozi­al gerech­ter Über­gang zu nach­hal­ti­ger Ent­wick­lung: die Rol­le digi­ta­ler Tech­no­lo­gien für die sozia­le Ent­wick­lung und das Wohl­erge­hen aller.” Wir wer­den den Inter­na­tio­na­len Tag der Fami­li­en 2021 online am Frei­tag, den 14. Mai, 10–11:30 Uhr (New Yor­ker Zeit) fei­ern.” Quel­le UN, über­setzt mit www.DeepL…

Historie des Tages

Im Sep­tem­ber 1993 haben die Ver­ein­ten Natio­nen (UN) den 15. Mai als Tag der Fami­lie pro­kla­miert. In Zusam­men­ar­beit wol­len die UN und die Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on (WHO) die Bedeu­tung der Fami­lie als wich­tigs­te Grund­ein­heit jeder Gesell­schaft her­aus­stel­len.” This year’s obser­van­ce focu­ses on the role of fami­lies and fami­ly-ori­en­ted poli­ci­es in pro­mo­ting edu­ca­ti­on and over­all well-being of their mem­bers.” Hier das (deutsch­spra­chi­ge) Beschluss­do­ku­ment der UN zu die­sem Tag.

Familien in Deutschland

Die Anzahl der Fami­li­en sinkt kon­ti­nu­ier­lich: 2018 wur­den rund 11,4 Mil­lio­nen Fami­li­en gezählt, zehn Jah­re vor­her waren es noch 12,1 und noch zehn Jah­re vor­her (also 1998) waren es 12,9 Mill. Fami­li­en. (Gezählt wer­den dabei alle Eltern-Kind-Gemein­schaf­ten, d. h. Ehe­paa­re, nicht­ehe­li­che gleich- und gemischt­ge­schlecht­li­che Lebens­ge­mein­schaf­ten sowie allein­er­zie­hen­de Väter und Müt­ter mit ledi­gen Kin­dern im Haus­halt. Ein­be­zo­gen sind in die­sen Fami­li­en­be­griff neben leib­li­chen Kin­dern auch Stief‑, Pfle­ge- und Adop­tiv­kin­der ohne Alters­be­gren­zung.) Quel­le sta­tis­ta

Der Deut­sche Bun­des­tag hält aber an der Fami­lie fest
„Fami­li­en sind die Keim­zel­len der Gesell­schaft, sodass ihnen auch gesamt­ge­sell­schaft­lich eine gro­ße Bedeu­tung zukommt. In ihnen wer­den Kin­der geprägt. Hier sol­len sie Nähe, Zuwen­dung und Gebor­gen­heit fin­den und grund­le­gen­de Din­ge für das Zusam­men­le­ben von Men­schen wie die Über­nah­me von Ver­ant­wor­tung und Rück­sicht­nah­me ler­nen.” Quel­le

Aktu­el­les zum Tag aus Deutsch­land über twit­ter:

Es gibt auch (viele?) kritische Stimmen, eine hier:

“Die gan­ze Fami­li­en­ideo­lo­gie ist ein sehr regres­si­ves Kon­zept. Die gro­ßen Wer­ke der Welt­li­te­ra­tur han­deln nicht von Fami­li­en­glück, son­dern von Familienhorror.”

Jack Nicol­son, Quel­le

Ausbildungen & Berufe des Tages zum Weltfamilientag

* Kinder‑, Jugend- und Fami­li­en­be­ra­ter.
* Fami­li­en­the­ra­peut:
…arbei­tet fast wie ein Psy­cho­the­ra­peut, die Aus­bil­dung wird aber im Gegen­satz dazu nicht im Ärz­te­re­gis­ter ein­ge­tra­gen. Umfang­rei­che Info-Quel­len zu die­sem Berufs­bild hier bei der Bun­des­agen­tur für Arbeit.

Tipps zum Weltfamilientag:

Drei Bücher, vier Schil­der / Plakate

Die mit einem 🛒mar­kier­ten Fotos sind soge­nann­te Affi­lia­te-Links. Bei Kauf dar­über erhal­ten wir eine klei­ne Pro­vi­si­on, der Preis ändert sich aber nicht. 


Weltfamilientag🛒 🛒 Weltfamilientag🛒 Weltfamilientag 🛒 Weltfamilientag🛒 Weltfamilientag🛒 Weltfamilientag🛒