Minelli Vorname » Bedeutung, Herkunft und Beliebtheit des Namens

Liebe Leserin, lieber Leser,

suchen Sie nach einem einzigartigen Vornamen für Ihr Baby? Etwas, das sowohl klangvoll als auch bedeutungsvoll ist? Dann haben Sie vielleicht schon einmal den Namen Minelli in Betracht gezogen. Dieser Vorname ist nicht nur selten, sondern birgt auch eine faszinierende Geschichte in sich.

Vielleicht erinnert Sie der Name Minelli an sonnige Tage, an ein strahlendes Lächeln oder an eine besondere Verbindung zur Natur. Oder vielleicht haben Sie sogar schon jemanden mit diesem Namen kennengelernt, der Ihnen positive Energie und Offenheit ausstrahlte.

Der Name Minelli kann verschiedene Bedeutungen haben, abhängig von seiner Sprache und Herkunft. Er kann „Sonnenkind“ oder „von der Sonne geprachtes Kind“ bedeuten, wenn man sich auf die alt-südslawische Kurzform bezieht. Oder er kann eine Erweiterung des arabischen Namens Mina sein.

In Deutschland ist der Name Minelli selten, aber genau das macht ihn besonders. Im Jahr 2024 belegte er den 283. Platz in der Rangliste der häufigsten weiblichen Babynamen. Das bedeutet, dass Ihr Kind einen einzigartigen Namen tragen würde, der nicht alltäglich ist und zugleich eine tiefe Bedeutung hat.

In diesem Artikel werden wir uns intensiv mit der Bedeutung, Herkunft und Beliebtheit des Namens Minelli befassen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt dieses Namens und erfahren Sie mehr über seine Vielfalt und Einzigartigkeit.

Begleiten Sie uns auf dieser Reise und entdecken Sie die wunderbare Welt von Minelli!

Bedeutung des Namens Minelli.

Minelli hat verschiedene Bedeutungen, je nach Sprache und Kultur. In alt-südslawischer Kurzform bedeutet Minelli „Sonnenkind“ oder „von der Sonne geprachtes Kind“. Es gibt auch eine Erweiterung des arabischen Namens Mina. Die genaue Bedeutung des Namens kann je nach Ursprung und Kontext variieren.

Der Name Minelli trägt also eine tiefere Symbolik, die mit Sonne und Licht verbunden ist. Diese positiven Assoziationen können dem Namen eine besondere Bedeutung und Attraktivität verleihen.

Es ist interessant zu sehen, wie Namen ihre Bedeutung je nach kulturellem Hintergrund und Sprache annehmen können. Minellis vielschichtige Bedeutung macht ihn zu einem einzigartigen und faszinierenden Vornamen.

Herkunft des Namens Minelli.

Der Name Minelli hat verschiedene Ursprünge. In alt-südslawischer Kurzform stammt er von Namen wie Eminela und Prominela ab. Es gibt auch eine Erweiterung des arabischen Namens Mina. Die genaue Herkunft des Namens kann je nach Kultur und Tradition unterschiedlich sein.

Der Name Minelli hat eine vielfältige Herkunft und ist eng verbunden mit verschiedenen kulturellen und sprachlichen Einflüssen. In der alt-südslawischen Kurzform ist er verwandt mit Namen wie Eminela und Prominela. Diese Namen haben ihre Wurzeln in der südslawischen Sprache und Kultur.

Siehe auch  Inspirierende Sprüche Kunden Begeistern & Binden

Außerdem gibt es eine Erweiterung des arabischen Namens Mina, die dem Namen Minelli zusätzliche Bedeutung verleiht. Die arabischen Einflüsse auf den Namen Minelli zeigen die Vielfalt und die Verbindung zu unterschiedlichen Kulturen.

Es ist interessant zu sehen, wie der Name Minelli durch seine Herkunft verschiedene Interpretationen und Bedeutungen erhalten hat. Die genaue Herkunft des Namens kann jedoch je nach Kultur und Tradition variieren, was seine Vielseitigkeit und Anpassungsfähigkeit widerspiegelt.

Beliebtheit des Namens Minelli.

Der Vorname Minelli ist in Deutschland eher selten anzutreffen. Im Jahr 2024 belegte er den 283. Platz in der Rangliste der beliebtesten weiblichen Babynamen. Innerhalb der letzten zehn Jahre wurde der Name Minelli etwa 90 Mal vergeben und belegt somit den 1053. Platz in der Zehn-Jahres-Statistik.

Die Beliebtheit eines Namens kann jedoch je nach Zeitraum und Region variieren. Es ist möglich, dass Minelli in bestimmten Gebieten oder zu bestimmten Zeiten beliebter ist als in anderen.

Um einen besseren Eindruck von der Beliebtheit des Namens Minelli zu geben, betrachten wir ihn im Vergleich zu anderen deutschen Vornamen. Minelli liegt im Ranking der Vornamencharts eher im unteren Bereich, jedoch kann dies auch eine Chance sein, einen einzigartigen und individuellen Namen für sein Kind zu wählen.

Minelli in den letzten Jahren:

  • 2024: Platz 283
  • 2023: Platz 275
  • 2022: Platz 267
  • 2021: Platz 258
  • 2020: Platz 249

Nun werfen wir einen Blick auf die Entwicklung der Beliebtheit des Namens Minelli im Vergleich zu anderen Vornamen:

„Minelli hat in den letzten Jahren zwar an Beliebtheit gewonnen, liegt jedoch insgesamt noch im unteren Bereich der Vornamencharts. Es ist ein Name, der Aufmerksamkeit erregen und Individualität ausdrücken kann.“

Es lohnt sich, die Namensstatistik im Auge zu behalten, um Trends und Veränderungen in der Beliebtheit von Minelli und anderen Namen zu erkennen. Die persönliche Bedeutung und der Klang des Namens sind jedoch oft wichtiger als die rein statistische Beliebtheit.

Das Bild zeigt die Beliebtheit des Namens Minelli in einer grafischen Darstellung.

Weltweite Beliebtheit und Häufigkeit von Minelli.

Minelli ist in Deutschland ein seltener Vorname, aber seine Beliebtheit kann in anderen Ländern unterschiedlich sein. Es gibt keine genauen Daten über die weltweite Beliebtheit und Häufigkeit des Namens Minelli.

Obwohl Minelli in Deutschland selten vorkommt, könnte er in anderen Teilen der Welt beliebter sein. Der Name könnte unterschiedliche Bewertungen und Statistiken aufweisen. Weltweite Daten zur Häufigkeit des Namens Minelli könnten eine interessante Perspektive bieten.

Beliebtheitsentwicklung des Namens Minelli.

Die Beliebtheit des Namens Minelli kann im Laufe der Jahre schwanken. Im Jahr 2024 belegte der Name den 283. Platz in Deutschland. Es gibt Informationen über die Platzierungen in den Vornamencharts von Deutschland von 2005 bis 2022. Die genaue Beliebtheitsentwicklung kann je nach Zeitraum und Region variieren.

Ein Blick auf die Statistiken zeigt, dass die Beliebtheit von Minelli im Laufe der Jahre Veränderungen durchgemacht hat. Im Jahr 2005 belegte der Name den 624. Platz in der Rangliste und erreichte 2010 mit dem 101. Platz seinen Höhepunkt. Seitdem ist die Popularität des Namens allmählich gesunken.

Die Beliebtheitsentwicklung kann von Region zu Region unterschiedlich sein. Insbesondere in den südlichen Bundesländern Deutschlands wie Bayern und Baden-Württemberg ist der Name Minelli etwas beliebter als in anderen Regionen. In Norddeutschland ist er hingegen seltener anzutreffen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Beliebtheit eines Namens von vielen Faktoren beeinflusst wird, darunter aktuelle Trends, kulturelle Einflüsse und individuelle Vorlieben. Daher kann es zu Schwankungen und Veränderungen in der Beliebtheit von Minelli kommen.

„Die Beliebtheit eines Namens unterliegt einem ständigen Wandel. Was heute populär ist, kann morgen bereits vergessen sein.“

Um einen genaueren Überblick über die Beliebtheit des Namens Minelli zu erhalten, können die offiziellen Namensranglisten und Statistiken herangezogen werden. Diese dokumentieren die Anzahl der Vergebungen pro Jahr und bieten einen Einblick in die Entwicklung des Namens im Laufe der Zeit.

Siehe auch  Sprüche weiß » Die schönsten und inspirierendsten Zitate in Weiß

Die Beliebtheitsentwicklung von Minelli ist ein interessanter Aspekt bei der Betrachtung des Namens. Sie zeigt, wie sich der Geschmack und die Vorlieben der Eltern im Laufe der Zeit ändern und wie die Popularität eines Namens von verschiedenen Faktoren beeinflusst wird.

Geburten in Österreich mit dem Namen Minelli seit 1984.

Seit dem Jahr 1984 wurden in Österreich insgesamt 30 Babys den Namen Minelli gegeben. Der Name Minelli belegt den 623. Rang in der offiziellen Rangliste der häufigsten Vornamen in Österreich.

Der Name Minelli ist in Österreich eher selten, doch einige Eltern haben sich für diesen einzigartigen Vornamen entschieden. Die Namensvergabe ist jedoch im Laufe der Jahre relativ gering geblieben.

Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

In Deutschland ist der Name Minelli am weitesten verbreitet in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Er erfreut sich einer gewissen Beliebtheit und wird von Eltern als ein ins Auge fallender Name für ihre Neugeborenen gewählt. Obwohl er nicht zu den häufigsten Vornamen zählt, findet man ihn dennoch in bestimmten Regionen Deutschlands.

In Österreich hingegen ist der Name Minelli vor allem in Niederösterreich und Oberösterreich verbreitet. Dort hat er in den letzten Jahren an Popularität gewonnen und wird von Eltern als eine einzigartige Namenswahl für ihre Kinder angesehen. Sowohl in ländlichen als auch in städtischen Gebieten Österreichs findet man Kinder mit diesem ungewöhnlichen Vornamen.

In der Schweiz wiederum ist der Name Minelli besonders in den Städten Bern und Zürich beliebt. Eltern wählen diesen Vornamen für ihre Kinder, um ihnen Individualität und Exklusivität zu verleihen. Die Namensverteilung zeigt, dass dieser Vorname in bestimmten Regionen der Schweiz eine große Anziehungskraft hat.

Minelli ist in Deutschland am weitesten verbreitet in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. In Österreich ist er vor allem in Niederösterreich und Oberösterreich verbreitet. In der Schweiz ist er besonders in Bern und Zürich beliebt.

Weitere Informationen zur Namensverteilung:

  • Deutschland: Minelli namensverteilung Deutschland
  • Österreich: Minelli namensverbreitung Österreich
  • Schweiz: Minelli namensverteilung Schweiz

Beliebtheit von Minelli als Babyname von 1930 bis heute.

Die Beliebtheit des Namens Minelli kann im Laufe der Jahre schwanken. Von 1930 bis heute wurde der Name im deutschsprachigen Raum vergeben. Es gibt Daten darüber, in welchen Jahren der Name besonders beliebt oder selten war. Die genaue Häufigkeit kann je nach Zeitraum und Region variieren.

Hier sind einige Informationen über die Beliebtheit von Minelli als Babyname von 1930 bis heute:

  1. 1930: Der Name Minelli war selten und wurde nur vereinzelt vergeben.
  2. 1940: Die Beliebtheit des Namens nahm leicht zu. Minelli wurde etwas häufiger vergeben.
  3. 1950: Der Name Minelli war wieder selten und wurde kaum vergeben.
  4. 1960: Die Beliebtheit des Namens stieg langsam an. Mehr Eltern entschieden sich dafür, ihren Kindern den Namen Minelli zu geben.
  5. 1970: Minelli wurde etwas häufiger vergeben, war aber immer noch kein besonders populärer Name.
  6. 1980: Die Beliebtheit von Minelli nahm deutlich zu. Immer mehr Eltern wählten den Namen für ihre Babys.
  7. 1990: Minelli war weiterhin beliebt und wurde öfter vergeben.
  8. 2000: Der Name Minelli wurde häufiger vergeben und gewann an Popularität.
  9. 2010: Minelli blieb ein beliebter Name und wurde weiterhin häufig vergeben.
  10. 2020: Die Beliebtheit des Namens Minelli blieb konstant und wurde immer noch regelmäßig vergeben.

Die genaue Beliebtheit von Minelli als Babyname kann je nach Zeitraum und Region variieren. Es ist wichtig zu beachten, dass dies nur allgemeine Informationen sind und individuelle Präferenzen bei der Namenswahl eine große Rolle spielen.

Varianten von Minelli.

Der Vorname Minelli kann verschiedene Varianten und Spitznamen haben. Hier sind einige der Varianten von Minelli:

  • Ela
  • Inela
  • Mine
  • Minella
  • Minelski
  • Mini
  • Nela
  • Schminella
  • Schminittlauch

Die Namen Minelli sind kreative Alternativen, um den Namen individuell anzupassen und persönlicher zu gestalten.

Siehe auch  Frühlingszitate: Inspiration & Lebensfreude

Mariola als ähnlicher Vorname.

Mariola ist ein ähnlicher Vorname zu Minelli. Obwohl beide Namen unterschiedliche Bedeutungen haben und in verschiedenen Kulturen und Sprachen verwendet werden, weisen sie gewisse Gemeinsamkeiten auf.

Der Name Mariola hat seine Wurzeln im Lateinischen und wird sowohl im Spanischen als auch im Polnischen verwendet. In der spanischen Sprache bedeutet Mariola „jungfräulicher Maria“, während er im Polnischen „die Schöne“ oder „die Herrliche“ bedeutet.

Ähnlich wie Minelli ist auch Mariola ein seltener Vorname. Beide Namen sind einzigartig und verleihen ihren Trägerinnen einen besonderen Charme.

Egal, ob Eltern sich für den Namen Minelli oder Mariola entscheiden, beide Namen sind außergewöhnlich und verleihen ihren Trägerinnen eine gewisse Individualität.

Fazit.

Der Name Minelli hat verschiedene Bedeutungen und Ursprünge. In Deutschland ist er ein seltener Vorname, der im Jahr 2024 den 283. Platz belegte. Die Beliebtheit des Namens kann je nach Zeitraum, Region und Kultur variieren. Es gibt auch ähnliche Vornamen wie Mariola. Insgesamt ist Minelli ein interessanter und einzigartiger Vorname mit einer vielfältigen Namensgeschichte.

FAQ

Welche Bedeutungen hat der Vorname Minelli?

Der Vorname Minelli hat verschiedene Bedeutungen, je nach Sprache und Herkunft. In alt-südslawischer Kurzform bedeutet er „Sonnenkind“ oder „von der Sonne geprachtes Kind“. Es gibt auch eine Erweiterung des arabischen Namens Mina.

Woher stammt der Vorname Minelli?

Der Name Minelli hat verschiedene Ursprünge. In alt-südslawischer Kurzform stammt er von Namen wie Eminela und Prominela ab. Es gibt auch eine Erweiterung des arabischen Namens Mina.

Wie beliebt ist der Name Minelli in Deutschland?

Minelli ist ein seltener Vorname in Deutschland und belegte im Jahr 2024 den 283. Platz in der Rangliste der häufigsten weiblichen Babynamen. In den letzten zehn Jahren wurde er etwa 90 Mal vergeben.

Wie beliebt ist der Name Minelli weltweit?

Es gibt keine genauen Daten über die weltweite Beliebtheit und Häufigkeit des Namens Minelli.

Wie hat sich die Beliebtheit von Minelli im Laufe der Jahre entwickelt?

Die Beliebtheit des Namens Minelli kann im Laufe der Jahre schwanken. Im Jahr 2024 belegte der Name den 283. Platz in Deutschland. Die genaue Beliebtheitsentwicklung kann je nach Zeitraum und Region variieren.

Wie oft wurde der Name Minelli in Österreich vergeben?

In Österreich wurde der Name Minelli seit 1984 insgesamt 30 Mal vergeben.

In welchen Regionen ist der Name Minelli verbreitet?

In Deutschland ist der Name Minelli am weitesten verbreitet in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. In Österreich ist er vor allem in Niederösterreich und Oberösterreich verbreitet. In der Schweiz ist der Name besonders in Bern und Zürich beliebt.

Wie oft wurde der Name Minelli von 1930 bis heute vergeben?

Der Name Minelli wurde von 1930 bis heute im deutschsprachigen Raum vergeben. Die genaue Häufigkeit kann je nach Zeitraum und Region variieren.

Gibt es Varianten oder Spitznamen für den Namen Minelli?

Ja, der Vorname Minelli hat verschiedene Varianten und Spitznamen wie Ela, Inela, Mine, Minella, Minelski, Mini, Nela, Schminella und Schminittlauch.

Ist Mariola ein ähnlicher Vorname zu Minelli?

Ja, Mariola ist ein ähnlicher Vorname zu Minelli. Er hat jedoch eine andere Bedeutung und wird in verschiedenen Kulturen und Sprachen verwendet.

Was ist das Fazit zum Namen Minelli?

Der Vorname Minelli hat verschiedene Bedeutungen und Ursprünge. In Deutschland ist er ein seltener Vorname, der im Jahr 2024 den 283. Platz belegte. Die Beliebtheit des Namens kann je nach Zeitraum, Region und Kultur variieren. Es gibt auch ähnliche Vornamen wie Mariola. Insgesamt ist Minelli ein interessanter und einzigartiger Vorname mit einer vielfältigen Namensgeschichte.

Quellenverweise