Maximieren Sie den Raum in kleinen Bädern mit intelligenten Duschrinnen-Systemen

NoOb großes oder kleines Bad – die Grundausstattung ist in allen Bädern ähnlich und unterscheidet sich oft nur dadurch, ob ein oder zwei Waschbecken verbaut sind oder ob eine Dusche ausreicht oder eine Badewanne notwendig ist. Während man in großen Badezimmern viel Platz zum arrangieren der Einrichtung hat, ist es bei kleinen Badezimmern wichtig, intelligente und platzsparende Lösungen zu finden, die den Raum nicht zu sehr einengen und trotzdem über alle notwendigen Einrichtungsgegenstände verfügen.

Wie optimiere ich den Raum in kleinen Bädern?

Der Raumoptimierung in kleinen Bädern kommt der minimalistische Trend im Bausektor sehr entgegen. Klare Linienführungen, schlichte Farbgebung mit wohl gesetzten Kontrasten in Farbe und Form bei gleichzeitig qualitativ hochwertiger und funktionaler Einrichtung sind aktuell vorherrschend. Dies sind die Voraussetzungen für ein gelungenes Raumkonzept für kleine Bäder. Lange schon haben die Hersteller von Bäderausstattungen auf diesen Trend reagiert, so auch Vogi. Die Duschrinnen von vogi-shop.de sind intelligente Duschrinnen-Systeme für bodenebene Duschen. Dabei handelt es sich um platzsparende Badlösungen, die sich an Ihr individuelles Projekt anpassen lassen, da sie in der breite variabel sind. 

Welche Arten von Duschrinnen gibt es?

Es werden drei Arten von Duschrinnen unterschieden. Die klassische Variante ist die Duschrinne ohne Wandaufkantung. Sie wird im Boden verbaut und kann variabel eingesetzt werden. Eine direkte Nähe zur Wand ist nicht erforderlich. Die Duschrinne mit Wandaufkantung wird ebenfalls im Boden installiert, allerdings in direkter Nähe zur Wand, sodass die Wandaufkantung hinter dem Fliesenspiegel der Wand verborgen bleibt. Diese Variante hat den Vorteil, dass die Wand vor eventuell eindringendem Wasser geschützt ist. Dies kann beispielsweise passieren, wenn Fugen brüchig werden. Eine dritte Möglichkeit ist der Wandablauf. Der Wandablauf wird nicht im Boden, sondern in die Wand eingelassen und ist die eleganteste der drei Varianten. Von der Leistungsfähigkeit unterscheiden sich die einzelnen Varianten kaum, alleine das Design und der Einsatzort machen den Unterschied. Der Wandablauf ist der dezenteste Ablauf und kaum als solcher auszumachen. Bodenabläufe haben den Vorteil, dass es sie auch als Duo-Variante gibt, bei der der Rost wendbar ist und von einer Seite befliest werden kann.

Siehe auch  Rotkohl selber machen » Einfaches Rezept für zu Hause

Um ganz sicher zu gehen, dass alle Elemente, die für den Einbau einer Duschrinne benötigt werden, vorhanden sind, empfiehlt sich der Kauf eines Duschrinnen-Komplett-Sets (https://vogi-shop.de/duschrinne-komplettset/). In unseren Komplett-Sets sind alle notwendigen Bauteile in höchster Qualität vorhanden und alle Teile sind aufeinander abgestimmt, um eine hohe Lebensdauer garantieren zu können.

Was sind die Vorteile einer bodenebenen Dusche?

Bodenebene Duschen haben zunächst einmal den Vorteil, dass sie keiner großen Einbauten wie etwa klassische Duschkabinen mit ihren großen und raumeinnehmenden Kunststoffaufbauten bedürfen. Bodenebene Duschen bestehen in der Regel aus einer Duschrinne, einer Spritzschutzwand aus Kunststoff oder Glas und den üblichen Armaturen. Zudem gibt es Modelle mit Türen, die den Bereich abschließen. Türen sind allerdings nicht unbedingt notwendig. Dieses Design eignet sich besonders für kleine Bäder. Besonderes Merkmal bodenebener Duschen ist, dass der Duschbereich ohne eine Duschtasse auskommt. Der Fliesenspiegel des Badezimmers wird fortgeführt und erfährt im Duschbereich lediglich eine Absenkung um 2 Grad, sodass das Wasser ablaufen kann.

Das Design von bodenebenen Duschen ist jedoch nicht nur wegen seiner Praktikabilität hervorragend für kleine Bäder geeignet. Das minimalistische Design und der sehr geringe Eingriff in den Raum durch die wenigen Bauteile und eine Spritzschutzwand, die in der Regel durchsichtig ist, sorgen dafür, dass der Duschbereich optisch kaum vom Rest des Raumes abgetrennt wird. So entsteht der Eindruck eines sehr viel geräumigeren Badezimmers. Zudem ist es sehr viel einfacher, den Duschraum mehrfach zu nutzen, etwa zum Trocknen der Wäsche oder zum Zwischenlagern größerer Gegenstände.

Wie werden Duschrinnen gepflegt und gewartet?

Durch die Verwendung weniger und sehr gradliniger Gegenstände ist der Pflegeaufwand sehr gering. Der Bodenbereich kann in die Bodenpflege des übrigen Badezimmers integriert werden und der Abfluss nimmt sogar das Schmutzwasser auf. Die Armaturen sowie der Spritzschutz sind ebenfalls leicht zu putzen. Das moderne Duschkonzept verfügt nicht über versteckte Hohlräume, in denen sich Schmutz und Staub sammeln könnten und da es kaum Ecken und Kanten gibt, sind alle Elemente ebenfalls leicht zu reinigen. Bei den Edelstahlelementen, gerade im Bereich der Duschrinne ist jedoch darauf zu achten, dass die Edelstahlteile besonders sanft und mit Edelstahlreinigungsmitteln gereinigt werden. Der Abfluss sollte in regelmäßigen Abständen von Feststoffen wie Haaren und ähnlichem gesäubert werden, um einen guten Wasserablauf zu garantieren. Ebenso ist es ratsam, von Zeit zu Zeit kochendes Wasser in den Abfluss zu schütten und mit lauwarmem Wasser nachzuspülen, um etwaige Ablagerungen an den Leitungen zu entfernen.

Siehe auch  Ingwertee selber machen » Einfache Anleitung für zu Hause