26. März: Purpel Day / Lilatag

Lilatag
Foto: pixabay – ChantelleCeeCee

Der Purple Day -Lilatag – ist seit 2008 ein internationaler Aktionstag. Er soll dazu dienen, über Epilepsie aufzuklären und Menschen die Angst vor den Erkrankten zu nehmen. Am Purple Day wird dazu aufgerufen, Lila zu tragen. Offiziell anerkannt wurde der Tag bisher nur von Kanada.

Hier die zentrale internationale Seite. Gelant ist eine weltweite online Konferenz vom 24. bis 26. März 2021. Ob, und wenn ja welche weiteren Aktionen / events für 2021 geplant sind bleibt jedoch unklar. Bisher sind Aktivitäten eigentlich nur aus Kanada bekannt, aber: „In den Vereinigten Staaten von Amerika ist der Purple Day® ein eingetragenes Warenzeichen der Anita Kaufmann Foundation.“

Der Purple Day / Lilatag

„wurde 2008 von der damals neunjährigen Cassidy Megan, die selbst davon betroffen ist, ins Leben gerufen, um Mythen und Vorurteile abzubauen„. wikipedia

Andere Epilepsie-Tage

Im deutschsprachigen Raum ist seit 1996 der Tag der Epilepsie am 5. Oktober als Veranstaltungstag von der Deutsche Epilepsievereinigung e.V. erkoren worden. Zentralveranstaltung ist am 5. Oktober 2020 in Marburg. Hier unsere Seite zu diesem Tag.

Und es gibt auch den International Epilepsy Day am zweiten Montag im Februar (2021 ist es dann am 8. Februar). Der Tag ist eine Initiative des Internationalen Büros für Epilepsie (IBE) und der Internationale Liga gegen Epilepsie (ILAE). Dort wird auch jährlich ein Video-Wettbewerb auserkoren. Einer der (sehenswerten) Preisträger 2019 hier:

Epilepsie

wird als „plötzlich auftretende Entladungsstörung von Neuronengruppen im Gehirn, die zu Krampfanfällen führt und mit spezifischen Verhaltens-, Befindens- und Bewegungsstörungen einhergeht“ (google) bezeichnet. Ausführliche Darstellungen des Krankheitsbildes hier bei wikipedia,

„Von Epilepsie sprechen Fachleute erst,

Lilatag
Bild: pixabay – geralt

wenn epileptische Anfälle ohne ersichtlichen Auslöser mehrfach auftreten. Das ist statistisch bei knapp einem von 100 Menschen der Fall. Rechnet man Gelegenheitsanfälle hinzu, haben nach Schätzungen etwa 10 von 100 Menschen im Laufe ihres Lebens mindestens einen epileptischen Anfall. Eine Epilepsie kann in jedem Alter zum ersten Mal auftreten. Bei vielen beginnt sie bereits im Kindesalter; etwas seltener im mittleren Alter zwischen 40 bis 59 Jahren. Erst danach werden Neuerkrankungen wieder häufiger.!“ Quelle

Hilfe im Notfall:

Lilatag
🛒

.. personalisierten SOS Notfall, Edelstahl Anhänger, Armbänder (Text wird individuell eingraviert) für den Notfall,

🛒Buchtipp: Epilepsie – 100 neue Fragen, die Sie nie zu stellen wagten. Taschenbuch – 30. August 2018. „Nach dem großen Erfolg des Vorgängerbandes .. antworten Dr. Günter Krämer und Epilepsiebetroffene und Autorin Anja D.-Zeipelt erneut parallel auf Fragen ..“ 210 Seiten für 14,90 EUR.

Andere Tage zu einzelnen Krankheiten z.B.:

10. Mai: Kein Welttag aber bundesweiter Tag gegen den Schlaganfall