Vorname Miriam: Bedeutung, Herkunft und Beliebtheit »

Wussten Sie, dass der Vorname Miriam seit Ende der 1960er Jahre in Deutschland regelmäßig vergeben wird? Mit seiner vielfältigen Herkunft und biblischen Wurzeln zieht der Name immer noch viele Eltern an. Doch was bedeutet der Name Miriam genau und woher stammt er? In diesem Artikel erforschen wir die Bedeutung, Herkunft und Beliebtheit des Namens Miriam. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt dieses zeitlosen Vornamens.

Herkunft des Namens Miriam

Der Name Miriam hat eine vielfältige Herkunft. Er stammt aus dem Biblischen, Hebräischen und Ägyptischen. Im Tanach, dem hebräischen Alten Testament, ist Miriam die Prophetin und Schwester von Mose. Im neuen Testament wird der Name zu Mariam bzw. Maryam. Im Lateinischen entwickelte sich daraus der Name Maria, der in der heiligen Schrift mit der Mutter Jesu und Maria Magdalena verbunden ist.

Bedeutung des Namens Miriam

Die genaue Bedeutung des Namens Miriam ist nicht eindeutig geklärt. Es gibt verschiedene Interpretationen.

  • In der jüdischen Tradition wird er als „meeresbitter“ oder „Meerestropfen“ gedeutet.
  • Eine weitere mögliche Bedeutung ist „die geliebt wird“.
  • Auch „die Erhabene“, „die Rebellische“ und „Gottesgeschenk“ werden als mögliche Deutungen genannt.

Die genaue Bedeutung des Namens Miriam kann je nach kulturellem Hintergrund und Interpretation unterschiedlich sein. Es gibt jedoch eine gewisse Konsens, dass der Name eine tiefgründige Bedeutung trägt.

„Miriam, das bedeutet ‚Meerestropfen‘. Ein Name, der wie eine verlorene Träne des Meeres klingt.“

Die Bedeutung des Namens Miriam spiegelt die Schönheit und Tiefe des Namens wider. Es gibt dem Namen eine gewisse Poesie und Mystik.

Siehe auch  Vorname per Bedeutung » Die Bedeutung und Herkunft von Vornamen

Die genaue Herkunft des Namens Miriam sowie seine verschiedenen Bedeutungen machen ihn zu einer interessanten Wahl für Eltern, die einen Namen mit historischer und religiöser Bedeutung suchen. Der Name Miriam hat eine einzigartige Symbolik und kann eine starke Verbindung zu den biblischen Wurzeln und der spirituellen Bedeutung haben.

Namenstag von Miriam

Der Namenstag von Miriam wird an mehreren Tagen im Jahr gefeiert. Frauen und Mädchen, die den Namen Miriam tragen, können an folgenden Tagen ihren Namenstag begehen:

  • 2. April
  • 15. August
  • 26. August
  • 12. September

Der Namenstag ist eine besondere Gelegenheit, den eigen Namen zu feiern und sich mit anderen Miriams zu verbinden.

Beliebtheit des Namens Miriam

Die Beliebtheit des Namens Miriam ist in den letzten Jahren relativ konstant geblieben. Er gehört zwar nicht zu den häufigsten Namen, wird aber immer noch regelmäßig vergeben. In Deutschland wurde der Name Miriam von 2006 bis 2018 ungefähr 9.200 Mal als erster Vorname vergeben. Die Schreibweise Myriam wurde etwa 160 Mal vergeben. Eine weitere Variante des Namens ist Meryem.

Eigenschaften, die mit dem Namen Miriam verbunden werden

Mit dem Namen Miriam werden verschiedene Eigenschaften verbunden. Er wird als modern, sympathisch, erfolgreich, weiblich, intelligent, attraktiv, sportlich und extrovertiert wahrgenommen.

Der Name Miriam strahlt eine zeitgemäße und moderne Aura aus. Er ist bei vielen Menschen beliebt und wird als sympathisch wahrgenommen. Miriam wird zudem mit Erfolg assoziiert, da er starke und positive Assoziationen hervorruft. Die Weiblichkeit des Namens spiegelt sich in seiner sanften Klangmelodie wider.

Intelligenz und Attraktivität werden ebenfalls mit dem Namen Miriam in Verbindung gebracht. Menschen mit diesem Namen werden oft als klug und geistreich angesehen. Die Attraktivität ihrer Persönlichkeit wird durch die positive Wahrnehmung des Namens verstärkt. Darüber hinaus werden sie als sportlich und aktiv wahrgenommen, was ihre energetische Lebenseinstellung widerspiegelt.

Zitat:

„Der Name Miriam hat eine einzigartige Kombination von Eigenschaften, die ihn zu einem besonderen Namen machen. Er vereint Modernität, Sympathie, Erfolg, Weiblichkeit, Intelligenz, Attraktivität, Sportlichkeit und Extrovertiertheit zu einer beeindruckenden Persönlichkeit.“ – Expertenkommentar

Der Name Miriam ist also mit einer Vielzahl von positiven Eigenschaften verbunden, die ihn zu einer attraktiven Wahl für Eltern machen.

Siehe auch  Vorname Mats » Bedeutung, Herkunft und Beliebtheit des Namens

  • Modern
  • Sympathisch
  • Erfolgreich
  • Weiblich
  • Intelligent
  • Attraktiv
  • Sportlich
  • Extrovertiert

Spitznamen für Miriam

Für den Namen Miriam gibt es verschiedene Spitznamen:

  • Mary
  • Mayam
  • Mi
  • Mia
  • Miam
  • Middi
  • Miki
  • Milli
  • Mimi
  • Minni
  • Mira
  • Mirjana
  • Mirle
  • Mirli
  • Miry
  • Misi
  • Missi
  • Mizzy
  • Ria

Beliebteste Doppelnamen mit Miriam

Zu den beliebtesten Doppelnamen mit Miriam gehören:

  1. Lina-Miriam
  2. Maina-Miriam
  3. Marie-Miriam
  4. Miriam-Cara
  5. Miriam-Carena
  6. Miriam-Denise
  7. Miriam-Elana
  8. Miriam-Jaqueline
  9. Miriam-Katharina
  10. Miriam-Marie
  11. Miriam-Patricia
  12. Miriam-Sandy
  13. Miriam-Sophia
  14. Miriam-Sophie

Berühmte Persönlichkeiten mit dem Namen Miriam

Der Vorname Miriam ist nicht nur bei vielen Menschen populär, sondern auch bei einigen berühmten Persönlichkeiten. Hier sind einige Beispiele bekannter Miriams:

  1. Miriam Bryant: Die schwedische Sängerin Miriam Bryant erlangte internationale Bekanntheit mit ihrem Hit „Push Play“. Ihre ausdrucksstarke Stimme und ihre gefühlvollen Songtexte begeistern Millionen Fans auf der ganzen Welt.

  2. Miriam Cordelia Schweiger: Als Schauspielerin hat sich Miriam Cordelia Schweiger einen Namen gemacht. Sie ist bekannt für ihre vielseitigen Rollen in Film- und Fernsehproduktionen und überzeugt mit ihrem schauspielerischen Talent.

  3. Miriam Gössner: Die Biathletin Miriam Gössner zählt zu den erfolgreichsten Sportlerinnen Deutschlands. Sie hat zahlreiche Medaillen bei Olympischen Spielen, Weltmeisterschaften und Weltcups gewonnen und ist eine wahre Inspirationsquelle für junge Nachwuchssportler.

  4. Miriam Hopkins: Miriam Hopkins war eine US-amerikanische Schauspielerin, die vor allem für ihre Rollen in den 1930er und 1940er Jahren bekannt war. Sie spielte in vielen erfolgreichen Filmen mit und wurde für ihre schauspielerische Leistung mehrfach ausgezeichnet.

  5. Miriam Makeba: Die südafrikanische Sängerin Miriam Makeba war eine bedeutende Vertreterin der südafrikanischen Musik und eine starke Stimme im Kampf gegen die Apartheid. Ihre Musik und ihr politisches Engagement machten sie zu einer Legende.

Egal ob in der Musik, Schauspielerei, im Sport oder im politischen Engagement – die Miriams haben in verschiedenen Bereichen erfolgreich Spuren hinterlassen und sind inspirierende Vorbilder für viele Menschen.

Ähnliche Vornamen wie Miriam

Es gibt verschiedene ähnliche Vornamen wie Miriam, zum Beispiel:

  • Admira
  • Almira
  • Amira
  • Amiria
  • Annamira
  • Armira
  • Asmira
  • Avamira
  • Azmira
  • Belmira
  • Besmira
  • Camira
  • Dagomira
  • Damira
  • Dashmire
  • Demira
  • Diomira
  • Dobromira
  • Dragomira
  • Drahomira
  • Mareen
  • Maren
  • Marene
  • Mariam
  • Mariana
  • Marianna
  • Marianne
  • Marina
  • Marine
  • Mariona
  • Marna
  • Marnie
  • Maryam
  • Maureen
  • Maurine
  • Meriem
  • Meryem
  • Mirian

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Miriam

Miriam ist seit Ende der 1960er Jahre in Deutschland als Mädchenname beliebt. Während er nie zu den häufigsten Namen gehörte, wurde er dennoch regelmäßig vergeben. Von 2006 bis 2018 wurde der Name Miriam ca. 9.200 Mal vergeben und steht damit auf Platz 208 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Schreibweise Myriam wurde ca. 160 Mal vergeben und steht auf Platz 3.159.

Siehe auch  Vorname Grit » Bedeutung und Herkunft des Namens

Fazit

Der Vorname Miriam hat biblische Wurzeln und eine vielfältige Herkunft aus dem Biblischen, Hebräischen und Ägyptischen. Die genaue Bedeutung des Namens ist nicht eindeutig geklärt. Der Name wird als modern, sympathisch, erfolgreich, weiblich, intelligent, attraktiv, sportlich und extrovertiert wahrgenommen. Obwohl er nicht zu den häufigsten Namen gehört, wird er immer noch regelmäßig vergeben. Miriam hat verschiedene Spitznamen und ist auch als Doppelname beliebt. Es gibt auch mehrere berühmte Persönlichkeiten mit diesem Namen. Die Beliebtheit des Namens ist in den letzten Jahren relativ konstant geblieben.

FAQ

Was ist die Bedeutung des Namens Miriam?

Die genaue Bedeutung des Namens Miriam ist nicht eindeutig geklärt. Es gibt verschiedene Interpretationen, darunter „meeresbitter“, „Meerestropfen“, „die geliebt wird“ und „die von Amun geliebte“.

Woher stammt der Name Miriam?

Der Name Miriam hat seine Wurzeln im Biblischen, Hebräischen und Ägyptischen. Er ist eng mit der Prophetin und Schwester von Mose im Tanach (hebräisches Altes Testament) verbunden. Im Lateinischen entwickelte sich daraus der Name Maria.

Wann ist der Namenstag von Miriam?

Der Namenstag von Miriam wird am 2. April, 15. August, 26. August und 12. September gefeiert.

Wie beliebt ist der Name Miriam?

Die Beliebtheit des Namens Miriam ist in den letzten Jahren relativ konstant geblieben. Obwohl er nicht zu den häufigsten Namen gehört, wird er regelmäßig vergeben.

Welche Eigenschaften werden mit dem Namen Miriam verbunden?

Der Name Miriam wird als modern, sympathisch, erfolgreich, weiblich, intelligent, attraktiv, sportlich und extrovertiert wahrgenommen.

Welche Spitznamen gibt es für Miriam?

Spitznamen für Miriam können Mary, Mayam, Mi, Mia, Miam, Middi, Miki, Milli, Mimi, Minni, Mira, Mirjana, Mirle, Mirli, Miry, Misi, Missi, Mizzy und Ria sein.

Was sind die beliebtesten Doppelnamen mit Miriam?

Zu den beliebtesten Doppelnamen mit Miriam gehören Lina-Miriam, Maina-Miriam, Marie-Miriam, Miriam-Cara, Miriam-Carena, Miriam-Denise, Miriam-Elana, Miriam-Jaqueline, Miriam-Katharina, Miriam-Marie, Miriam-Patricia, Miriam-Sandy, Miriam-Sophia und Miriam-Sophie.

Welche berühmten Persönlichkeiten tragen den Namen Miriam?

Zu den berühmten Persönlichkeiten mit dem Namen Miriam gehören die schwedische Sängerin Miriam Bryant, die Schauspielerin Miriam Cordelia Schweiger, die Biathletin Miriam Gössner, die Schauspielerin Miriam Hopkins und die südafrikanische Sängerin Miriam Makeba.

Gibt es ähnliche Vornamen wie Miriam?

Ähnliche Vornamen wie Miriam sind Admira, Almira, Amira, Amiria, Annamira, Armira, Asmira, Avamira, Azmira, Belmira, Besmira, Camira, Dagomira, Damira, Dashmire, Demira, Diomira, Dobromira, Dragomira, Drahomira, Mareen, Maren, Marene, Mariam, Mariana, Marianna, Marianne, Marina, Marine, Mariona, Marna, Marnie, Maryam, Maureen, Maurine, Meriem, Meryem und Mirian.

Wie häufig ist der Name Miriam?

Von 2006 bis 2018 wurde der Name Miriam in Deutschland ungefähr 9.200 Mal als erster Vorname vergeben. Die Schreibweise Myriam wurde etwa 160 Mal vergeben.