Vorname Lasse » Bedeutung, Herkunft und Beliebtheit

Wussten Sie, dass der Vorname Lasse in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 13.000 Mal als erster Vorname vergeben wurde? Dieser männliche Vorname hat seinen Ursprung in Skandinavien und ist eine Koseform des schwedischen Namens Lars. Doch was genau bedeutet der Name Lasse und woher stammt er? Erfahren Sie mehr über die Bedeutung, Herkunft und Beliebtheit des Namens Lasse.

Die Bedeutung des Namens Lasse

Der Name Lasse ist eine skandinavische Koseform von Lars, der wiederum vom lateinischen Namen Laurentius abgeleitet wurde. Laurentius bedeutet „aus der Stadt Laurentum stammend“ oder „der Lorbeerbekränzte“.

Der Namenstag von Lasse wird am 8. Januar, 2. Februar, 21. Juli, 10. August, 5. September und 14. November gefeiert.

Die Herkunft des Namens Lasse

Der Name Lasse hat seine Wurzeln in Skandinavien und ist eine Koseform des schwedischen Namens Lars. Lars wiederum leitet sich vom lateinischen Namen Laurentius ab. In Schweden und Norwegen wird Lasse oft als Koseform von Lars verwendet.

Die Beliebtheit des Namens Lasse

Der Name Lasse erfreut sich besonders großer Beliebtheit in Schleswig-Holstein. In Deutschland belegte der Vorname Lasse im Jahr 2003 den 22. Platz der häufigsten Vornamen. Aktuell steht er auf dem 88. Platz in der Rangliste der beliebtesten Vornamen in Deutschland. Über die letzten zehn Jahre hinweg wurde der Name Lasse etwa 8.300 Mal vergeben.

Siehe auch  Vorname Ruth » Bedeutung und Herkunft des Namens

Der Name Lasse in der Popkultur

Der Name Lasse ist nicht nur in der realen Welt beliebt, sondern findet auch seinen Platz in der Popkultur. Eine besonders bekannte Verwendung des Namens Lasse findet sich in der beliebten Kindergeschichte „Wir Kinder aus Bullerbü“ von Astrid Lindgren. Einer der Jungen in der Geschichte trägt den Namen Lasse.

Der Name Lasse hat Bekanntheit erlangt durch die beliebte Kindergeschichte „Wir Kinder aus Bullerbü“ von Astrid Lindgren.

Neben der literarischen Welt gibt es auch mehrere prominente Persönlichkeiten, die den Namen Lasse tragen. Einer von ihnen ist der dänische Handballspieler Lasse Andersson, der für seine beeindruckenden sportlichen Leistungen bekannt ist. Ein weiterer bekannter Namensträger ist der schwedische Regisseur Lasse Hallström, der für seine erfolgreichen Filme wie „Chocolat“ und „Gottes Werk und Teufels Beitrag“ international Anerkennung erhalten hat.

Diese Beispiele zeigen, wie der Name Lasse nicht nur im Alltag, sondern auch in der Welt der Literatur und des Films präsent ist. Der Name hat sowohl in der Realität als auch in der Popkultur einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen.

Im nächsten Abschnitt werden wir uns mit ähnlichen Vornamen wie Lasse befassen und weitere interessante Aspekte rund um diesen beliebten Namen erkunden.

Ähnliche Vornamen wie Lasse

Wenn Ihnen der Name Lasse gefällt, könnten Ihnen auch folgende ähnliche Vornamen zusagen:

  • Akilas
  • Alasan
  • Alasdair
  • Atlas
  • Blas
  • Clas
  • Dallas
  • Lewis
  • Lukas
  • Louis

Hinweis: Das Bild zeigt eine Liste mit bunten Kugeln und Holzklötzen, die die Namen der ähnlichen Vornamen wie Lasse darstellen.

Spitznamen und Kosenamen für Lasse

Der Vorname Lasse lässt Raum für eine Vielzahl von Spitznamen und Kosenamen. Hier sind einige beliebte Beispiele:

  • Klasse
  • Ladde
  • Larry
  • Lassi
  • Lassie
  • Lasso

Spitznamen und Kosenamen sind eine liebevolle Art, den Namen Lasse abzukürzen oder zu verändern und eine persönliche Note hinzuzufügen. Diese Namen können oft von Freunden, Familie oder auch von Partnerinnen oder Partnern verwendet werden.

Bild:

Beliebte Doppelnamen mit Lasse

Für Eltern, die ihrem Kind den Namen Lasse geben möchten, aber auch einen Doppelnamen bevorzugen, gibt es viele Möglichkeiten. Beliebte Doppelnamen mit Lasse sind:

  • Bo-Lasse
  • Finn-Lasse
  • Fynn-Lasse
  • Jannis-Lasse
  • Kay-Lasse
  • Kim-Lasse
  • Piet-Lasse
Siehe auch  Vorname Veit: Bedeutung und Herkunft » Alles, was du wissen musst

Diese Doppelnamen haben verschiedene Ursprünge und können je nach persönlichen Vorlieben und Familiengeschichte gewählt werden. Ein Doppelname mit Lasse kann die Einzigartigkeit des Namens betonen und dem Kind eine individuelle Identität geben.

Ein Beispiel für einen Doppelnamen mit Lasse wäre Finn-Lasse.

„Unser Sohn heißt Finn-Lasse und wir sind sehr glücklich mit seiner Namenswahl. Der Name Lasse stammt aus unserer Familie und Finn-Lasse klingt einfach harmonisch und passt gut zu unserem Nachnamen.“

Die Wahl eines Doppelnamens ermöglicht es Eltern, verschiedene Namen und Bedeutungen zu kombinieren und so eine einzigartige Identität für ihr Kind zu schaffen. Die Beliebtheit von Doppelnamen mit Lasse spiegelt sich in der Vielfalt der Optionen wider, die Eltern zur Auswahl haben.

Persönlichkeiten mit dem Namen Lasse

Es gibt mehrere bekannte Persönlichkeiten mit dem Namen Lasse, die in verschiedenen Bereichen erfolgreich sind.

  • Lasse Andersson: Lasse Andersson ist ein dänischer Handballspieler, der für den Verein FC Barcelona spielt. Er ist bekannt für seine herausragenden Leistungen auf dem Spielfeld und hat zahlreiche Titel und Auszeichnungen gewonnen.
  • Lasse Hallström: Lasse Hallström ist ein schwedischer Regisseur und Drehbuchautor. Er hat viele erfolgreiche Filme gedreht, darunter „Chocolat“ und „Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa“. Seine Arbeit wurde mit mehreren Preisen gewürdigt, darunter auch Oscar-Nominierungen.
  • Lasse Kjus: Lasse Kjus ist ein norwegischer Skirennläufer und ehemaliger Olympiasieger. Er war Teil des norwegischen Skiteams und hat während seiner Karriere mehrere Medaillen gewonnen.

Insgesamt gibt es viele Persönlichkeiten mit dem Namen Lasse, die ihre Spuren in ihren jeweiligen Bereichen hinterlassen haben und weiterhin erfolgreich sind.

Namensbedeutung und Namensentwicklung von Lasse

Der Name Lasse ist eine Koseform des skandinavischen Namens Lars, der vom lateinischen Namen Laurentius abgeleitet wurde. Der Name Lasse hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten skandinavischen Vornamen entwickelt.

„Der Name Lasse hat eine schöne Bedeutung und eine interessante Namensentwicklung. Als Koseform von Lars ist er eng mit der skandinavischen Kultur verbunden. Ursprünglich wurde der Name von Laurentius abgeleitet, was ‚aus der Stadt Laurentum stammend‘ bedeutet. Es ist faszinierend zu sehen, wie sich der Name Lasse im Laufe der Zeit zu einem eigenständigen Vornamen entwickelt hat, der heute in vielen skandinavischen Ländern beliebt ist.“

Die steigende Beliebtheit des Namens Lasse ist auf seinen charmanten Klang, seine skandinavische Herkunft und seine Koseform von Lars zurückzuführen. Eltern, die nach einem nordischen Vornamen suchen, der zeitlos und gleichzeitig modern ist, wählen oft den Namen Lasse für ihre Kinder.

Siehe auch  Vorname Karin » Bedeutung und Herkunft des Namens

Die Entwicklung von Lasse im Namensranking

  1. 2010: Platz 245
  2. 2012: Platz 190
  3. 2014: Platz 167
  4. 2016: Platz 137
  5. 2018: Platz 112

Beliebte Varianten von Lasse

  • Lars
  • Laurenz
  • Lorenz
  • Laurin

Der Name Lasse hat eine reiche Namensgeschichte und bleibt auch weiterhin ein beliebter Vorname, der nordische Tradition und Modernität vereint.

Fazit

Lasse ist ein männlicher Vorname mit skandinavischer Herkunft. Er bedeutet „der aus der Stadt Laurentum stammend“ und ist eine Koseform von Lars. Der Name ist besonders beliebt in Schleswig-Holstein und hat sich in den letzten Jahren zu einem der beliebtesten skandinavischen Vornamen in Deutschland entwickelt. Es gibt viele bekannte Persönlichkeiten mit dem Namen Lasse, und der Name ist auch in der Popkultur präsent.

FAQ

Was ist die Bedeutung des Namens Lasse?

Der Name Lasse bedeutet „der aus der Stadt Laurentum stammend“ oder „der Lorbeerbekränzte“.

Woher stammt der Name Lasse?

Der Name Lasse hat seine Wurzeln in Skandinavien und ist eine Koseform des schwedischen Namens Lars, der wiederum vom lateinischen Namen Laurentius abgeleitet wurde.

Wie beliebt ist der Name Lasse?

Der Name Lasse ist besonders beliebt in Schleswig-Holstein und belegt aktuell den 88. Platz in der Rangliste der häufigsten Vornamen in Deutschland.

Wo kommt der Name Lasse in der Popkultur vor?

Der Name Lasse hat Bekanntheit erlangt durch die beliebte Kindergeschichte „Wir Kinder aus Bullerbü“ von Astrid Lindgren, in der einer der Jungen Lasse heißt. Es gibt auch mehrere bekannte Persönlichkeiten mit dem Namen Lasse, darunter der dänische Handballspieler Lasse Andersson und der schwedische Regisseur Lasse Hallström.

Welche Vornamen sind ähnlich wie Lasse?

Ähnliche Vornamen wie Lasse sind unter anderem Akilas, Alasan, Alasdair, Atlas, Blas, Clas, Dallas, Lewis, Lukas und Louis.

Gibt es Spitznamen oder Kosenamen für Lasse?

Beliebte Spitznamen und Kosenamen für Lasse sind unter anderem Klasse, Ladde, Larry, Lassi, Lassie und Lasso.

Welche Doppelnamen sind beliebt zusammen mit Lasse?

Beliebte Doppelnamen mit Lasse sind unter anderem Bo-Lasse, Finn-Lasse, Fynn-Lasse, Jannis-Lasse, Kay-Lasse, Kim-Lasse und Piet-Lasse.

Welche Persönlichkeiten tragen den Namen Lasse?

Es gibt mehrere bekannte Persönlichkeiten mit dem Namen Lasse, darunter der dänische Handballspieler Lasse Andersson, der schwedische Regisseur Lasse Hallström und der norwegische Skirennläufer Lasse Kjus.

Wie hat sich der Name Lasse entwickelt?

Der Name Lasse hat seine Wurzeln in Skandinavien und hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten skandinavischen Vornamen entwickelt.

Quellenverweise