25. August regional: In Nordkorea Sŏn’gun Tag und Unabhängigkeitstag in Uruguay

25. August
Foto: pixabay — peteranta

In Nordkorea ist der 25. August Sŏn’gun Tag

Son­gun ist die “Leit­li­nie der Poli­tik Nord­ko­reas. Sie räumt der Ver­tei­di­gungs­be­reit­schaft ange­sichts einer ange­nom­me­nen mili­tä­ri­schen Bedro­hung des Staa­tes durch die „impe­ria­lis­ti­schen Mäch­te“ USA und Japan sowie durch deren „Mario­net­ten­staat“ Süd­ko­rea höchs­te Prio­ri­tät ein.” Quel­le wiki­pe­dia   .

Die Wahl des Tages “rührt davon her, den 25. August 1960, an dem Kim Jong Il (1942–2011), der ewi­ge Vor­sit­zen­de des Ver­tei­di­gungs­ko­mi­tees der DVRK, mit der Son­gun-Füh­rungs­tä­tig­keit begann, auf ewig zu bege­hen.” Quel­le & mehr.

Das Bes­te über Nordkorea

Ein neu­er Kunst­film, ein Kunst­buch, ein Psy­cho­gramm und die Rei­se zwei­er Läu­fe­ri­nen nach Pjongjan


Unabhängigkeitstag in Uruguay 

1825 pro­kla­mier­te Uru­gu­ay sei­ne Unabhn­gig­keit von Bra­si­li­en. Die­se wur­de unter­na­tio­nal aber erst 3 Jah­re spä­ter aner­kannt. Der Tag heist dann auch: “Día de la Inde­pen­den­cia”

Und Heu­te? “Uru­gu­ay ist ein alter (das Land war einer der ers­ten Wohl­fahrts­staa­ten Süd­ame­ri­kas), dicht aus­ge­bau­ter büro­kra­ti­scher Sozi­al­staat nach euro­päi­schem Vor­bild mit tra­di­tio­nell hohem Anspruchs­ni­veau, .. Das kul­tu­rel­le Leben Uru­gu­ays wird durch euro­päi­sche Tra­di­tio­nen geprägt, allen vor­an durch die spa­ni­sche Kul­tur, da Uru­gu­ay durch die Spa­ni­er kolo­ni­siert wur­de, dane­ben durch die ita­lie­ni­sche Kul­tur, da vie­le Ita­lie­ner nach Uru­gu­ay emi­grier­ten.” wiki­pe­dia