18. Mai: Regionale Feiern in Somalilands, Turkmenistan und Uruguay.

Feiern in Somalilands Turkmenistan Uruguay

Somalilands
ist eine völkerrechtlich zu Somalia gehörende autonome Region, als De-facto-Regime aber ein praktisch unabhängiger, international von keinem Land anerkannter Staat in Ostafrika. Quelle wikipedia). Der 18. Mai wird in Somalilands als „Wiederherstellung der Souveränität Somalilands durch die einseitige Unabhängigkeitserklärung von Somalia 1991 gefeiert.

Turkmenistan
feiert (erst) seit 2018 am 18. Mai den Tag der Verfassung und Flagge . „Wir behandeln den Tag der Verfassung und den Tag der Staatsflagge mit besonderem Respekt als eines der wichtigsten Daten, die die Menschen vereinen und ihre kreative Energie steigern“, sagte Präsident Gurbanguly Berdimuhamedov. Quelle (engl.)

Uruguay
feiert am 18. Mai die Schlacht von Las Piedras (eine Stadt im Süden Uruguays), die hier am 18. Mai 1811 stattfand. Es war der erste militärische Erfolg von José Gervasio Artigas, dem Nationalhelden Uruguays. Die anschließend gemeinsam mit argentinischen Streitkräften unternommene Belagerung von Montevideo musste jedoch wegen der Intervention portugiesisch-brasilianischer Truppen erfolglos abgebrochen werden. Der 18. Mai ist in Uruguay ein Feiertag. Quelle wikipedia



Eine Antwort auf „18. Mai: Regionale Feiern in Somalilands, Turkmenistan und Uruguay.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.