14. Mai regional: Vielerorts Eid al-Fitr, der 2. Feiertag des muslimischen Fastenbrechen. Und ein Feiertag in Liberia und Paraguay.

Fastenbrechen
Bild­quel­le: poixabay — ambroo

Fastenbrechen im Isalam

“Im Islam ist das Fas­ten­bre­chen der abend­li­che Abschluss eines Fas­ten­ta­ges wäh­rend des Rama­dans mit dem Abend­ge­bet bei Ein­bruch der Dun­kel­heit. Tra­di­tio­nell wird als ers­tes eine Dat­tel geges­sen oder Wasser/Milch getrun­ken. Da das Abend­essen mög­lichst zu die­sem Zeit­punkt üblich ist, sind in isla­mi­schen Län­dern alle Geschäf­te und Loka­le zu die­sem Zeit­punkt geschlos­sen, wer­den danach aber meist wie­der geöff­net. Das Id Al-Fitr am Ende des Rama­dan been­det das Fas­ten dann ganz.” wiki­pe­dia

Am 14. Mai ist in Liberia

der Natio­nal Uni­fi­ca­ti­on Day, der Tag der Ver­ei­ni­gung und Inte­gra­ti­on, um Span­nun­gen zwi­schen der ein­hei­mi­schen Mehr­heit und der ame­ri­ka­nisch-libe­ria­ni­schen Eli­te abbau­en. Der Fei­er­tag wur­de schon 1947 ein­ge­rich­tet, 1960 dann als fei­er­tag beschlos­sen. Trotz­dem gab es in Libe­ria zwei Bür­ger­krie­ge, 1989–1996 und 1999–2003. Quel­le, englisch

Es gibt aber auch positive Berichte über Liberia und Gospel-Musik:

Die mit einem 🛒 mar­kier­ten links sind sog. Affi­lia­te-links. Wir erhal­ten bei Kauf dar­über eine Pro­vi­si­on, der Preis ändert sich aber nicht.


🛒 Fastenbrechen🛒 Fastenbrechen🛒

In Paraguay

ist der 14. und 15. Mai schon seit 1811 der dopr­ti­ge Unabhgän­gigfkeits­tag: Am 14. Mai 1811 stürz­ten die Para­gu­ay­er die spa­ni­sche Ver­wal­tung und besieg­ten argen­ti­ni­sche Trup­pen, die von der Pri­me­ra Jun­ta aus Bue­nos Aires geschickt wor­den waren. Para­gu­ays Unab­hän­gig­keit wur­de am 15. Mai 1811 erklärt.
Heu­te wird der Tag immer noch gefei­ert, jedoch ist der 15. mai auch der dor­ti­ge Mut­ter­tag, um so die Ver­diens­te von Jua­na María de Lara zu ehren. Sie hat­te eine zne­tra­le Posi­ti­on in der Ore­ga­ni­sa­ti­on der dama­lio­gen Ver­schwö­rung (auch auif­grund der Lage ihres Hau­ses) , die zur (dama­li­gen) Unab­hän­gig­keit Para­gu­ay führ­te. Details zu ihrem Leben hier in spa­nisch.

Was fällt auf in Paraguay?

“Fünf bis sie­ben Pro­zent der para­gu­ay­ischen Bevöl­ke­rung sind Ein­wan­de­rer deut­scher Her­kunft. … Para­gu­ay ist mit geschätz­ten 50 000 Ton­nen jähr­lich Süd­ame­ri­kas größ­ter Mari­hua­na- Pro­du­zent. … Ein Devi­sen­brin­ger für Para­gu­ay ist das Kraft­werk Itai­pú, das bis 2006 das größ­te Kraft­werk der Welt war. .. Der Export von Soja .. spielt eine über­aus schnell wach­sen­de Rol­le, so dass es inzwi­schen zu schwe­ren Kon­flik­ten zwi­schen Groß­grund­be­sit­zern, die Soja anbau­en, auf der einen Sei­te und der übri­gen Bau­ern­be­völ­ke­rung auf der ande­ren Sei­te kommt.” Quel­le und Details bei wikipedia