Gran Canaria Wetter im Januar – Übersicht & Tipps

Wussten Sie, dass Gran Canaria im Januar durchschnittliche Temperaturen zwischen 16 °C und 26 °C bietet? Das macht die Insel zu einem beliebten Reiseziel, auch in den Wintermonaten. Mit nur 0 – 21 mm Niederschlag und durchschnittlich 0 – 5 Regentagen im Monat ist das Wetter im Januar auf Gran Canaria mild und angenehm. Wenn Sie nach einem Urlaubsziel suchen, das im Winter Sonne und angenehme Temperaturen bietet, ist Gran Canaria die perfekte Wahl.

Im Januar ist es ratsam, einen Regenschirm mitzubringen und Kleidung zu wählen, die für mildes Wetter geeignet ist. Die beste Reisezeit für Gran Canaria liegt normalerweise in den Monaten April bis November, wenn das Wetter warm und trocken ist. Aber auch im Januar können Sie die Schönheit und den Charme von Gran Canaria genießen. In diesem Artikel finden Sie einen Überblick über das Wetter auf Gran Canaria im Januar sowie hilfreiche Tipps für Ihre Reiseplanung.

Geografische Lage

Gran Canaria liegt im Atlantik und ist eine der Kanarischen Inseln. Die Insel befindet sich etwa 210 Kilometer vor der afrikanischen Küste. Mit ihrer vielfältigen geografischen Landschaft bietet Gran Canaria im Inselinneren beeindruckende Gebirgsformationen und im Süden eine trockenere Landschaft.

Die Hauptstadt von Gran Canaria ist Las Palmas, die sich an der Nordostküste der Insel befindet. Las Palmas ist eine pulsierende Stadt mit einem wichtigen Hafen und attraktiven Stränden.

“Gran Canaria ist ein Juwel im Atlantik und seine geografische Lage macht es zu einem einzigartigen Reiseziel.” – Expedia.de

Die geografische Lage von Gran Canaria sorgt für ein angenehmes Klima und bietet sowohl Sonnenanbetern als auch Naturliebhabern vielfältige Möglichkeiten, die Schönheit der Insel zu erkunden.

Naturschönheiten und spektakuläre Ausblicke

  • Roque Nublo – ein beeindruckender Felsen in den Bergen
  • Dunas de Maspalomas – die berühmten Sanddünen im Süden der Insel
  • Los Tilos de Moya – ein üppiger Lorbeerwald im Norden
  • Bandama-Krater – ein erloschener Vulkan mit seinem faunistischen Naturschutzgebiet

Die geografische Lage von Gran Canaria ermöglicht es Ihnen, eine einzigartige Naturvielfalt zu erleben und atemberaubende Ausblicke auf die Insel und den Atlantik zu genießen.

Siehe auch  Wetter Rom Februar – Klima & Reisetipps

Klima auf Gran Canaria

Gran Canaria verwöhnt Besucher das ganze Jahr über mit seinem subtropischen Klima. Das Klima wird von den Passatwinden bestimmt, die der Insel ihre angenehmen Temperaturen verleihen. Gran Canaria verfügt über verschiedene Klimazonen, wobei der Norden feuchter und grüner ist als der trockenere Süden.

Ein bemerkenswertes Phänomen auf Gran Canaria ist der Calima, bei dem trockene Sahara-Winde zu hohen Temperaturen führen können. Diese faszinierenden Winde verleihen der Insel ein einzigartiges Flair.

Das Klima auf Gran Canaria ist das ganze Jahr über mild und angenehm. Die Temperaturen liegen durchschnittlich zwischen 20 und 29 Grad Celsius. Somit ist die Insel ein ideales Reiseziel für Sonnenanbeter und Naturliebhaber gleichermaßen.

klima auf gran canaria

Subtropisches Klima und angenehme Temperaturen

Das subtropische Klima auf Gran Canaria sorgt für milde Winter und warme Sommer. Die Temperaturen sind das ganze Jahr über angenehm und laden zum Entspannen ein. Egal ob im Januar oder im Juli, die Insel bietet das ganze Jahr über ein optimales Klima für Aktivitäten im Freien.

“Gran Canaria ist bekannt für sein mildes subtropisches Klima und die angenehmen Temperaturen. Ob Sonnenbad, Wassersport oder Wandern, hier gibt es das ganze Jahr über ideale Bedingungen.” – Experte der Gran Canaria Tourismusbehörde

Die Passatwinde und ihre Auswirkungen

Die Passatwinde spielen eine wichtige Rolle im Klima von Gran Canaria. Sie bringen kühlere Luft aus dem Norden und sorgen für eine angenehme Brise entlang der Küste. Diese Winde halten das Klima auf der Insel ausgeglichen und verhindern, dass es zu extremen Temperaturen kommt.

Calima – Das Saharawetter auf Gran Canaria

Der Calima ist ein faszinierendes Wetterphänomen auf Gran Canaria. Trockene Sahara-Winde können zu hohen Temperaturen und einer erhöhten Staubkonzentration in der Luft führen. Obwohl der Calima selten auftritt, kann er das Klima für kurze Zeit beeinflussen und für ungewohnt heißes Wetter sorgen.

Dank des subtropischen Klimas, der Passatwinde und des gelegentlichen Calima bietet Gran Canaria seinen Besuchern das ganze Jahr über ein angenehmes und abwechslungsreiches Klima.

Beste Reisezeit Gran Canaria: Übersicht

Die beste Reisezeit für Gran Canaria liegt in den Monaten April bis November. In dieser Zeit ist das Wetter warm und trocken, ideal für einen entspannten Urlaub. Allerdings ist der Januar auch eine gute Reisezeit, da das Klima immer noch mild ist. Es kann jedoch etwas mehr Niederschlag geben.

Die Monate Juli und August sind die Hauptsaison auf Gran Canaria, wenn die meisten Touristen die Insel besuchen. Wenn Sie größeren Menschenmengen ausweichen möchten, empfiehlt es sich, außerhalb dieser Zeit zu reisen. Die Monate April, Mai, Juni, September und Oktober bieten ideale Bedingungen für einen Urlaub mit angenehmen Temperaturen und weniger Tourismus.

beste Reisezeit Gran Canaria

Es ist auch ratsam, außerhalb der Hauptreisezeit zu reisen, wenn es um bessere Preise und Verfügbarkeit von Unterkünften geht. Dadurch können Sie Ihren Aufenthalt auf Gran Canaria zu einem günstigeren Preis genießen.

Planen Sie Ihren Urlaub sorgfältig und wählen Sie die Zeit, die am besten zu Ihren Bedürfnissen und Vorlieben passt. Gran Canaria bietet das ganze Jahr über eine Vielzahl von Aktivitäten und Attraktionen, sodass Sie immer eine großartige Zeit haben werden.

Siehe auch  Wetter Fuerteventura März - Ideal für Urlaub?

Wann nach Gran Canaria reisen?

Die beste Reisezeit für Gran Canaria ist zwischen April und November, wenn das Wetter warm und trocken ist. Die Monate Januar und Februar können etwas unbeständig sein. Die Hauptreisezeit liegt im Sommer, aber die Randmonate April, Mai, Juni, September und Oktober bieten angenehme Temperaturen und weniger Menschenmengen. Im Winter bleibt es mild, aber es kann öfter regnen.

Klimatabelle Gran Canaria

In der Klimatabelle für Gran Canaria im Januar liegen die Durchschnittstemperaturen tagsüber bei 21 °C und nachts bei 15 °C. Es gibt etwa 6 Regentage im Monat mit insgesamt 8 mm Niederschlag. Die Wassertemperatur beträgt rund 20 °C und es gibt durchschnittlich 3 Sonnenstunden pro Tag.

Die Klimatabelle für Gran Canaria im Januar gibt einen Überblick über die Temperaturen, den Niederschlag und die Sonnenstunden. Tagsüber liegen die Durchschnittstemperaturen bei angenehmen 21 °C, während nachts milde 15 °C erreicht werden. Mit nur etwa 6 Regentagen im Monat und insgesamt 8 mm Niederschlag ist der Januar auf Gran Canaria relativ trocken. Die Wassertemperatur beträgt rund 20 °C, ideal zum Baden und für Wassersportaktivitäten. Pro Tag gibt es durchschnittlich 3 Sonnenstunden, um die schöne Insel zu erkunden und zu genießen.

Sehenswürdigkeiten und Highlights

Gran Canaria bietet eine Vielzahl von attraktiven Sehenswürdigkeiten und Highlights. Hier sind einige der beliebtesten Orte, die Sie während Ihres Aufenthalts auf der Insel besuchen sollten:

Ferienort Maspalomas

Der Ferienort Maspalomas ist für seine atemberaubenden Dünen bekannt und ein absolutes Muss für Naturliebhaber und Fotografen. Die goldenen Sanddünen erstrecken sich über eine Fläche von etwa 400 Hektar und bieten beeindruckende Ausblicke. Genießen Sie einen Spaziergang entlang der Dünen oder entspannen Sie sich einfach nur an den wunderschönen Stränden.

Hafen von Puerto de Mogán

Der Hafen von Puerto de Mogán ist ein malerisches Dorf mit wunderschönen, bunten Häusern und einer romantischen Atmosphäre. Schlendern Sie entlang der idyllischen Kanäle und Brücken und erkunden Sie die charmanten kleinen Läden und Cafés. Genießen Sie frische Meeresfrüchte in einem der erstklassigen Restaurants am Wasser und lassen Sie sich von der entspannten Stimmung dieses einzigartigen Ortes verzaubern.

Hauptstadt Las Palmas

Die Hauptstadt von Gran Canaria, Las Palmas, ist eine dynamische Stadt, die reich an Geschichte und Kultur ist. Besuchen Sie das historische Viertel Vegueta, um die beeindruckende Kathedrale Santa Ana und das Casa de Colón, das Haus von Christoph Kolumbus, zu besichtigen. Erkunden Sie die engen Gassen, gesäumt von schönen Kolonialbauten, und genießen Sie das lebhafte Treiben der Stadt.

Roque Nublo

Der Roque Nublo ist ein imposanter Felsen im Zentrum der Insel und eines der Wahrzeichen von Gran Canaria. Er bietet einen atemberaubenden Panoramablick auf die umliegende Landschaft und ist ein beliebtes Ziel für Wanderer. Gehen Sie auf eine Trekkingtour und erleben Sie die beeindruckende Schönheit der Natur.

Bandama-Krater

Der Bandama-Krater ist ein weiteres spektakuläres Naturphänomen auf Gran Canaria. Er entstand vor etwa 4.000 Jahren und hat einen Durchmesser von etwa einem Kilometer. Steigen Sie hinunter in den Krater und erkunden Sie seine einzigartige Flora und Fauna. Genießen Sie den Ausblick auf den Krater und die umliegende Landschaft vom Kraterrand aus.

Siehe auch  Wetter in Kroatien Juni – Sonne & Temperaturen

Die beliebtesten Aktivitäten

Zu den beliebtesten Aktivitäten auf Gran Canaria gehören Wandern, Strandsportarten wie Surfen und Tauchen. Die Insel bietet eine Vielzahl von Wanderwegen mit atemberaubenden Aussichten. An den Stränden können Sie Windsurfen oder einfach nur am Meer entspannen. Taucher können die faszinierende Unterwasserwelt erkunden.

Wandern auf Gran Canaria

Gran Canaria ist ein Paradies für Wanderbegeisterte. Die Insel bietet eine Vielzahl von gut markierten Wanderwegen, die durch atemberaubende Landschaften führen. Vom beeindruckenden Roque Nublo bis zum idyllischen Barranco de Guayadeque gibt es für jeden Wanderer etwas zu entdecken. Packen Sie Ihren Rucksack und erkunden Sie die vielfältige Natur Gran Canarias zu Fuß.

Strandsport auf Gran Canaria

Gran Canaria ist auch ein beliebtes Ziel für Strandsportarten wie Surfen, Windsurfen und Kitesurfen. Die Insel bietet ideale Bedingungen für diese Aktivitäten, darunter gute Wellen und konstante Winde. Egal, ob Sie ein Anfänger oder ein erfahrener Surfer sind, es gibt viele Surfspots entlang der Küste, an denen Sie Ihr Können unter Beweis stellen können. Verbringen Sie einen Tag am Strand und genießen Sie die adrenalinhaltigen Sportarten.

Tauchen auf Gran Canaria

Taucher werden die faszinierende Unterwasserwelt von Gran Canaria lieben. Die Insel bietet eine Vielzahl von Tauchplätzen, darunter versunkene Schiffswracks, Höhlen und bunte Korallenriffe. Mit klarem Wasser und einer breiten Artenvielfalt können Sie hier spannende Taucherlebnisse genießen. Egal, ob Sie ein erfahrener Taucher oder ein Anfänger sind, es gibt Tauchschulen und geführte Tauchausflüge für alle Erfahrungsstufen.

Entdecken Sie die aktivitätenreiche Seite von Gran Canaria und erleben Sie unvergessliche Abenteuer in der Natur und im Meer.

Fazit

Die beste Reisezeit für Gran Canaria im Januar bietet angenehme Temperaturen und wenig Niederschlag. Obwohl es mild ist, sollten Reisende einen Regenschirm mitbringen und passende Kleidung für mildes Wetter wählen. Die Monate April bis November sind ideal für einen Besuch, um das warme und trockene Wetter zu genießen. Im Winter bleibt es immer noch mild, aber es kann öfter regnen.

FAQ

Wie ist das Wetter auf Gran Canaria im Januar?

Im Januar ist das Wetter auf Gran Canaria mild mit angenehmen Temperaturen. Die Durchschnittstemperaturen liegen tagsüber zwischen 16 °C und 26 °C.

Wie viel Niederschlag gibt es im Januar auf Gran Canaria?

Im Januar gibt es auf Gran Canaria nur 0 – 21 mm Niederschlag und 0 – 5 Regentage im Monat.

Wann ist die beste Reisezeit für Gran Canaria?

Die beste Reisezeit für Gran Canaria liegt in den Monaten April bis November. Der Januar ist jedoch immer noch mild und angenehm.

Wie ist das Klima auf Gran Canaria?

Gran Canaria hat ein subtropisches Klima, das vom Einfluss der Passatwinde geprägt ist. Der Norden ist feuchter und grüner, während der Süden trockener ist.

Wann ist die beste Reisezeit, um Gran Canaria zu besuchen?

Die beste Reisezeit für Gran Canaria liegt zwischen April und November, wenn das Wetter warm und trocken ist.

Wie sind die Durchschnittstemperaturen im Januar auf Gran Canaria?

Im Januar liegen die Durchschnittstemperaturen tagsüber bei 21 °C und nachts bei 15 °C.

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es auf Gran Canaria?

Zu den Sehenswürdigkeiten auf Gran Canaria gehören der Ferienort Maspalomas mit seinen Dünen, der Hafen von Puerto de Mogán mit seinen bunten Häusern und die Hauptstadt Las Palmas mit ihrem historischen Viertel Vegueta, sowie der Roque Nublo und der Bandama-Krater.

Welche Aktivitäten kann man auf Gran Canaria unternehmen?

Zu den beliebtesten Aktivitäten auf Gran Canaria gehören Wandern, Strandsportarten wie Surfen und Tauchen.

Was ist die beste Reisezeit für Gran Canaria im Januar?

Die beste Reisezeit für Gran Canaria im Januar bietet angenehme Temperaturen und wenig Niederschlag. Es ist jedoch ratsam, einen Regenschirm mitzubringen und passende Kleidung für mildes Wetter zu wählen.