Vorname Kathrin: Bedeutung, Herkunft und Beliebtheit »

Wussten Sie, dass der Vorname Kathrin in den sechziger bis achtziger Jahren regelmäßig zu den Top 10 der Namenshitliste in Deutschland gehörte? Seitdem ist die Beliebtheit des Namens jedoch deutlich gesunken und er ist aus der Namensstatistik verschwunden. Aber was steckt hinter dem Namen Kathrin? Welche Bedeutung hat er und wo kommt er eigentlich her?

Erfahren Sie in diesem Artikel mehr über den Ursprung und die Bedeutung des Namens Kathrin, verschiedene Varianten und Schreibweisen, berühmte Namensträgerinnen, die Beliebtheit des Namens und vieles mehr.

Namensbedeutung und Herkunft von Kathrin

Der Vorname Kathrin ist eine Variante des Namens Katharina. Er wird auf das altgriechische Wort „katharos“ zurückgeführt, was „rein, sauber, unbefleckt“ bedeutet.

Die genaue Herkunft des Namens ist jedoch nicht eindeutig geklärt und unter Sprachwissenschaftlern umstritten. Möglicherweise stammt er von dem griechischen Wort „aikaterine“ ab, dessen Ursprung unklar ist. Eine weitere Theorie besagt, dass der Name von der griechischen Göttin Hekate abgeleitet ist.

In Deutschland war Kathrin besonders in den 1970er und 1980er Jahren beliebt, ist aber seitdem weniger gebräuchlich.

Varianten und Schreibweisen von Kathrin

Der Vorname Kathrin kann auch als Katrin oder Catrin geschrieben werden. Diese Varianten sind weniger gebräuchlich, aber dennoch gültige Schreibweisen des Namens. Eine weitere Variante ist Catrin mit c. In Deutschland ist die Schreibweise Kathrin am weitesten verbreitet.

Siehe auch  Vorname: Herkunft und Bedeutung » Alles, was du wissen musst
Variante Bedeutung
Katrin Alternative Schreibweise von Kathrin
Catrin Variant von Kathrin mit c

„Kathrin“ ist die geläufigste Schreibweise des Namens, aber es gibt auch andere gültige Varianten wie „Katrin“ und „Catrin“. Jede Schreibweise verweist auf denselben Vornamen mit der gleichen Bedeutung.

Namenstag und bekannte Namensträgerinnen von Kathrin

Der Namenstag für Kathrin wird an mehreren Tagen im Jahr gefeiert, darunter am 24. März, 29. April, 15. September, 25. September und 25. November. An diesen Tagen wird der Name Kathrin besonders gewürdigt und gefeiert.

Zu den bekannten Namensträgerinnen von Kathrin zählen die deutsche Leichtathletin Kathrin Krabbe und die deutsche Schauspielerin Katrin Sass. Beide haben durch ihre Erfolge in ihren jeweiligen Berufen Bekanntheit erlangt und tragen stolz den Namen Kathrin.

Beliebtheit von Kathrin

In Deutschland ist der Vorname Kathrin heute weniger beliebt als in den vergangenen Jahrzehnten. Der Name belegt in der Rangliste der häufigsten weiblichen Babynamen den 284. Platz. Im Jahr 1983 erreichte er seine höchste Platzierung auf Rang 71. In den letzten zehn Jahren wurde der Name etwa 220 Mal vergeben.

Häufigkeit des Namens Kathrin

Die Häufigkeit des Namens Kathrin hat seit den achtziger Jahren abgenommen. Im Vergleich zu anderen Vornamen rangiert Kathrin heute auf Platz 284 in der Rangliste der beliebtesten Mädchennamen in Deutschland. Während der Spitzenzeit im Jahr 1983 erreichte der Name jedoch Platz 71. Es ist interessant zu beobachten, dass in den letzten zehn Jahren der Name nur etwa 220 Mal vergeben wurde, was auf eine verringerte Beliebtheit hinweist.

Verbreitung von Kathrin

Der Vorname Kathrin ist in Deutschland weit verbreitet. Er ist in allen Bundesländern anzutreffen, mit einer höheren Verbreitung in Bayern, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen.

  • In Deutschland ist Kathrin weit verbreitet.
  • In Bayern, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen ist der Name besonders häufig anzutreffen.

In Österreich belegt Kathrin den 69. Rang in der Rangliste der häufigsten Vornamen.

Der Name Kathrin ist in Deutschland sehr populär und in der Bevölkerung weit verbreitet. Besonders in Bayern, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen findet man viele Frauen mit diesem Namen.

In der Schweiz ist die Verbreitung von Kathrin ebenfalls vorhanden, wobei Bern und Zürich die höchste Verbreitung zeigen.

Siehe auch  Vorname Gabriele » Bedeutung und Herkunft des Namens

Aussprache von Kathrin

Der Vorname Kathrin wird im Deutschen mit betontem ersten „a“ ausgesprochen, gefolgt von einem kurzen „i“ und einem betonten „n“.

Die korrekte Aussprache des Namens ist:

Kathrin

Wenn du den Namen Kathrin aussprichst, betone das erste „a“ deutlich, halte das „i“ kurz und lasse das „n“ am Ende des Namens ebenfalls betont klingen.

Kathrin in der Popkultur

Der Name Kathrin hat auch seinen Platz in der Popkultur gefunden. In verschiedenen Liedern wird der Name Kathrin erwähnt und besungen. Ein Beispiel dafür ist das Lied „Kathrin with a K“ von der Band Super Whater. Dieses Lied wurde von Fans des Namens Kathrin als eine Hymne angesehen, da es die Einzigartigkeit und Schönheit des Namens feiert.

Ein weiteres Lied, das den Namen Kathrin enthält, ist „Oh Katrin“ von den Black Fööss. Dieses Lied ist besonders in der Region Köln bekannt und wird oft bei Karnevalsveranstaltungen gesungen. Es ist eine humorvolle Ode an die Namensgeberin und erzählt von den fröhlichen Abenteuern der fiktiven Figur Katrin.

Die Präsenz des Namens Kathrin in der Popkultur zeigt, dass er nicht nur als persönlicher Name, sondern auch als kulturelles Phänomen wahrgenommen wird. Die Verwendung des Namens in Liedern und anderen Medien verleiht ihm eine gewisse Bedeutung und trägt zur Popularität und Bekanntheit bei.

  1. „Kathrin with a K“ – Super Whater
  2. „Oh Katrin“ – Black Fööss

Namenszahl von Kathrin

Die Namenszahl von Kathrin beträgt 9, was für Toleranz und Gerechtigkeit steht.

Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Kathrin

Zu den bekannten Persönlichkeiten mit dem Vornamen Kathrin gehören die deutsche Biathletin Kathrin Hitzer, die deutsche Skirennläuferin Kathrin Hölzl und die ehemalige deutsche Leichtathletin Kathrin Krabbe.

„Kathrin Hitzer ist eine talentierte Biathletin“, sagt ihr Trainer stolz.

Die Karriere von Kathrin Hölzl als Skirennläuferin ist beeindruckend. Sie hat mehrere Weltcup-Rennen gewonnen und an den Olympischen Spielen teilgenommen.

Kathrin Krabbe war eine herausragende Leichtathletin, die mehrere Medaillen bei Weltmeisterschaften gewonnen hat. Sie ist eine Legende in der deutschen Leichtathletik.

Ähnliche Vornamen wie Kathrin

Wenn Ihnen der Name Kathrin gefällt, gibt es einige ähnliche Vornamen, die Sie möglicherweise auch ansprechen könnten:

  • Katharina: Dieser Name ist die Ursprungsform von Kathrin und hat eine ähnliche Bedeutung.
  • Katrin: Eine verkürzte Version von Kathrin, die ebenfalls häufig verwendet wird.
  • Katrina: Eine weitere Variante von Kathrin, die dem Namen einen etwas exotischeren Klang verleiht.
  • Kati: Eine verspielte und zugleich klassische Variante von Kathrin.
Siehe auch  Vorname Jennifer » Bedeutung und Herkunft des Namens

Diese Namen haben ähnliche Bedeutungen und klingen dem Namen Kathrin ähnlich. Sie könnten eine gute Alternative sein, wenn Sie nach ähnlichen Vornamen suchen.

Fazit

Der Vorname Kathrin hat eine altgriechische Herkunft und bedeutet „rein“. In den sechziger bis achtziger Jahren war er in Deutschland sehr beliebt und gehörte regelmäßig zu den Top 10 der Namenshitliste. Seitdem ist die Beliebtheit des Namens jedoch gesunken und er ist aus der Namensstatistik verschwunden. Dennoch gibt es bekannte Persönlichkeiten wie die deutsche Leichtathletin Kathrin Krabbe und die deutsche Schauspielerin Katrin Sass, die den Namen tragen. Obwohl er heute weniger gebräuchlich ist, wird der Vorname Kathrin nach wie vor vergeben.

FAQ

Was bedeutet der Vorname Kathrin?

Der Vorname Kathrin leitet sich vom altgriechischen Wort „katharos“ ab, was „rein“ bedeutet.

Woher stammt der Name Kathrin?

Der Vorname Kathrin ist eine Variante des Namens Katharina und hat eine altgriechische Herkunft.

Welche Varianten und Schreibweisen gibt es für den Namen Kathrin?

Der Vorname Kathrin kann auch als Katrin oder Catrin geschrieben werden.

Wann ist der Namenstag für Kathrin und wer sind bekannte Namensträgerinnen?

Der Namenstag für Kathrin wird am 24. März, 29. April, 15. September, 25. September und 25. November gefeiert. Bekannte Namensträgerinnen sind beispielsweise die deutsche Leichtathletin Kathrin Krabbe und die deutsche Schauspielerin Katrin Sass.

Wie beliebt ist der Name Kathrin?

Der Vorname Kathrin war zwischen den sechziger und achtziger Jahren sehr beliebt, ist jedoch seitdem weniger gebräuchlich.

Wo ist der Vorname Kathrin verbreitet?

Der Vorname Kathrin ist in ganz Deutschland verbreitet, mit höherer Verbreitung in Bayern, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. In Österreich belegt Kathrin den 69. Rang in der Rangliste der häufigsten Vornamen. In der Schweiz ist die Verbreitung ebenfalls vorhanden, vor allem in Bern und Zürich.

Wie wird der Name Kathrin ausgesprochen?

Die Aussprache des Namens Kathrin erfolgt im Deutschen mit betontem ersten „a“, gefolgt von einem kurzen „i“ und einem betonten „n“.

Kommt der Name Kathrin in der Popkultur vor?

Ja, der Name Kathrin kommt in verschiedenen Liedern vor, wie zum Beispiel „Kathrin with a K“ von Super Whater und „Oh Katrin“ von den Black Fööss.

Was bedeutet die Namenszahl von Kathrin?

Die Namenszahl von Kathrin beträgt 9, was für Toleranz und Gerechtigkeit steht.

Welche bekannten Persönlichkeiten tragen den Vornamen Kathrin?

Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Kathrin sind unter anderem die deutsche Biathletin Kathrin Hitzer, die deutsche Skirennläuferin Kathrin Hölzl und die ehemalige deutsche Leichtathletin Kathrin Krabbe.

Welche ähnlichen Vornamen gibt es zu Kathrin?

Ähnliche Vornamen zu Kathrin sind Katharina, Katrin, Katrina und Kati.

Quellenverweise