himbeersauce selber machen

Himbeersauce selber machen » Einfaches Rezept für zuhause

Liebst du den fruchtigen Geschmack von Himbeeren? Dann solltest du unbedingt unsere Himbeersauce selber machen! Mit diesem einfachen Rezept gelingt dir im Handumdrehen eine köstliche Sauce aus frischen Himbeeren, die vielseitig einsetzbar ist. Ob als Topping für Desserts, Kompott für Frühstück oder Snacks, die Himbeersauce verleiht jedem Gericht eine fruchtige Note.

Ich erinnere mich noch gut an den Duft und Geschmack meiner Oma’s selbstgemachten Himbeersauce. Jedes Mal, wenn sie einen Löffel davon über meine Lieblingseiscreme goss, fühlte ich mich wie im Himmel. Der süß-saure Geschmack der Himbeeren hat mein Geschmackserlebnis komplett verändert und ich konnte nicht genug davon bekommen.

Seitdem habe ich viele Rezepte für Himbeersauce ausprobiert, aber keines war so einfach und dennoch so lecker wie das meiner Oma. Deshalb möchte ich heute mein einfaches Rezept mit dir teilen, damit du diese wunderbare Sauce auch zuhause zubereiten kannst.

Also schnapp dir frische Himbeeren, folge unserem Rezept und tauche ein in die Welt der fruchtigen Genüsse. Du wirst es nicht bereuen!

Zutaten für Himbeersauce

Die Zutatenliste für die Himbeersauce ist denkbar einfach. Du benötigst:

  • 400g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
  • 6 EL Wasser
  • 5 EL Zucker
  • 1 Pk Vanillezucker
  • 2 EL Zitronensaft

Für eine vegane Variante der Himbeersauce kannst du Agavendicksaft oder ein anderes pflanzliches Süßungsmittel anstelle von Zucker verwenden. Wenn du die Himbeersauce ohne zusätzlichen Zucker zubereiten möchtest, kannst du die Menge reduzieren oder ganz weglassen.

Zubereitung der Himbeersauce

Die Zubereitung der Himbeersauce ist sehr einfach und kann auf verschiedene Weisen erfolgen. Hier stellen wir dir zwei Methoden vor: eine traditionelle Herstellung auf dem Herd und eine Zubereitung mit dem Thermomix. Zudem erfährst du, wie du die Himbeersauce einfrieren kannst, um sie länger haltbar zu machen.

Himbeersauce auf dem Herd:

Um die Himbeersauce auf dem Herd zuzubereiten, gib die Himbeeren in einen Topf und rühre Wasser, Zitronensaft, Zucker und Vanillezucker ein. Koche die Mischung einmal auf und lasse sie dann für einige Minuten köcheln. Rühre dabei regelmäßig um, damit nichts anbrennt. Anschließend nimm den Topf vom Herd und passe die noch heiße Fruchtmasse durch ein feinmaschiges Sieb, um die Kerne zu entfernen. Die gefilterte Sauce fängst du in einer Schüssel auf und lässt sie im Kühlschrank abkühlen.

Himbeersauce mit dem Thermomix:

Wenn du einen Thermomix besitzt, kannst du die Himbeersauce noch einfacher zubereiten. Gib einfach alle Zutaten – die Himbeeren, Wasser, Zitronensaft, Zucker und Vanillezucker – in den Mixtopf und mixe alles für eine kurze Zeit bei hoher Geschwindigkeit. Achte darauf, dass die Konsistenz der Sauce deinen Vorlieben entspricht. Nach dem Mixen fülle die Sauce in eine Schüssel und lasse sie im Kühlschrank abkühlen.

Beide Zubereitungsmethoden führen zu einer köstlichen Himbeersauce mit intensivem Himbeergeschmack. Wähle die Methode, die dir am besten gefällt und die deinen Küchengeräten entspricht.

Einfrieren der Himbeersauce:

Wenn du die Himbeersauce länger haltbar machen möchtest, kannst du sie einfrieren. Fülle die abgekühlte Sauce in geeignete Behälter oder Eiswürfelformen und stelle sie in den Gefrierschrank. Durch das Einfrieren bleibt der Geschmack und die Qualität der Sauce erhalten. Du kannst die gefrorene Himbeersauce bei Bedarf auftauen und verwenden.

Siehe auch  Eiswürfel selber machen ohne Form » Einfache DIY-Ideen

Tipps für die Himbeersauce

Hier sind einige Tipps, um deine Himbeersauce noch besser zu machen:

  1. Verwende reife, saftige Himbeeren für den besten Geschmack.

  2. Du kannst die Himbeersauce nach Belieben anpassen, indem du andere Beeren oder Früchte hinzufügst.

  3. Wenn du die Sauce cremiger machen möchtest, kannst du einen Schuss Sahne oder veganen Sahneersatz hinzufügen.

  4. Experimentiere mit Gewürzen wie Zimt oder Vanille, um den Geschmack zu variieren.

  5. Du kannst die Himbeersauce auch als Topping für Pancakes, Waffeln oder Joghurt verwenden.

Himbeersauce Tipps

Nährwertangaben der Himbeersauce

Die selbstgemachte Himbeersauce ist nicht nur köstlich, sondern auch eine kalorienarme Option. Eine Portion der Sauce, die etwa 100g entspricht, enthält durchschnittlich 111 Kalorien. Der Fettgehalt beträgt lediglich 0,30g, während der Eiweißgehalt bei 1,30g liegt. Die Kohlenhydrate belaufen sich auf 23,80g. Bitte beachte, dass die genauen Nährwertangaben je nachdem variieren können, welchen Zucker du verwendest.

Himbeersauce Nährwertangaben

Die Himbeersauce ist daher eine gesunde und leichte Wahl, um Gerichten eine fruchtige Note zu verleihen.

Variationen der Himbeersauce

Es gibt verschiedene Variationen der Himbeersauce, die du ausprobieren kannst. Anstelle von normalen Himbeeren kannst du auch gefrorene oder eine Mischung aus verschiedenen Beeren verwenden, um eine bunte Sauce zu erhalten. Du kannst auch weitere Gewürze wie Minze oder Ingwer hinzufügen, um einen interessanten Geschmack zu erzielen. Eine besonders fruchtige Variante der Himbeersauce lässt sich mit frischen Himbeeren zubereiten, die du vorher leicht zerkleinerst und dann wie im Rezept angegeben weiterverarbeitest.

Mit gefrorenen Himbeeren erhältst du eine Sauce, die das ganze Jahr über verfügbar ist. Du kannst sie einfach auftauen lassen oder direkt pürieren. Durch die Verwendung von unterschiedlichen Beeren wie Blaubeeren oder Erdbeeren kannst du die Geschmacksrichtung variieren und eine bunte, fruchtige Sauce kreieren.

Wenn du gerne experimentierfreudig bist, kannst du der Himbeersauce zusätzliche Gewürze hinzufügen. Minze verleiht der Sauce eine erfrischende Note, während Ingwer einen ganz eigenen, würzigen Geschmack beisteuert. Probiere verschiedene Gewürzkombinationen aus, um deinen persönlichen Geschmack zu treffen.

Um eine besonders fruchtige Himbeersauce zu erhalten, kannst du frische Himbeeren pürieren und sie dann nach dem Grundrezept weiterverarbeiten. Die extra Portion frischer Himbeeren verleiht der Sauce einen intensiven Himbeergeschmack und eine angenehme Textur mit kleinen Fruchtstücken.

Himbeersauce ist nicht nur immer gleich Himbeersauce. Man kann sie sehr gut variieren.


Entdecke deine Lieblingsvariation der Himbeersauce und probiere verschiedene Möglichkeiten aus, um den Geschmack anzupassen und zu experimentieren. Sei kreativ und genieße die Vielfalt der Himbeersauce!

Ein Tipp für deine Himbeersauce Variationen:

  • Verwende reife, saftige Himbeeren für den besten Geschmack.
  • Experimentiere mit anderen Beeren oder Früchten, um die Sauce zu variieren.
  • Füge Gewürze wie Minze oder Ingwer hinzu, um den Geschmack zu verfeinern.
  • Püriere frische Himbeeren für eine extra fruchtige Himbeersauce.

Mit diesen Tipps kannst du deine Himbeersauce nach deinem Geschmack anpassen und immer wieder neue Variationen ausprobieren.

Himbeersauce Variationen

Himbeersauce als Dessert-Topping

Himbeersauce ist eine köstliche Ergänzung zu vielen Desserts. Sie verleiht Eis, Pudding, Joghurt, Waffeln, Pfannkuchen und vielem mehr eine frische und fruchtige Note. Egal ob du die Sauce einfach über das Dessert gießt oder sie als dekorativen Swirl darauf verteilst, die süß-saure Himbeersauce sorgt für eine besondere Geschmacksexplosion.

Himbeersauce passt perfekt zu Eis. Egal ob du Vanille-, Schokoladen- oder Erdbeereis bevorzugst, die leichte Säure und der süße Geschmack der Himbeersauce heben das Eis auf die nächste Stufe. Gieße einfach etwas Sauce über das Eis und lass sie sich mit den cremigen Aromen vermischen.

Himbeersauce Dessert

Die Verbindung von Himbeersauce und Pudding ist ein wahrer Genuss. Ob du cremigen Vanillepudding oder fruchtigen Schokoladenpudding bevorzugst, die Himbeersauce verleiht ihm eine erfrischende Note. Gieße die Sauce über den Pudding oder füge sie als Topping hinzu, um jedem Bissen einen Hauch von Frische zu verleihen.

Himbeersauce passt auch perfekt zu Joghurt. Egal ob du griechischen Joghurt oder Naturjoghurt bevorzugst, die süße und saure Himbeersauce sorgt für ein harmonisches Geschmackserlebnis. Gieße die Sauce über den Joghurt oder rühre sie einfach vorsichtig unter, um eine leckere Kombination zu erhalten.

Waffeln und Pfannkuchen werden durch die Zugabe von Himbeersauce zu einem wahren Geschmackserlebnis. Ob du sie als Topping verwendest, über die Waffeln oder Pfannkuchen gießt oder sie als Füllung verwendest, die fruchtige Himbeersauce ergänzt den süßen Geschmack perfekt und verleiht deinem Frühstück oder Brunch ein besonderes Extra.

Alternative Zubereitungsmethoden für Himbeersauce

Die Zubereitung von Himbeersauce auf dem Herd ist die klassische Methode, aber es gibt auch einige alternative Wege, um diese köstliche Sauce herzustellen. Hier sind einige Ideen:

  1. Himbeersauce mit einem Standmixer oder Pürierstab: Anstelle des Kochens auf dem Herd kannst du die Himbeeren zusammen mit den restlichen Zutaten in einem Standmixer oder mit einem Pürierstab pürieren. Dies ist eine schnelle und einfache Methode, um eine glatte und cremige Sauce zu erhalten.
  2. Himbeersauce im Thermomix: Wenn du einen Thermomix oder eine andere Küchenmaschine mit Pürierfunktion hast, kannst du die Himbeeren und die übrigen Zutaten einfach in den Behälter geben und alles zu einer Sauce verarbeiten. Dies spart Zeit und Aufwand, da das Erhitzen und Pürieren in einem Schritt erfolgt.
  3. Himbeersauce ohne Kochen: Wenn du die Himbeersauce lieber roh genießen möchtest, kannst du gefrorene Himbeeren zusammen mit den anderen Zutaten pürieren. Dies ermöglicht es dir, die natürliche Frische der Himbeeren beizubehalten, ohne sie zu erhitzen.

Egal für welche Zubereitungsmethode du dich entscheidest, das Ergebnis ist immer eine leckere Himbeersauce, die vielseitig einsetzbar ist. Probiere verschiedene Varianten aus und finde deinen persönlichen Favoriten!

Haltbarkeit und Aufbewahrung der Himbeersauce

Um die Himbeersauce haltbar zu machen, kannst du sie im Kühlschrank aufbewahren. Dort bleibt sie für mehrere Tage frisch und genießbar. Wenn du die Sauce jedoch länger lagern möchtest, empfiehlt es sich, sie einzufrieren. Fülle die Himbeersauce dazu in geeignete Behälter oder Eiswürfelformen und platziere sie anschließend im Gefrierschrank.

So hast du immer eine leckere und frische Himbeersauce zur Hand, wenn du sie benötigst.

Die Himbeersauce bleibt im Gefrierschrank mehrere Monate lang haltbar. Wenn du sie verwenden möchtest, lasse sie einfach im Kühlschrank oder bei Raumtemperatur auftauen.

Schnelle Himbeersauce ohne Kochen

Wenn du eine schnelle Himbeersauce ohne Kochen zubereiten möchtest, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine einfache Methode besteht darin, gefrorene Himbeeren mit Zucker und Zitronensaft zu pürieren. Die Sauce ist sofort einsatzbereit und kann direkt verwendet werden.

Ein weiterer Weg zu einer schnellen Himbeersauce ohne Erhitzen ist die Verwendung von Himbeerkonfitüre oder -marmelade, die bereits gekocht ist. Du kannst diese mit etwas Zitronensaft verfeinern und als Himbeersauce verwenden.

Mit beiden Methoden sparst du Zeit und erhältst dennoch eine leckere Himbeersauce, die sich vielseitig einsetzen lässt.

Die Vorteile einer schnellen Himbeersauce ohne Kochen

Die Zubereitung einer Himbeersauce ohne Kochen bietet mehrere Vorteile:

  • Zeitersparnis: Durch das Weglassen des Kochvorgangs kannst du die Sauce schneller zubereiten.
  • Frischer Geschmack: Da die Himbeeren nicht gekocht werden, behalten sie ihren frischen Geschmack und ihre lebhafte Farbe.
  • Einfache Zubereitung: Du musst keine speziellen Kochtechniken oder -geräte verwenden.

Egal, für welche Methode du dich entscheidest, eine schnelle Himbeersauce ohne Kochen ist eine praktische Lösung, um schnell und unkompliziert eine leckere Sauce zuzubereiten.

Himbeersauce als Geschenkidee

Himbeersauce ist auch eine tolle Geschenkidee für Freunde und Familie. Du kannst die Sauce in hübsche Gläser abfüllen und mit einem schönen Etikett versehen. So hast du ein persönliches und selbstgemachtes Geschenk, das sicherlich gut ankommt. Achte darauf, die Sauce gut zu verschließen und kühl zu lagern, damit sie frisch bleibt.

Ein Glas selbstgemachte Himbeersauce ist eine liebevolle Aufmerksamkeit, die von Herzen kommt. Die fruchtige und süße Sauce eignet sich perfekt als Geschenk für Geburtstage, Weihnachten oder andere besondere Anlässe. Fülle die Himbeersauce in schöne Einmachgläser und verziere sie mit einem individuell gestalteten Etikett. Du kannst das Etikett mit einem persönlichen Gruß oder einem weihnachtlichen Motiv versehen.

Um die Himbeersauce länger haltbar zu machen, ist es wichtig, die Gläser gut zu verschließen. Nutze dazu am besten Einmachgläser mit Schraubverschluss oder Gummiring. Verwende auch immer saubere Gläser, um eine gute Haltbarkeit der Sauce zu gewährleisten. Lagere die Gläser anschließend kühl und dunkel, zum Beispiel im Kühlschrank oder im Keller.

“Ein Glas selbstgemachte Himbeersauce ist eine liebevolle Aufmerksamkeit, die von Herzen kommt.”

Die Himbeersauce eignet sich nicht nur zum Verschenken, sondern auch als Ergänzung zu Geschenkkörben oder als Beilage zu verschiedenen Desserts. Verwende die Sauce zum Beispiel als Topping für Eis, Kuchen oder Pudding. Sie verleiht den süßen Speisen eine fruchtige Frische und sorgt für besondere Geschmackserlebnisse.

Wenn du noch Inspiration für die Verpackung der Gläser suchst, kannst du zum Beispiel bunte Bänder oder hübsche Geschenkanhänger verwenden. Du kannst auch eine persönliche Notiz beifügen, um dem Geschenk eine individuelle Note zu geben. Die selbstgemachte Himbeersauce wird sicherlich für große Freude bei den Beschenkten sorgen und ihnen zeigen, dass du dir Mühe gegeben hast.

Die Himbeersauce ist nicht nur eine köstliche Zugabe zu verschiedenen Gerichten, sondern auch ein liebevolles Geschenk, das du selber gemacht hast. Befülle hübsche Gläser mit der leckeren Sauce und verziere sie nach Belieben. Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Mit selbstgemachter Himbeersauce als Geschenk machst du anderen eine große Freude und zeigst, wie viel du ihnen bedeutest.

Fazit

Himbeersauce selber zu machen ist eine einfache und lohnenswerte Möglichkeit, eine leckere Sauce zuzubereiten. Mit nur wenigen Zutaten kannst du eine vielseitig einsetzbare Sauce herstellen, die jedem Gericht eine fruchtige Note verleiht. Ob als Topping für Desserts oder als Kompott für Frühstück oder Snacks – die Himbeersauce ist immer eine köstliche Ergänzung.

Unser einfaches Rezept ermöglicht es dir, die Himbeersauce schnell und unkompliziert zuzubereiten. Frische Himbeeren, Wasser, Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft sind die wesentlichen Bestandteile dieser köstlichen Sauce. Mit nur wenigen Handgriffen hast du die perfekte Himbeersauce gezaubert.

Probiere unser Rezept aus und genieße die selbstgemachte Himbeersauce in vollen Zügen. Sie ist nicht nur unglaublich lecker, sondern auch eine wunderbare Möglichkeit, deine Desserts und Snacks aufzupeppen. Mit der selbstgemachten Himbeersauce verwandelst du jedes Gericht in ein fruchtiges Geschmackserlebnis.

FAQ

Wie kann ich Himbeersauce selber machen?

Du kannst Himbeersauce leicht zuhause zubereiten, indem du frische oder tiefgekühlte Himbeeren mit Wasser, Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft kochst und anschließend pürierst.

Kann ich Himbeersauce ohne Zucker herstellen?

Ja, du kannst die Menge an Zucker reduzieren oder ganz weglassen und stattdessen Agavendicksaft oder ein anderes pflanzliches Süßungsmittel verwenden.

Wie lange hält sich selbstgemachte Himbeersauce?

Du kannst die Himbeersauce im Kühlschrank einige Tage lang aufbewahren. Wenn du sie länger lagern möchtest, kannst du sie einfrieren.

Wie verwende ich Himbeersauce?

Himbeersauce eignet sich perfekt als Topping für Eis, Pudding, Joghurt, Waffeln, Pfannkuchen und andere Desserts. Du kannst sie auch als Kompott für Frühstück oder Snacks verwenden.

Gibt es alternative Zubereitungsmethoden für Himbeersauce?

Ja, du kannst Himbeersauce auch im Thermomix oder mit einem Standmixer zubereiten. Du kannst auch gefrorene Himbeeren verwenden und die Sauce direkt pürieren, ohne sie zu kochen.

Wie kann ich Himbeersauce haltbar machen?

Du kannst die Himbeersauce einfrieren, indem du sie in geeignete Behälter oder Eiswürfelformen füllst und einfrierst. So hast du immer frische Himbeersauce zur Hand.

Wie kann ich eine schnelle Himbeersauce ohne Kochen zubereiten?

Du kannst gefrorene Himbeeren mit Zucker und Zitronensaft pürieren oder bereits gekochte Himbeerkonfitüre oder -marmelade verwenden und mit etwas Zitronensaft verfeinern.

Ist Himbeersauce eine gute Geschenkidee?

Ja, du kannst Himbeersauce in hübsche Gläser abfüllen und mit einem Etikett versehen, um sie als persönliches und selbstgemachtes Geschenk zu verschenken.

Sind in Himbeersauce Nährwertangaben enthalten?

Ja, eine Portion Himbeersauce (ca. 100g) enthält etwa 111 Kalorien, 0,30g Fett, 1,30g Eiweiß und 23,80g Kohlenhydrate. Die genauen Angaben können je nach verwendetem Zucker variieren.

Kann ich Himbeersauce mit anderen Früchten oder Beeren kombinieren?

Ja, du kannst die Himbeersauce nach Belieben anpassen und andere Beeren oder Früchte hinzufügen, um verschiedene Variationen der Sauce zu kreieren.

Kann ich Himbeersauce mit Sahne oder veganem Sahneersatz cremiger machen?

Ja, du kannst einen Schuss Sahne oder veganen Sahneersatz hinzufügen, um die Himbeersauce cremiger zu machen.

Kann ich Himbeersauce mit Gewürzen wie Zimt oder Vanille variieren?

Ja, du kannst Gewürze wie Zimt oder Vanille hinzufügen, um den Geschmack der Himbeersauce zu variieren.

Kann ich frische Himbeeren für die Himbeersauce verwenden?

Ja, du kannst frische Himbeeren nehmen. Zerkleinere sie leicht, bevor du sie wie im Rezept angegeben weiterverarbeitest.