20. Juli: Weltschachtag / World Chess Day — auch durch die UN-Generalversammlung beschlossen

alt="Weltschachtag"
Quel­le: pixabay — FelixMittermeier

Am 12. Dezem­ber 2019 hat die UN-Gene­ral­ver­samm­lung den 20. Juli zum Welt­schach­tag erklärt, um an das Datum der Grün­dung des …

… Inter­na­tio­na­len Schach­ver­bands (FIDE) in Paris im Jahr 1924 zu erin­nern.” Text­quel­le: UN Sei­te zum Welt­schachtag

“Mit der Aus­ru­fung des Welt­schach­tag durch die Ver­ein­ten Natio­nen wird nicht nur die wich­ti­ge Rol­le der FIDE bei der Unter­stüt­zung der inter­na­tio­na­len Zusam­men­ar­beit im Bereich des Schachs aner­kannt, son­dern auch eine wich­ti­ge Platt­form zur För­de­rung des Dia­logs, der Soli­da­ri­tät und der Kul­tur des Frie­dens geschaf­fen.” Quel­le UN, über­setzt mit www.DeepL..

“Schach bie­tet auch wich­ti­ge Mög­lich­kei­ten bei der Umset­zung der Agen­da für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung bis 2030 und der Zie­le der nach­hal­ti­gen Ent­wick­lung, dar­un­ter die Stär­kung der Bil­dung, die Ver­wirk­li­chung der Gleich­stel­lung der Geschlech­ter und die Stär­kung der Rol­le von Frau­en und Mäd­chen sowie die För­de­rung von Inklu­si­on, Tole­ranz, gegen­sei­ti­gem Ver­ständ­nis und Respekt.” Quel­le

Und 2020?

“Anläss­lich des Welt­schach­tag am 20. Juli kom­men hoch­ran­gi­ge Schach­per­sön­lich­kei­ten, dar­un­ter der FIDE-Prä­si­dent Arka­dy Dvo­ko­vich (Foto), Vis­wa­nathan Anand, Vla­di­mir Kram­nik, Levon Aro­ni­an und Hou Yifan, in einem her­aus­ra­gen­den vir­tu­el­len Event zusam­men, unter dem Mot­to: “Chess for Reco­vering Bet­ter”. Die Ver­an­stal­tung fin­det in Anwe­sen­heit von Ver­tre­tern der Ver­ein­ten Natio­nen und Regie­run­gen, den stän­di­ge Mis­sio­nen bei den Ver­ein­ten Natio­nen, Ver­tre­tern der Zivil­ge­sell­schaf­ten, der Wis­sen­schaf­ten und vie­len ande­re Inter­es­sen­ver­tre­tern statt. Sie wird von den Ver­ein­ten Natio­nen live über­tra­gen und ist auch im FIDE You­tube Chan­nel zu sehen.” Quel­le

Kritik an Schach:

Und die taz schreibt: “Schach ist aus meh­re­ren Grün­den nicht die opti­ma­le Wahl; Schach ist wahn­sin­nig schlecht fürs Ego. Kein Spiel führt einem regel­mä­ßig so scho­nungs­los vor, dass man bei Wei­tem nicht so schlau ist, wie man eigent­lich dach­te. Im Schach ist man nicht bes­ser als die besieg­ten Geg­ner’in­nen, son­dern nur weni­ger schlecht. … Und dann ist da noch die gan­ze Begleit­mu­sik. Es ist nicht ohne Wei­te­res mög­lich, sich hem­mungs­los auf die Groß­ereig­nis­se der nächs­ten Zeit zu freu­en. Die Welt­meis­ter­schafts­par­tien sol­len im Novem­ber anläss­lich der nächs­ten Expo aus­ge­tra­gen wer­den, in Dubai. Wer den FC Bay­ern regel­mä­ßig für sei­ne men­schen­ver­ach­ten­de Spon­so­ren­po­li­tik kri­ti­siert, kann das nicht igno­rieren; gera­de auch weil im Schach Frau­en­rech­te schlicht über­gan­gen wer­den.” taz April 2021

Kri­tik nicht direkt am Spiel, aber an einer beson­de­ren Dar­stel­lung: “Die Gedenk­stät­te des ehe­ma­li­gen deut­schen Kon­zen­tra­ti­ons­la­gers Ausch­witz greift die Strea­ming­se­rie „Hun­ters“ für die fik­ti­ve Dar­stel­lung von Nazi-Bru­ta­li­tät an.” Mehr dazu beim tagesspiegel

Wer mal online Schch spie­len will schaue hier: Platt­form LICHEES — “Eine 100% kos­ten­lo­se und wer­be­freie Onlie-Platt­form für Schach, wo — seit Coro­na — regel­mä­ßig über 100.000 Leu­te online Schach spie­len, an Wochen­en­den auch schon mal 150.000.” (Kom­men­tar zum obi­gen taz-Artikel.

Besonderheiten zum Weltschachtag 

Neue Bücher, Rei­se­schach, Schach zu Dritt, T‑Shirt, Out­door-Spiel, Scho­ko­la­den­for­men und mode­re­ne / Bauhaus-Schachfiguren

Die mit einem 🛒 mar­kier­ten links sind sog. Affi­lia­te-links. Wir erhal­ten bei Kauf dar­über eine Pro­vi­si­on, der Preis ändert sich aber nicht.

Weltschachtag🛒 Weltschachtag🛒 🛒 🛒 🛒 🛒 🛒 Weltschachtag🛒 Weltschachtag🛒 WeltschachtagWeltschachtag🛒