tag der erde 2024

Tag der Erde 2024 » Nachhaltigkeit und Umweltschutz im Fokus

Liebe Leserin, lieber Leser,

Wissen Sie, wie wichtig es ist, dass wir uns um unseren Planeten kümmern? Jeden Tag, wenn ich in die Natur gehe und die Schönheit unserer Umwelt bewundere, bin ich zutiefst davon überzeugt, dass wir Verantwortung für unseren Planeten übernehmen müssen. Der Earth Day, oder “Tag der Erde”, erinnert uns jedes Jahr daran, wie dringend erforderlich es ist, nachhaltig zu handeln und unsere natürlichen Ressourcen zu schützen.

Der Earth Day ist eine globale Veranstaltung, die am 22. April stattfindet und dem Umweltschutz und der Nachhaltigkeit gewidmet ist. Es ist ein Tag, an dem Menschen auf der ganzen Welt zusammenkommen, um Aktionen und Veranstaltungen durchzuführen, die das Bewusstsein für Umweltthemen stärken.

Im Jahr 2024 steht der Tag der Erde in Deutschland im Zeichen von Wasser. Unter dem Motto “Wasser macht Leben möglich” werden verschiedene Aktionen und Veranstaltungen organisiert, um auf die Bedeutung des Wasserschutzes und der nachhaltigen Nutzung von Wasserressourcen aufmerksam zu machen.

Sie fragen sich vielleicht, wie Sie selbst einen Beitrag leisten können. Es gibt unzählige Möglichkeiten, umweltbewusst zu handeln und nachhaltig zu leben. Mit kleinen Veränderungen in unserem Alltag können wir einen großen Unterschied machen – sei es durch den Verzicht auf Plastik, das Sparen von Wasser oder die Nutzung erneuerbarer Energien.

Ich lade Sie ein, gemeinsam mit mir den Earth Day zu feiern und unsere Umwelt zu schützen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über den Hintergrund des Earth Days, die Veranstaltungen in Deutschland und wie Sie selbst aktiv werden können.

Lassen Sie uns gemeinsam einen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und Umweltschutz gehen. Jeder einzelne von uns kann einen Unterschied machen – für unseren Planeten und für kommende Generationen.

Mit herzlichen Grüßen,

Ihr Name

Hintergrund des Earth Days

Der Earth Day wurde 1970 ins Leben gerufen, um der Umweltbewegung in den USA eine Stimme zu geben und den Umweltschutz auf die politische Agenda zu setzen. Seitdem hat sich der Earth Day zu einer globalen Bewegung entwickelt, die jedes Jahr am 22. April stattfindet. Der Tag soll Menschen dazu ermutigen, sich für den Schutz der Umwelt einzusetzen und Maßnahmen zu ergreifen, um den Klimawandel und die Umweltzerstörung zu bekämpfen.

Die Geschichte des Earth Days reicht zurück zu den Umweltprotesten der 1960er Jahre in den USA. In dieser Zeit wuchs die Besorgnis über die Umweltverschmutzung, insbesondere durch die chemische Industrie und die Ölpest in Santa Barbara, Kalifornien. Senator Gaylord Nelson aus Wisconsin erkannte das wachsende Umweltbewusstsein in der Bevölkerung und wollte den Druck auf die Politik erhöhen, um Maßnahmen zum Schutz der Umwelt zu ergreifen.

“Die Umweltfrage ist wie ein Darmverschluss. Sie kann nicht auf Eis gelegt werden. […] Unsere Welt ist vom Aussterben bedroht. Die Zukunft unserer Kinder hängt von unserem Tun ab. Wir müssen handeln.”

– Senator Gaylord Nelson

Am 22. April 1970 fanden in den USA und auf der ganzen Welt Demonstrationen, Umweltaktionen und Informationsveranstaltungen statt. Millionen von Menschen beteiligten sich an den Aktivitäten, um auf die Umweltprobleme aufmerksam zu machen und politische Veränderungen zu fordern. Der Erfolg des Earth Days führte zur Gründung des Umweltschutzamtes (Environmental Protection Agency) in den USA und zur Verabschiedung wichtiger Umweltgesetze wie dem Clean Air Act und dem Clean Water Act.

Der Earth Day ist seitdem zu einer jährlichen globalen Veranstaltung geworden und hat Menschen auf der ganzen Welt dazu inspiriert, sich für den Schutz der Umwelt einzusetzen. Es ist eine Gelegenheit, das Bewusstsein für Umweltprobleme zu schärfen, Maßnahmen zu ergreifen und positive Veränderungen herbeizuführen. Jedes Jahr wird der Earth Day mit verschiedenen Aktionen, Veranstaltungen und Projekten gefeiert, um die Bedeutung des Umweltschutzes hervorzuheben und zum Handeln aufzurufen.

Der Earth Day 2024 in Deutschland

In Deutschland wird der Tag der Erde mit verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen gefeiert. Menschen in ganz Deutschland nutzen diesen Tag, um auf die Bedeutung von Umweltschutz und Nachhaltigkeit aufmerksam zu machen. Es gibt verschiedene Veranstaltungen wie Clean-up-Aktionen, Pflanzaktionen, Infoveranstaltungen und Workshops, die alle darauf abzielen, das Bewusstsein für Umweltthemen zu stärken und konkrete Maßnahmen für einen nachhaltigen Lebensstil zu fördern.

Siehe auch  Perseiden 2024: Höhepunkte der Sternschnuppen

Die Earth Day Veranstaltungen bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich aktiv am Umweltschutz zu beteiligen. Bei Clean-up-Aktionen können Freiwillige gemeinsam Müll in Parks, Wäldern und öffentlichen Plätzen sammeln, um die Umwelt von Abfällen zu befreien und die natürliche Schönheit der Landschaft zu erhalten. Pflanzaktionen sind eine weitere Form der Veranstaltung, bei der Bäume und Pflanzen in Gemeinden gepflanzt werden, um die grüne Umgebung zu fördern und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Infoveranstaltungen und Workshops bieten eine Plattform für den Austausch von Informationen und Ideen, um das Bewusstsein für Umweltthemen zu stärken und konkrete Maßnahmen für einen nachhaltigen Lebensstil zu fördern.

“Der Earth Day in Deutschland ist eine großartige Gelegenheit für Menschen, zusammenzukommen und gemeinsam für den Umweltschutz einzutreten. Jeder kann seinen Beitrag leisten, sei es durch aktive Teilnahme an Veranstaltungen oder durch die Umsetzung nachhaltiger Praktiken im Alltag. Es ist eine Möglichkeit, das Bewusstsein für Umweltthemen zu stärken und gemeinsam eine nachhaltige Zukunft zu gestalten.” – Anna Mayer, Umweltschützerin

Der Earth Day 2024 bietet zahlreiche Earth Day Aktionen für Menschen jeden Alters und Hintergrunds. Von Schulen und Universitäten über Unternehmen bis hin zu gemeinnützigen Organisationen gibt es eine Vielzahl von Akteuren, die sich aktiv am Earth Day beteiligen. Die Veranstaltungen bieten eine Möglichkeit, sich zu engagieren, Wissen zu erweitern und konkrete Schritte für eine nachhaltigere Zukunft zu unternehmen.

Um das Engagement und die Aufmerksamkeit für den Earth Day 2024 in Deutschland zu fördern, werden auch in den Medien, auf Social-Media-Plattformen sowie in Telekom Shops und anderen Einrichtungen spezielle Earth Day Aktionen und Informationen bereitgestellt. Die Earth Day Veranstaltungen bieten eine Gelegenheit, gemeinsam auf die Bedeutung von Umweltschutz und Nachhaltigkeit aufmerksam zu machen und konkrete Maßnahmen für eine bessere Zukunft zu fördern.

Earth Day Veranstaltungen in Deutschland

  • Clean-up-Aktionen in Parks und Naturschutzgebieten
  • Pflanzaktionen zur Förderung der Biodiversität
  • Workshops und Infoveranstaltungen zu Umweltthemen wie Recycling, Energiesparen und nachhaltiger Landwirtschaft
  • Ausstellungen und Infostände zu umweltfreundlichen Produkten und nachhaltigen Lebensstilen
  • Konzerte, Vorträge und Filmvorführungen zu Umweltthemen und Nachhaltigkeit

Der Earth Day 2024 in Deutschland bietet eine Vielzahl von Earth Day Veranstaltungen, die dazu beitragen, das Bewusstsein für Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu stärken und konkrete Maßnahmen für eine bessere Zukunft zu fördern. Es ist eine Gelegenheit für Menschen in Deutschland, sich zu engagieren und gemeinsam positive Veränderungen für unseren Planeten voranzutreiben.

Wasser macht Leben möglich

Der Earth Day 2024 widmet sich dem Thema Wasser und seiner essentiellen Bedeutung für das Leben. Wasser ist eine lebenswichtige Ressource, von der Mensch, Flora und Fauna abhängig sind. Daher ist es von großer Bedeutung, unsere Wasserressourcen zu schützen und nachhaltig zu nutzen.

Um den Schutz der Wasserressourcen zu gewährleisten, ist es wichtig, Wasserverschwendung zu vermeiden. Indem wir bewusst mit Wasser umgehen und Maßnahmen wie Wassersparen in unseren Alltag integrieren, können wir zur Erhaltung dieser kostbaren Ressource beitragen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Reduzierung des Plastikverbrauchs. Plastik gelangt in unsere Gewässer und gefährdet die Wasserverfügbarkeit und die darin lebenden Organismen. Als Verbraucher*innen können wir unseren Plastikverbrauch reduzieren, indem wir auf wiederverwendbare Alternativen umsteigen und bewusste Kaufentscheidungen treffen.

Ein weiterer Weg, um Wasser zu schonen, ist die bessere Nutzung von Regenwasser. Regenwasser kann zum Bewässern von Pflanzen und zur Toilettenspülung verwendet werden, was den Bedarf an kostbarem Trinkwasser reduziert. Durch die Installation von Regenwassernutzungssystemen können wir das Potenzial von Regenwasser voll ausschöpfen.

Nachhaltige Landwirtschaft, die auf Wassereffizienz setzt, ist ebenfalls ein wichtiger Faktor, um unsere Wasserressourcen zu schützen. Durch ökologische Anbaumethoden und den Einsatz von Bewässerungstechnologien können wir einen nachhaltigen Umgang mit Wasser in der Landwirtschaft sicherstellen.

Der Earth Day erinnert uns daran, wie wichtig Wasser für unser Überleben und unsere Umwelt ist. Indem wir Wasserressourcen schützen, Wasserverschwendung vermeiden, den Plastikverbrauch reduzieren und Regenwasser besser nutzen, können wir einen wichtigen Beitrag zum Erhalt unserer kostbaren Wasserressourcen leisten und eine nachhaltige Zukunft für kommende Generationen sichern.

Klimaneutralität und Netto-Null Ziel

Die Deutsche Telekom hat sich das Ziel gesetzt, bis 2040 klimaneutral zu sein. Das bedeutet, dass alle CO2-Emissionen, die im Rahmen der eigenen Geschäftstätigkeit und in der gesamten Wertschöpfungskette entstehen, auf null reduziert werden sollen. Bereits bis 2025 sollen die eigenen Emissionen klimaneutral sein.

Die Telekom verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz zur Reduzierung des CO2-Fußabdrucks. Dabei setzt sie auf erneuerbare Energien, Energieeffizienz und nachhaltige Praktiken. Durch den verstärkten Einsatz von erneuerbaren Energien wird der Ausstoß von klimaschädlichem CO2 reduziert. Zudem optimiert die Telekom ihre Gebäude und Rechenzentren, um den Energieverbrauch zu minimieren und effizienter zu gestalten. Auch in der gesamten Wertschöpfungskette setzt die Telekom auf nachhaltige Praktiken, um die CO2-Emissionen zu reduzieren.

Siehe auch  Jahreschronik 1901 » Ereignisse, Persönlichkeiten und Highlights

Die Telekom verfolgt das Ziel der Netto-Null, um aktiv zum Klimaschutz beizutragen und ihren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Durch die konsequente Umsetzung nachhaltiger Maßnahmen möchte die Telekom einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Klimaneutralität leisten.

Nachhaltige Maßnahmen der Telekom:

  • Verstärkter Einsatz erneuerbarer Energien
  • Energieeffizienzoptimierung in Gebäuden und Rechenzentren
  • Nachhaltige Wertschöpfungskette

Mit diesen Maßnahmen setzt die Telekom ein Zeichen für den Klimaschutz und zeigt, dass Unternehmen durch nachhaltiges Handeln einen Beitrag zur Reduzierung von CO2-Emissionen leisten können.

Die Telekom macht sich stark für Klimaneutralität und setzt sich aktiv dafür ein, die CO2-Emissionen zu reduzieren. Durch den Einsatz erneuerbarer Energien, die Steigerung der Energieeffizienz und die Umsetzung nachhaltiger Maßnahmen in der Wertschöpfungskette leistet die Telekom einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Das Ziel der Netto-Null spiegelt das Engagement der Telekom für eine nachhaltige und klimafreundliche Zukunft wider.

Aktionen des FC Bayern München

In Zusammenarbeit mit dem FC Bayern München startet die Telekom eine Handysammlungsaktion bei drei Heimspielen. Fans und Besucher können ihre alten Handys in speziell aufgestellte Sammelboxen abgeben. Die gesammelten Handys werden recycelt, und pro gespendetem Gerät geht eine Spende an den Tierpark Hellabrunn in München. Diese Aktion zielt darauf ab, Elektroschrott zu reduzieren und zur Nachhaltigkeit im Fußball beizutragen.

Mit der Handysammlungsaktion möchten der FC Bayern München und die Telekom ihre Fans dazu ermutigen, alte Handys umweltfreundlich zu entsorgen. Elektroschrott enthält wertvolle Rohstoffe, die durch Recycling wiedergewonnen werden können. Gleichzeitig werden gefährliche und umweltschädliche Substanzen sachgerecht entsorgt, um negative Auswirkungen auf die Umwelt zu vermeiden.

Durch die Zusammenarbeit mit dem Tierpark Hellabrunn in München wird zusätzlich ein Beitrag zum Artenschutz geleistet. Der Tierpark Hellabrunn engagiert sich für den Erhalt bedrohter Tierarten und betreibt aktiven Natur- und Umweltschutz. Die Spenden aus der Handysammlungsaktion des FC Bayern München und der Telekom unterstützen die Arbeit des Tierparks und tragen zur Erhaltung der Artenvielfalt bei.

„Durch die Handysammlungsaktion möchten wir unsere Fans für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisieren und einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Gemeinsam mit der Telekom setzen wir uns aktiv für die Recyclingerung von Elektroschrott ein und unterstützen den Tierpark Hellabrunn in München.“ – Vorstand des FC Bayern München

Die Kooperation zwischen dem FC Bayern München und der Telekom zeigt, dass Nachhaltigkeit im Fußball eine immer wichtigere Rolle spielt. Durch gemeinsame Initiativen und Aktionen können große Organisationen wie Fußballvereine ihre Fans und die Öffentlichkeit erreichen und für Umweltschutz sensibilisieren.

Nachhaltige Veranstaltungen in Telekom Shops

Im Rahmen des Earth Days bietet die Telekom in ausgewählten Telekom Shops eine Vielzahl nachhaltiger Workshops und Aktionen an. Diese Veranstaltungen haben das Ziel, Kunden dazu zu ermutigen, nachhaltige Praktiken in ihren Alltag zu integrieren und bewusste Kaufentscheidungen zu treffen.

Einige der angebotenen Workshops beschäftigen sich mit dem Thema Flaschengärten. Hier lernen die Teilnehmer, wie sie ihre eigenen Mini-Gärten in alten Flaschen gestalten können, um so eine grüne Oase zu schaffen.

Ein weiterer Workshop dreht sich um nachhaltige Kosmetik. Kunden erfahren hier, wie sie ihre eigene natürliche Kosmetik aus einfachen und umweltfreundlichen Zutaten herstellen können.

Ein besonderer Fokus liegt auch auf dem Thema Fairphone. Hier haben Interessierte die Möglichkeit, mehr über das nachhaltige Smartphone zu erfahren und es aus erster Hand kennen zu lernen.

Zusätzlich werden Produkte von lokalen, nachhaltigen Startups präsentiert. Diese bieten innovative und umweltfreundliche Lösungen für verschiedene Bereiche des Alltags.

Die Veranstaltungen in den Telekom Shops bieten eine großartige Gelegenheit, sich über nachhaltige Praktiken zu informieren und konkrete Schritte in Richtung einer nachhaltigeren Zukunft zu unternehmen.

Nachhaltigkeitsmagazin bei MagentaTV

Pünktlich zum Earth Day erscheint eine neue Folge des Nachhaltigkeitsmagazins “Heute retten wir die Welt! Ein bisschen” bei MagentaTV. In dieser Ausgabe wird der Energieverbrauch in der Kommunikations- und Informationstechnik thematisiert.

Es werden Tipps gegeben, wie jeder Einzelne seinen Energieverbrauch reduzieren kann, zum Beispiel beim Verfassen von E-Mails oder beim Fernsehen. Das Nachhaltigkeitsmagazin bietet wertvolle Informationen und Anregungen für einen nachhaltigen Lebensstil.

Nachhaltigkeit bei T-Systems

Auch bei T-Systems steht eine Woche lang Nachhaltigkeit im Fokus. Im internen Intranet werden verschiedene Beiträge veröffentlicht, die das Thema Nachhaltigkeit beleuchten und Mitarbeitende dazu ermutigen, Ideen zur nachhaltigen Transformation einzubringen.

Die Mitarbeiter werden ermutigt, sich aktiv an der #TSI-Earthweek zu beteiligen, indem sie ihre Erfahrungen und Ideen zur Nachhaltigkeit teilen. Dadurch entsteht ein Raum für Mitarbeiterengagement und eine Plattform zum Austausch von Best Practices.

In den externen Kanälen von T-Systems werden zudem Lösungen für digitale und nachhaltige Transformation vorgestellt. Das Unternehmen hat erkannt, dass Nachhaltigkeit und Digitalisierung Hand in Hand gehen können und entwickelt innovative Lösungen, die einen positiven Einfluss auf die Umwelt haben.

Als zusätzliche Aktion können Mitarbeitende durch das Teilen von Beiträgen zum Thema Nachhaltigkeit an der Aufforstung deutschen Waldes beteiligt werden. T-Systems möchte mit dieser Initiative nicht nur ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit schaffen, sondern auch konkrete Maßnahmen ergreifen, um die Umwelt zu schützen und eine nachhaltige Zukunft zu schaffen.

Siehe auch  Jahreschronik 2011 » Rückblick auf Ereignisse und Highlights

Netzgeschichten zum Thema Nachhaltigkeit

Die regelmäßige Videoreihe Netzgeschichten widmet sich verschiedenen Aspekten des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit. In den Videos werden Themen wie Energieeffizienz, nachhaltige Verpackungen und faire Elektronik behandelt. Die Netzgeschichten bieten leicht verständliche Informationen und praktische Tipps für einen nachhaltigen Lebensstil.

Hier ist ein Beispiel für eine Episode der Netzgeschichten:

“In der aktuellen Folge der Netzgeschichten dreht sich alles um Energieeffizienz im Haushalt. Lernen Sie einfache Tricks kennen, wie Sie Ihren Energieverbrauch reduzieren und damit nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihren Geldbeutel schonen können. Erfahren Sie, wie Sie energieeffiziente Geräte auswählen und welche Gewohnheiten im Alltag den größten Einfluss auf den Energieverbrauch haben. Seien Sie ein Teil der nachhaltigen Bewegung und machen Sie den ersten Schritt zu einem umweltfreundlichen Zuhause!”

Die Netzgeschichten sind eine inspirierende Quelle für alle, die ihr Wissen über Nachhaltigkeit erweitern und praktische Lösungen für einen umweltbewussten Lebensstil finden möchten.

Earth Hour – Licht aus für das Klima

Die Earth Hour ist eine jährliche weltweite Aktion, bei der Menschen eine Stunde lang das Licht ausschalten, um ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen. Die Earth Hour findet immer am letzten Samstag im März statt. Ziel ist es, das Bewusstsein für den Klimawandel zu schärfen und Menschen dazu zu bewegen, ihren Energieverbrauch zu reduzieren.

Die Teilnahme an der Earth Hour ist eine einfache Möglichkeit, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Indem wir für eine Stunde das Licht ausschalten, zeigen wir unsere Solidarität und unsere Entschlossenheit, den Klimawandel zu bekämpfen. Wir senden ein starkes Signal an Regierungen, Unternehmen und die Gesellschaft, dass wir uns für eine nachhaltigere Zukunft einsetzen.

Während der Earth Hour werden weltweit bekannte Wahrzeichen wie der Eiffelturm, das Sydney Opera House und das Empire State Building verdunkelt, um die Bedeutung des Klimaschutzes zu unterstreichen. Viele Städte, Unternehmen und Privatpersonen nehmen ebenfalls an der Earth Hour teil, indem sie ihre Lichter ausschalten und sich gemeinsam für den Umweltschutz einsetzen.

Die Earth Hour erinnert uns daran, wie wichtig es ist, unsere Ressourcen zu schützen und bewusst mit Energie umzugehen. Jeder von uns kann durch kleine Veränderungen im Alltag einen großen Unterschied machen.

Während der Earth Hour können wir nicht nur Energie sparen, sondern auch Zeit miteinander verbringen, ohne von Bildschirmen abgelenkt zu sein. Es ist eine Gelegenheit, innezuhalten, die Schönheit der Natur zu schätzen und sich bewusst zu werden, wie kraftvoll gemeinsames Handeln sein kann. Die Earth Hour ermutigt uns, nachhaltige Lebensstile zu führen und aktiv zum Klimaschutz beizutragen.

Lasst uns gemeinsam das Licht ausschalten und ein Zeichen für den Klimaschutz setzen. Jeder kann einen Beitrag leisten und zeigen, dass uns unsere Umwelt am Herzen liegt. Gemeinsam können wir eine nachhaltige Zukunft gestalten.

Fazit

Der Earth Day ist eine wichtige Veranstaltung, die uns jedes Jahr daran erinnert, wie wichtig Nachhaltigkeit und Umweltschutz für unsere Zukunft sind. Es ist ein Aufruf zum Handeln und eine Chance für jeden Einzelnen, Verantwortung für unseren Planeten zu übernehmen. Durch nachhaltige Praktiken, bewusste Kaufentscheidungen und aktives Engagement können wir einen Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten und eine bessere Zukunft für uns und kommende Generationen sichern.

FAQ

Was ist der Tag der Erde?

Der Tag der Erde ist eine jährliche globale Veranstaltung, die am 22. April stattfindet und dem Umweltschutz und der Nachhaltigkeit gewidmet ist.

Wann wurde der Earth Day ins Leben gerufen?

Der Earth Day wurde 1970 ins Leben gerufen, um der Umweltbewegung in den USA eine Stimme zu geben und den Umweltschutz auf die politische Agenda zu setzen.

Was passiert am Tag der Erde in Deutschland?

Am Tag der Erde werden in Deutschland verschiedene Aktionen und Veranstaltungen durchgeführt, um auf die Bedeutung von Umweltschutz und Nachhaltigkeit aufmerksam zu machen.

Was ist das Motto für den Tag der Erde 2024?

Das Motto für den Tag der Erde 2024 lautet “Wasser macht Leben möglich”. Der Fokus liegt auf dem Schutz und der nachhaltigen Nutzung von Wasserressourcen.

Wie kann man Wasserressourcen schützen?

Wasserressourcen können geschützt werden, indem Wasserverschwendung vermieden, der Plastikverbrauch reduziert und Regenwasser besser genutzt wird.

Was ist das Netto-Null Ziel der Deutschen Telekom?

Die Deutsche Telekom hat sich das Ziel gesetzt, bis 2040 klimaneutral zu sein und alle CO2-Emissionen auf null zu reduzieren.

Welche Aktion startet die Telekom in Zusammenarbeit mit dem FC Bayern München?

Die Telekom startet eine Handysammlungsaktion bei drei Heimspielen, bei der Fans und Besucher ihre alten Handys abgeben können. Die gesammelten Handys werden recycelt und pro gespendetem Gerät geht eine Spende an den Tierpark Hellabrunn.

Welche nachhaltigen Veranstaltungen finden in Telekom Shops statt?

In Telekom Shops werden verschiedene nachhaltige Workshops und Aktionen angeboten, wie Flaschengärten, nachhaltige Kosmetik, Fairphone und Hobbygärtnern in der Stadt.

Wann erscheint die neue Folge des Nachhaltigkeitsmagazins bei MagentaTV?

Die neue Folge des Nachhaltigkeitsmagazins “Heute retten wir die Welt! Ein bisschen” erscheint pünktlich zum Earth Day.

Wie steht T-Systems zur Nachhaltigkeit?

T-Systems fokussiert sich eine Woche lang auf Nachhaltigkeit, indem verschiedene Beiträge veröffentlicht werden und Mitarbeitende dazu ermutigt werden, Ideen zur nachhaltigen Transformation einzubringen.

Was behandeln die Netzgeschichten?

In den Netzgeschichten werden verschiedene Aspekte des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit behandelt, wie Energieeffizienz, nachhaltige Verpackungen und faire Elektronik.

Was ist die Earth Hour?

Die Earth Hour ist eine weltweite Aktion, bei der Menschen eine Stunde lang das Licht ausschalten, um ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen und ihren Energieverbrauch zu reduzieren.

Quellenverweise