7. November regional: Feiertag der Oktoberrevolution in Weißrussland. In den USA der National Day for the Victims of Communism.

Foto: Sarah_Loetscher / pixabay

Der 7. November ist historisch immer noch durch die Oktoberrevolution (da es nach dem Julianischem Kalender der 25. Oktober war) geprägt.

1917: In Petrograd beginnt mit einem Signalschuss des Kreuzers Aurora die Oktoberrevolution. Der Winterpalast, der Sitz der provisorischen Regierung, wird gestürmt, alle Regierungsmitglieder außer Ministerpräsident Alexander Fjodorowitsch Kerenski werden festgenommen.

1918: In München führen Revolutionäre um Kurt Eisner das Ende der bayerischen Monarchie herbei. König Ludwig III. flieht aus der Stadt. . Quelle wikipedia

Und heute? In Weissrussland (und wohl auch noch in Kirgistan) landesweiter Tag der Oktoberrevolution. Дзень Кастрычніцкай рэвалюцыі. 2017 sah das dann so aus: „Anlässlich des 90. Jahrestages der Oktoberrevolution sind Kommunisten aus aller Welt nach Belarus gereist. Dort ist der 7. November nach wie vor ein staatlicher Feiertag. Dem Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Russlands, Gennadij Sjuganow, zufolge hat dies Symbolcharakter. In Minsk wurde 1898 die Russische Sozialdemokratische Partei gegründet, die sich 1903 in Bolschewiken und Menschewiken spaltete. … Als Gegen-Veranstaltung fand im Büro der Partei Belarussische Volksfront das Forum „In die Zukunft ohne Kommunismus“ statt. Pawel Sewerinez, einer der Organisatoren des antikommunistischen Forums, bedauerte den Besuch der Vertreter von kommunistischen Parteien, der zugleich am 70. Jahrestag des Massenterrors des stalinistischen Regimes stattfand: „Es gibt nur einen Grund, warum sich alle Kommunisten in Minsk versammeln könnten: und das wäre die Buße.“ Quelle Deutsche Welle

In den USA wurde für den 7. November dagegen der National Day for the Victims of Communism ausgerufen: “ Today, the National Day for the Victims of Communism, marks 100 years since the Bolshevik Revolution took place in Russia.  The Bolshevik Revolution gave rise to the Soviet Union and its dark decades of oppressive communism, a political philosophy incompatible with liberty, prosperity, and the dignity of human life. “ Quelle
„Die Botschaft vom 7. November gehört zu einer Tradition der amerikanischen Gedenkpolitik, die bis in den Kalten Krieg zurückreicht. Zahlreiche „Unternehmer“ dieser Politik in den Vereinigten Staaten haben sich seit langem für ein offizielles Gedenken an die Opfer des Kommunismus ausgesprochen. Die meisten haben Verbindungen zur Republikanischen Partei, obwohl die Demokraten auch mehrere antikommunistische Erinnerungsinitiativen unterstützt haben. “ Quelle, Übersetzung google

Und auch das EU-Parlament hat 2008 einen „European Day of Remembrance for Victims of Stalinism and Nazism“ beschlossen, als Datum dafür aber den 23. August gewählt. Wieso den 23. August bleibt uns unklar.