4. November regional: Feiertag in Russland – fast wieder wie im Zarenreich

Feiertag in Russland

Der 4. November ist seit einigen Jahren wieder Feiertag in Russland, und zwar der Tag der Einheit des Volkes. Als gesetzlicher Feiertag wurde er erst 2005 eingeführt als Ersatz für den 7. November, an dem bis dahin der Jahrestag der Oktoberrevolution gefeiert wurde.

Der Tag der Einheit des Volkes erinnert an die Befreiung Moskaus 1612 von polnisch-litauischer Besatzung. Den heutigen Tag der Einheit des Volkes gab es im Russischen Zarenreich bis zur Machtübernahme durch die Bolschewiki 1917 bereits als Feiertag. Mehr dazu auch im Russlandjournal auf deutsch: https://www.russlandjournal.de/.. 

„Ende 2004 wurde in der Duma

auf Initiative einiger rechter Abgeordneter, darunter Wladimir Schirinowski, ein neues Gesetz verabschiedet, mit dem die bisherigen Feiertagsregelungen in Russland modifiziert wurden. So wurde sowohl der Tag der Aussöhnung und der Eintracht als auch der bis dahin am 12. Dezember gefeierte „Tag der Verfassung“ als gesetzliche Feiertage abgeschafft und stattdessen der Tag der Einheit des Volkes – also der alte Tag der Gottesmutter-von-Kasan-Ikone – sowie drei zusätzliche Neujahrsfeiertage Anfang Januar eingeführt. Der 4. November anstelle des ursprünglichen 22. Oktober ergibt sich wiederum aus der Kalenderumstellung – der Unterschied zwischen dem julianischen und gregorianischen Kalender beträgt bei der Umrechnung der Daten im 21. Jahrhundert gerade 13 Tage.“ wikipedia

Feiertag in Russland: Militärruhm

wird in Russland immer noch kräftig gefeiert. Insgesamt sind 16 Feiertage eingerichtet, von z.B. dem Tag des Vaterlandsverteidigers am 23. Februar bis zum Tag der Parade auf dem Roten Platz in Moskau am 7. November. Drei dieser Tage sind gesetzliche Feiertage und arbeitsfrei.

Buch & Filmtipp zu Russland:

PS: Produktlinks / Affiliate-links sind durch einen Einkaufswagen 🛒gekennzeichnet

🛒 🛒 Auf Brautschau in Russland: 3 Staffeln, produziert vom der Süddeutschen Zeitung.

Tage mit russischem Bezug z.B.:

28. August: Kein Welttag – aber in Deutschland Tag der Russlanddeutschen

7. Mai: Kein Welttag – aber in Russland der Tag des Radios

24. Mai: Kein Welttag – aber hier & da Tag der kyrillischen / slawischen Schrift – Ден на славянската писменост