4. August regional: Erster Banküberfall mit Geiselnahme in Deutschland 1971. Und Feiern auf den Cookinseln, in Venezuela und Ghana.

Geiselnahme
Bild­quel­le: pixabay — Momonator

Erstmals: Banküberfall mit Geiselnahme

In Deutsch­land beginnt eine neue Ver­bre­chens­form:
“Am 4. August 1971 fin­det in Mün­chen der ers­te Bank­über­fall mit Gei­sel­nah­me in Deutsch­land durch Dimi­tri Todo­rov und einen Kom­pli­zen statt. Bei der anschlie­ßen­den Befrei­ungs­ak­ti­on kom­men eine Gei­sel und ein Täter ums Leben. Todo­rov und Ram­mel­mayr über­fie­len um 15:55 Uhr eine Filia­le der Deut­schen Bank in der Prinz­re­gen­ten­stra­ße in Mün­chen. Um ihrer For­de­rung nach zwei Mil­lio­nen Deut­schen Mark und einem Flucht­wa­gen Nach­druck zu ver­lei­hen, nah­men sie die 18 in der Bank anwe­sen­den Per­so­nen als Gei­seln, ein Novum in der deut­schen Nach­kriegs­ge­schich­te. Im Lau­fe des Abends fan­den sich unge­fähr 5000 Zuschau­er ein, die zum Teil völ­lig unge­schützt das Gesche­hen ver­folg­ten.” Quel­le wikipedia

Geiselnahme als Thema

Geiselnahme Geiselnahme GeiselnahmeGeiselnahme

Der 4. August in anderen Regionen

Die Cookinseln

(Insel­staat im süd­li­chen Pazi­fik, ca. 18.600 Ein­woh­ner) fei­ern den Tag der Unab­hän­gig­keit: “Seit 4. August 1965 (Tag des Inkraft­tre­ten der Ver­fas­sung) besteht Selbst­ver­wal­tung in frei­er Asso­zi­ie­rung mit Neu­see­land; die Cook­in­seln sind eigen­ver­ant­wort­lich für inter­ne Ange­le­gen­hei­ten, Neu­see­land behält die Ver­ant­wor­tung für Außen­po­li­tik und Ver­tei­di­gung im Ein­ver­neh­men mit den Cook­in­seln.” Quel­le

In Venezuela

ist der 4. August der Tag der Natio­nal­gar­de. (Hin­ter­grün­de lei­der unbe­kannt). In der aktu­el­len Kri­se spielt die Natio­nal­gar­de eine wich­ti­ge Rol­le und sie taucht auch in der deut­schen Bericht­erstat­tung auf: “Mit­glie­der der Natio­nal­gar­de nach Rebel­li­on fest­ge­nom­men. In einem Video hat eine Grup­pe Armee­an­ge­hö­ri­ger zum Wider­stand gegen Vene­zue­las Prä­si­den­ten Nicolás Madu­ro auf­ge­ru­fen. 27 Män­ner wur­den wenig spä­ter fest­ge­nom­men.” Quel­le: DIE ZEIT

In Ghana

wird am 4. August der Grün­der­tag gefei­ert: ” Der Grün­dungs­tag .. kenn­zeich­net den Geburts­tag von Gha­nas ers­ten Prä­si­den­ten Osa­gye­fo Dr. Kwa­me Nkru­mah – den Grün­der­va­ter von Gha­na. .. Doch das Datum ist umstrit­ten: ” Laut dem Prä­si­den­ten sol­le man die erfolg­rei­chen Genera­tio­nen der Gha­na­er, die einen wesent­li­chen Bei­trag zur Befrei­ung des Lan­des vom Impe­ria­lis­mus und Kolo­nia­lis­mus geleis­tet haben, wür­di­gen. Der ange­brach­tes­te Weg sei wohl, den 4. August, an dem “die bedeu­tends­ten Events” in Gha­nas poli­tisch-kolo­nia­ler Geschich­te, die zu der Unab­hän­gig­keit führ­ten, gescha­hen, zu einem neu­en Fei­er­tag zu machen. .. Die­se Rede wur­de kri­ti­siert, weil eini­ge sie für eine fal­sche Aus­sa­ge über die Geschich­te Gha­nas hiel­ten .” Quel­le: afrikaportal.eu

Kri­mi­nal­ta­ge auch hier:

15. März: Inter­na­tio­nal Day Against Poli­ce Bru­ta­li­ty / Inter­na­tio­na­ler Tag gegen Polizeigewalt

22. Juli: Inter­na­tio­na­ler Akti­ons­tag für die Betrof­fe­nen von Hass­kri­mi­na­li­tät / Akti­ons­tag gegen Hasskriminalität

9. Dezem­ber: Anti-Kor­rup­ti­ons-Tag (UN) / Welt­an­ti­kor­rup­ti­ons­tag / Inter­na­tio­nal Anti-Cor­rup­ti­on Day