26. November regional: Erinnerungstag in Panama, der Mongolei und im Libanon. Dazu (bisher) kein Welttag der Zeitschriften und Einiges an fake-news.

Erinnerungstag
Grafik: pixabay

Erinnerungstag in der Mongolei:

Der 26. November ist der Tag der Proklamation der Mongolei. „Am 26. November 1924 wird die Mongolische Volksrepublik ausgerufen, die als Satellitenstaat der Sowjetunion stark von Moskau beeinflusst wird. Der Süden, die so genannte Innere Mongolei, bleibt dagegen chinesische Provinz. .. Die Mongolei zählt zu den zehn rohstoffreichsten Ländern der Erde, und zu den ärmsten. Förderlizenzen gehen meist an ausländische Konzerne. Wenige Mongolen profitieren, erst recht nicht die Nomaden.“ Quelle WDR. (PS: Inwieweit dieser Erinnerungstag in der Mongolei selbst ein Thema ist konnten wir nicht eregründen.)

In Panama

wird die Unabhängigkeit von Spanien im November, 2018 am 26. November, gefeiert, somit auch ein Erinnerungstag.  Independencia de Panama de España.  1821 erklärte das Land seine Unabhängigkeit von Spanien, um sich zuerst freiwillig Großkolumbien und später der Republik Kolumbien anzuschließen. Unzufriedenheit mit dieser Union führte jedoch im 19. Jahrhundert zu einer Reihe von Aufständen.

Im Libanon

ist der 26. Novembert auch ein Erinnerungstag: 1941 kündigte der französische General Georges Catroux die Unabhängigkeit des Libanon an. Vielfach wird dieses Datum als Bginn der Unabhängigkeit des Libanon gesehen. Offiziell wird aber der 22. November als Unabhängigkeitstag gefeiert, da am 22. November 1943 die Wiedereinsetzung der Regierung durch libanesische Amtsträger stattfand. Details bei wikipedia

Statt Erinnerungstag ein Welttag der Zeitschriften?

Auch dass der 26. November der Welttag der Zeitschriften sei ist – so nett und solide die Idee ist – bisher eine reine Erfindung. Akteure, Aktionen, Beschlüsse oder belastbare Quellen dafür haben wir nicht gefunden. Vielleicht sollte Akteure in der Zeitschriftenbranche diese im Internet weit verbreiteten Meldung einfach aufgreifen und übernehmen, denn auch andere Medien haben ihre Welttage: Tag des Buches oder früher deutschlandweit auch der „Tag des freien Buches“, Welttag des Fernsehens , der Weltamateurfunktag oder auch regional einTag des Radios .

Einige Spassvögel kreieren immer wieder fake-news:

Sie behaupten u.a. der 26. November wäre in Amerika der Tag des Kuchens (National Cake Day), schreiben aber selbst dass sie sowohl für die Gründe als auch die Wahl des Datums keinerlei Belege gefunden haben. Aber den Mut ihre Meldung dann zu löschen haben sie nicht.

Buchtipps zum Thema fake-news statt Welttag

PS: Produktlinks / Affiliate-links sind durch einen Einkaufswagen 🛒gekennzeichnet

Welttag

Factfulness: Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist Broschiert– 30. August 2019. “ Unser Gehirn verführt uns zu einer dramatisierenden Weltsicht, die mitnichten der Realität entspricht, wie der geniale Statistiker und Wissenschaftler Hans Rosling erklärt. „. TB 16,- EUR, CD ~21,- EUR, Kindl ~15,- , Hörbuch 0,- (bei Abo), … https://amzn.to/2KJJXVl 🛒

Fuck The Facts: Wege aus der Falle des Postfaktischen Taschenbuch – 11. Juli 2017. „Der Fernsehmoderator und Kommunikationscoach Robert Burdy deckt in Fuck the Facts die Mechanismen auf, die uns im Postfaktischen gefangen halten, und zeigt Lösungswege, die zu einer gesunden, emotional wirksamen Kommunikation führen können.“ TB 9,90 / geraucht ca. 5,90 EUR. https://amzn.to/2pPAkNC 🛒


Im November sind einige Tage „nur“ ein Erinnerungstag:

24. November: Kein Welttag, kein Feiertag, weltweit. Außer in Kambodscha:

23. November: Kein Welttag aber in Japan „Arbeitsdank-Tag“ und Bedeutung in den USA und Slowenien

22. November 2018: Kein Welttag abr Thanksgiving in den USA und regionale Tage in Mazedonien