9. Januar: Kein Welthema – aber einige Christen huldigen Heute einem schwarzen Jesus

Fest des Schwarzen Nazareners
von Jsinglador (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
„Das Fest des Schwarzen Nazareners ist ein bedeutendes religiöses Fest in Manila auf den Philippinen mit einer jährlich am 9. Januar stattfindenden großen Prozession.“ 2018 wird es schon zum 412ten mal begangen. Dabei kommt die schwarze Färbung der Statue wahrscheinlich …

von einem Brand auf dem Schiff  mit welchem die Staue von Mexiko zu den Phillippinen kam. (Quelle: wikipedia).

„Die Menschen versuchen jedes Jahr, Tücher an der Statue zu reiben, im Glauben, dass die Tücher später Heilwirkung haben. «Herr, hilf meiner Frau!» rief ein Teilnehmer, Robert (48), im Gedränge. Das Tuch war für seine Frau, die vor kurzem einen Herzinfarkt hatte. Eine 35-jährige Mutter von drei Kindern hoffte, das Tuch könne ihrem Mann helfen, besser bezahlte Arbeit zu finden.“ süddeutsche.de, 2011

Bei den Feiern im Jahr 2011 kam es zu hunderten Verletzten.

Und der Vatikan meint: „Der Schwarze Nazarener von Manila: Wallfahrt der Superlative“ … Warum diese unglaubliche Verehrung für den Schwarzen Nazarener? „Dazu gibt es viele Theorien. Soziologen würden sagen: Er ist so populär bei uns Filipinos, weil er zum einen ebenfalls eine dunkle Hautfarbe hat….“http://de.radiovaticana.va/..

 

Es gibt auch ein Buch und einen Jazz-song unter diesem Titel:

Buch: The Black Nazarene (English Edition)

 

Song: Black Nazarene