4. Januar: Welt-Braille-Tag – Welttag der Brailleschrift – World Braille Day

Welt-Braille-Tag
Quelle: http://www.braille.ch/dbs-alph.htm

Der Welt-Braille-Tag wird seit 2001 jährlich am Geburtstag Louis Brailles (1809-52) gefeiert. Die Braille-Schrift ist heute noch bei Blinden in Gebrauch. Sie umfasst sechs Punkte, drei in der Höhe und zwei in der Breite. Bei sechs Punkten ergeben sich inklusive des Leerzeichens 64 Kombinationsmöglichkeiten. Da aber …

für Bildschirmarbeit mehr Zeichen benötigt werden, wird häufig zusätzlich eine vierte Zeile hinzugefügt, so dass für das Computer-Braille insgesamt acht Punkte zur Verfügung stehen. Auf diese Weise ergeben sich 256 Kombinationen. Braille entwarf die Schrift im Alter von 15 Jahren als Schüler an der Institution Royale des Jeunes Aveugles.

Welt-Braille-Tag
By http://www.flickr.com/photos/fotoblasete/ username:antonioxalonso [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons
Mit Hilfe von spezieller Soft- und Hardware können Text und Informationen in der Blindenschrift „Braille“ und per Sprachmodus ausgegeben werden. Auf europäischer Ebene allerdings steht der Fortschritt in Deutschland noch weit hinter Spanien und Großbritannien. Dort existieren stärkere Verbände und anders geregelte Urheberrechtsbestimmungen. (>>Quelle)

Auch PDF-Dokumente könnne ertastbar werden. >>http://www.bbsb.org/presse/.. |>>http://www.blindenschrift.net/

Zentrale Seite World Braille Day: >>http://www.worldblindunion.org/English/news/P..

Punktschrift ermöglicht Blinden die Arbeit am Computer. Und so sieht´s aus: http://www.deutschlandradiokultur.de/we..

TIPPS zum Welt-Braille-Tag

 Das Buch der Blindenschrift: Schriften. Praxis. Wörterbuch mit geprägtem Braille-Alphabet – jedoch nur das Alphabet ist geprägt… .

 

Zum eigenen Ertasten vielleicht besser geeignet: Das schwarze Buch der Farben : .. ein außergewöhnliches, ein besonderes Bilderbuch. Die Farben werden auf der linken Seite mit einem Satz beschrieben: wie sie riechen, wie sie schmecken, wie sie sich anfühlen, z. B. Gelb ist so weich wie der Flaum von Küken. Der beschreibende Satz wird in Braille-Schrift wiederholt. Auf der rechten Seite sind die beschriebenen Dinge reliefartig abgedruckt und damit mit den Fingerspitzen erfühlbar. Ein Buch, das alle Sinne sensibilisiert und Kinder (und auch Erwachsene) erahnen lässt, was es heißt, blind zu sein. 19,95 / 15,20, 24 Seiten, aus 2008.

Und die Historie: Louis Braille: Ein blinder Junge erfindet die Blindenschrift  14,- / 10,- , 110 Seiten aus 2012.