3. Januar: Kein Welttag aber wir sind der Sonne 5 Millionen km näher im Perihel.

Alexas_Fotos / Pixabay

Um den 3. Januar (2.–4. Januar) herum befindet sich die Erde an ihrem sonnennächsten Punkt (Perihel).  Die Erde ist dann „nur“ ca. 147,099 Mio. km von derSonne entfernt. Am 5. Juli, dem sonnenentferntesten Punkt (Aphel) dagegen sind es ziemlich genau 5 Millionen km mehr, genauer 152,096 Mio. km. Details zu diesen Themen hier bei wikipedia. Das Sonnenlicht ist dann acht Minuten und zehn Sekunden zur Erde unterwegs. Anfang Juli ist das Licht der Sonne siebzehn Sekunden länger zu uns unterwegs.

2018 ist der Perihel Morgens früh um 6:34 mitteleuropäischer Zeit (MEZ).  Sowohl die Uhrzeit als auch der Tag des Perihel schwanken. Etwa alle 60 Jahre verchiebt sich der Perihel um einen Tag.

Perihel
By Modalanalytiker (Own workQuelle der Daten s. Beschreibung) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
Und zudem: „Die Umlaufbahn der Erde verformt sich im Rhythmus von etwa 100 000 Jahren durch die Einwirkung anderer Planeten von einem nahezu perfekten Kreis zur Ellipse. Momentan ist ihre Abweichung von einem Kreis (Exzentrizität) mit 0,0167 recht gering – mit bloßem Auge ist eine solche Ellipse nicht von einem Kreis zu unterscheiden. Wegen der enormen Ausmaße des Orbits bedeutet diese relativ geringe Abweichung dennoch, dass die Entfernung zwischen Erde und Sonne im Jahresverlauf um etwa 5 Millionen Kilometer schwankt.“ Quelle

Tipp zum Perihel, zur Astronomie:

Schreibtischunterlage Sonnensystem und Planeten / Erde Planet incl. Name – 50 cm * 36 cm – PVC Unterlage / Knetunterlage / Schreibunterlage / Tischunterlage , 15,99 Euro.

Buchtipps zum Perihel, zur Astronomie: