28. Juni: Christopher Street Day – CSD – Gay Pride oder Pride Parade

Christopher Street Day
Foto by knipseline, pixelio.de

Christopher Street Day ist ein Festtag, Gedenktag und Demonstrationstag von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern. Gefeiert und demonstriert wird für die Rechte dieser Gruppen sowie gegen Diskriminierung und Ausgrenzung. Alle Veranstaltungen weltweit mit Namen Pride, Christopher Street Day oder Stonewall Memorial gehen zurück auf eine Polizeirazzia am 28. Juni 1969 um 1.20 Uhr in der New Yorker Bar Stonewall-Inn auf der Christopher Street. Im Anschluss an diese Razzia kam es zu mehrtägigen gewalttätigen Ausschreitungen von Schwulen bei Demonstrationen gegen Polizeiwillkür. (wikipedia) „Die CSD in Deutschland finden nicht genau am historischen Datum, dem 28. Juni statt, sondern an den Wochenenden von Juni bis August.“

Unter dem Oberbegriff „Gay-Pride“,  zu denen Gay-Pride-Paraden, Christopher Street Days, Sportveranstaltungen und kulturelle Veranstaltungen wie Filmfestivals gezählt werden, finden in vielen Ländern das ganze Jahr lang statt. „Nach einer Schätzung aus dem Jahre 2003 nehmen jährlich insgesamt 45 Millionen Personen daran teil. Sie bringen zum Ausdruck, dass jede Person selbstbewusst zu ihrer sexuellen Identität stehen kann.“ Eine Liste von Gay-Pride-Veranstaltungen weltweit hier.

Christopher Street Day in Deutschland:  Über 50 Feste, Paraden, Demonstrationen, . – CSD – zwischen Mai und September 2017 hier:  https://www.csd-termine.de/deutschland/

Buchtipps zum Christopher Street Day

Gay Day: The Golden Age of the Christopher Street Parade 1974-1983 by Louis Ginsberg (26-May-2006) Hardcover. Nur noch selten; aktuell ca. 46,- Euro (gebraucht).

 

Es gibt viele Bildbände zum Tag, z.B.: eher queer: Portraits vom Kölner Christopher Stret Day 1998 bis 2009 photographiert von Ibo Minssen ca. 36,- Euro, selten inzwischen.