23. Dezember: Kein Welttag, aber in einigen nordischen Ländern Vorweihnachtsfest mit Geistervertreibung

Vorweihnachtsfest
12019 / Pixabay

Torlaksmesse ist das Vorweihnachtsfest im Norden (Island, Schweden, Norwegen, ..) zur Erinnerung an den isländischen Bischof Thorlak Thorhallson,  der wie ein Heiliger verehrt wurde. Der 23.12. 1193 war sein Todestag. Das Fest entstand aus einer Mischung von ehemals heidnischen Bräuchen und des damals neu einziehenden Christentum in Skandinavien. …

„Mit dem Aufräumen und Saubermachen vor Weihnachten dachte man, auch böse Geister und Mächte aus seinem persönlichen Umfeld vertreiben zu können. ..“ wikipedia

Ob das traditionelle Essen der Isländer an diesem Tag dabei hilft ?? “ Am Tag vor Weihnachten speist die ganze Familie „Kaest Skata“, fermentierten Rochen. Dabei ist der Fisch eigentlich hochgiftig, völlig ungenießbar,… Wenigstens vier Wochen brauchen die Giftstoffe, um sich im Aas zu verflüchtigen. Ungeduld habe früher nicht wenige Menschen ins Grab gebracht“ SPIEGEL Wikingers Weihnacht (2003)

Buchtipp zum Vorweihnachtsfest in Island:

Gebrauchsanweisung für Island: „Der halb deutsche, halb isländische Schriftsteller Kristof Magnusson zeigt uns das sagenhafte Island wie das alltägliche – das jüngste Land der Erde, das vom Erdbeben bis zur Finanzkrise keinen Unfug auslässt.“ 14,99 / gebr. 13,80.