20. Juni: Weltflüchtlingstag – World Refugee Day – Welttag der Migranten und Flüchtlinge

Weltflüchtlingstag
By UNITED for Intercultural Action [Public domain], via Wikimedia Commons
Das Thema ist ein erstmals 1914 von Papst Benedikt XV. unter dem Eindruck des Ersten Weltkrieges ausgerufener Gedenktag, der seither jährlich abgehalten wird. Seit 2001 wird der 20. Juni auch von den UN als Weltflüchtlingstag begangen. Zuvor hatten viele Länder ihre eigenen nationalen Flüchtlingstage begangen und einzelnen Bischofskonferenzen haben zum Teil andere Tage festgelegt, so in Lateinamerika den 12. Oktober, dem Tag der Entdeckung Amerikas. Die Wahl fiel auf dieses Datum, da der 20. Juni zuvor in etlichen Ländern bereits Afrika-Flüchtlingstag gewesen war.

„Der Weltflüchtlingstag ist den Flüchtlingen,  Asylsuchenden,  Binnenvertriebenen, Staatenlosen und RückkehrerInnen auf der ganzen Welt gewidmet, um ihre Hoffnungen und Sehnsüchte nach einem besseren Leben zu würdigen.“  UNHCR-Seite auf deutsch zum Tag hier.  Es wird zudem der „Nansen Refugee Award“ durchgeführt. Wettbewerb durchgeführt, mit dem besonderes Enegagement ausgezeichnet wird. Vorschläge sind willkommen

 Dokumente zum Weltflüchtlingstag:
* UN Beschluss zum Tag vom 4. Dezember 2000 (auf Seite 39 vom 146 Seiten) >>A/RES/55/76 (ohne Abstimmung)
* UN-Seite zum World Refugee Day >>http://www.un.org/en/events/refugeeday/
* für Deutschland: >>http://www.unhcr.de/unhcr/events/weltfluechtlingstaag.html

Aktuelles zum Weltflüchtlingstag unte #worldrefugeesday bei twitter: 

Eine der aktuellsten & wichtigen Seiten zum Tag und Thema ist der offizielle twitter-Kanal des UNHCR (mit fast 2 Mill. Lesern), wo jedoch leider viele Meldungen ohne einen hashtag veröffentlicht werden.  UNHCR bei twitter hier.

Anmerkung: In Deutschland gibt es zudem den Tag des Flüchtlings am 26. September im Rahmen der Interkulturellen Woche sowie ab 2015 der Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung, der zusammen mit dem Weltflüchtlingstag am 20. Juni stattfindet.

 Buchtipps zum Weltflüchtlingstag:

Bekenntnisse eines Menschenhändlers: Das Milliardengeschäft mit den Flüchtlingen Hinter einem raffinierten, extrem flexiblen Netzwerk verbergen sich die Großen des Geschäfts: etwa der Kroate Josip Loncaric, der über Jahre 90 Prozent der chinesischen Immigration nach Europa kontrollierte, oder Muammer Küçük, der türkische Boss der illegalen Immigration im Mittelmeerraum. Über Augenzeugenberichte aus einer Schattenwelt, die niemand kennt, zeigt das Buch die größte kriminelle »Reiseagentur« der Welt bei der Arbeit. .. 208 Seiten aus 2015. 18,95 / 13,72 Euro.

 

Migration und Trauma: Pädagogisches Verstehen und Handeln in der Arbeit mit jungen Flüchtlingen … Es zeigt sich, dass der verantwortungsvolle Umgang mit der Traumatisierung dieser jungen Menschen für die pädagogische Arbeit eine besondere Herausforderung darstellt, für die bislang kaum Konzepte vorliegen. Indem der Autor auf die Erkenntnisse der Traumaforschung, insbesondere die Konzeption der sequenziellen Traumatisierung zurückgreift, entwickelt er einen innovativen, pädagogisch sinnvollen Verstehenszugang. 226 Seiten aus 2012. 20,- / 15,- Euro.