18. Dezember: Internationaler Tag der Migranten

one world
Foto: S.-Hofschlaeger pixelio.de

Am 18. Dezember 1990 hatte die UN-Generalsversammlung die Internationale Konvention zum Schutz der Rechte aller Wanderarbeitnehmer und ihrer Familienangehörigen verabschiedet. Seit dem Jahr 2000 macht der 18. Dezember auf die Rechte von Einwanderern aufmerksam. 

 

Die zentrale UN Seite zum Tag hier: http://www.un.org/en/events/migrantsday/

Weltweit federführend zum Thema ist die International Organization for Migration (IOM) mit Sitz in Genf (´Schweiz).  Dort wird für Deutschland eine Migrantenzahl von 4,77% angegeben, also soviel Deutsche leben außerhalb des Landes, sind emigriert. Zum Vergleich: Aus den USA sind es ca. 0,9 %, für Polen ca. 10%. Eine Welktkarte erlaubt einen genauen Einblick auch in die Ziele der Migration. https://www.iom.int/countries/germany

Dort gibt es auch neu ein Handbuch für Rückkehrer/innen in deutsch, dessen 172 Seiten vollständig kostenlos im download bereit stehen: „Rückkehr und Reintegration von vulnerablen Personen“. ..“Das Handbuch … enthält neben eingehenden Artikeln zur rechtlichen und/oder gesellschaftlichen Situation der verschiedenen Personengruppen vor allem Hinweise und Tipps für die eigentliche Organisation der Rückreise sowie auch zu den wichtigen Vorbereitungen der Reintegration im Rückkehrland. download hier.

Die von der UN am 18. Dezember 1990 verabschiedete Konvention wurde bislang erst von 34 Staaten ratifiziert. In Europa wurde sie 1996 von Bosnien und Herzegowina und 2004 von der Türkei sowie Serbien und Montenegro anerkannt. >Bundeszentrale für politische Bildung: http://www.bpb.de/…

News zum Tag laufen unter dem hashtag:


 

Buchtipp:

Bekenntnisse eines Menschenhändlers: Das Milliardengeschäft mit den Flüchtlingen Hinter einem raffinierten, extrem flexiblen Netzwerk verbergen sich die Großen des Geschäfts: etwa der Kroate Josip Loncaric, der über Jahre 90 Prozent der chinesischen Immigration nach Europa kontrollierte, oder Muammer Küçük, der türkische Boss der illegalen Immigration im Mittelmeerraum. Über Augenzeugenberichte aus einer Schattenwelt, die niemand kennt, zeigt das Buch die größte kriminelle »Reiseagentur« der Welt bei der Arbeit. .. 208 Seiten aus 2015. 18,95 / 13,72 Euro.