18. April: Internationaler Denkmaltag – International Monuments and Sites Day

Denkmaltag
SAURABH1223 / Pixabay

Der Internationaler Denkmaltag wurde 1982 vom Internationalen Rat für Denkmalpflege (ICOMOS; Paris) proklamiert und von der UNESCO 1983 schon beschlossen. Das Thema des Denkmaltag 2018 ist: Heritage for Generations”.

Der Aktionstag soll auf die weltweiten Bemühungen zur Rettung des gefährdeten Kulturerbes hinweisen. .. The UNESCO General Conference adopted the concept by passing a resolution at its 22nd session in November 1983 recommending that Member States examine the possibility of declaring 18 April each year “International Monuments and Sites Day”.

By Vwpolonia75 [CC0], via Wikimedia Commons

1984 gab´s in der DDR anläßlich der „VII. Generalvollversammlung ICOMOS ’84 in Rostock und Dresden“einen schönen Stempel zum Tag.

Anmerkung: Aufgrund der Ähnlichkeit der Bezeichnungen wird in Deutschland für das International Council on Monuments and Sites auch die Bezeichnung „ICOMOS International“ verwendet – im Gegensatz zum Deutschen Nationalkomitee von ICOMOS, das als „ICOMOS Deutschland“ bezeichnet wird. (wikipedia)

Es gibt in vielen Ländern Veranstaltungen zum Denkmaltag die vom ICOMOS, koordiniert werden. Hier einige Events: AlbaniaArmenia– AustraliaBoliviaBosniaand HerzegovinaCanadaCostaRicaChinaCubaFranceGreeceGuatemala

Die UNESCO führt ein weltweites Verzeichnis der Denkmäler „World Heritage List“ . Sowohl über weine Weltkarte als auch eine Liste sind die geschützten Denkmäler zugreifbar. Wer nur in Deutschland bei der UNESCO  suchen möchte schaue hier.

Verzeichnis der Welterbestätten in Deutschland: http://www.icomos.de/deutsches-welterbe.php

 

Buchtipp zum Denkmaltag:

Denkmäler demokratischer Umbrüche nach 1945 ..Im Zentrum des Bandes steht die Frage, ob die Demokratie Denkmäler braucht, welche Funktionen sie haben können und wie die Überwindung von Diktaturen in Europa sich über Erinnerungsdaten hinaus in Gedenkstätten und Denkmälern manifestiert hat. Dabei werden sowohl ’negative‘ Denkmäler, die an die Opfer der Gewaltherrschaft erinnern als auch ‚positive‘ Denkmäler, die der Befreiung und den demokratischen Revolutionen gewidmet sind, aufeinander bezogen .. 288 Seiten aus 2014; 34,90 / 24,- Euro.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.