15. Oktober: Internationaler Tag der Frauen in ländlichen Gebieten – International Day of Rural Women

733343_web_r_k_b_by_tim-reckmann_pixelio-de
Foto: Tim Reckmann / pixelio.de

„Auf der UNO-Frauen-Weltkonferenz 1995 in Peking wurde die Idee eines  “Internationalen Welt-Landfrauentages” geboren. .. Grundlage für den Tag war dann die am 18. Dezember 2007 von der UN-Generalversammlung verabschiedete Resolution 62/136, (Seite 4  Punkt 8)  wonach „Frauen in ländlichen Gebieten, einschließlich indigener Frauen,  eine entscheidende Rolle bei der Förderung der landwirtschaftlichen und ländlichen Entwicklung, …

 

der Verbesserung der Ernährungssicherheit und der Bekämpfung der ländlichen Armut zukommt“ Quelle

Der Tag steht in enger Verbindung zum morgigen (16. Oktober) Welternährungstag.

„The Day recognizes “the critical role and contribution of rural women, including indigenous women, in enhancing agricultural and rural development, improving food security and eradicating rural poverty.”.. UN Seite: http://www.un.org/en/events/ruralwomenday/ 

Deutsche Seite der „Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauen- und Gleichstellungsbeauftragter“ dazu hier: http://www.frauenbeauftragte.org/…

Und in Deutschland? Ein Interview zur aktuellen Lage (2016) der Frauen in ländlichen Gebieten Deutschlands hat Redakteurin Daniela Allendorf (Westfälische Nachrichten) mit Reinhild Abigmann und Elisabeth Nünning geführt. Hier ist es.

 

Buchtipp:

Die Hälfte des Himmels: Wie Frauen weltweit für eine bessere Zukunft kämpfen (Beck’sche Reihe) „Dieses Buch klärt auf. Postiv: Es klagt nicht an, sondern bietet Lösungen. Es nimmt auch verschiedene Hilfsprojekte, Organisationen und deren Arbeitsweisen unter die Lupe und verdeutlicht anschaulich, warum manches gut funktioniert und anderes scheitern muss.“ 12,95 / gebr. ca. 3,- Euro.